Start mit Licht und Schatten

Start mit Licht und Schatten

Unsere beiden aktiven Mannschaften starteten unterschiedlich in die neue Saison. Erwartungsgemäß hat es unsere Zweite als Aufsteiger und neuer Bezirksligist schwer, muss gegen viele Erste Mannschaften antreten. Und dann noch eine englische Woche … Unsere Erste holte in der Verbandsliga zum Auftakt einen Auswärtssieg.

VfB Heusweiler – SV Merchweiler II 7:0 (4:0)

Einen denkbar schlechten Start erwischte unsere Zweite mit einer englischen Woche in der Bezirksliga. Erst die Niederlage zum Auftakt in Dirmingen (3:0), dann am Mittwoch zu Hause gegen Wustweiler (0:2), nun ein noch deutlicheres Ergebnis am Sonntag in Heusweiler.

Jetzt bleibt eine Woche, zu regenerieren, runterzuschalten und Fehler anzugehen. Wollen wir hoffen, dass es am kommenden Sonntag um 13.15 Uhr gegen die SG Hirzweiler/Welschbach/Stennweiler wieder etwas aufwärts geht. Kopf hoch Jungs, aller Anfang ist schwer, gerade als Neuling und die Saison ist noch sehr jung.


SG Saubach – SV Merchweiler 2:4 (1:2)

Unsere Erste zeigte gegen die SG Saubach am ersten Spieltag nicht nur Moral, sondern auch Torhunger. Vier Treffer zum Auftakt auf fremdem Terrain – da kann man nicht meckern.

Die Zuschauer sahen ein durchaus spannendes Match. Der Gastgeber legte vor, Gadell zur Führung (28.). Danach holte Torjäger Lukas Pirron zum Doppelschlag aus. Ausgleich (36.), auf Vorlage von Moritz Schwindling mit dem Kopf sogar die Führung (43.). Riesenfreude beim Anhang.

Nach dem Wiederanpfiff ist Saubach wieder am Drücker, Ausgleich durch Baier (52.), alles zurück auf Anfang. Andreas Gräsel kommt für Simon Jostock, Marcel Zenner für Sascha Bamberg. Gerade dieser Wechsel zahlt sich doppelt aus. Ethan Sampson legt für ihn auf zum 2:3 (64.), Lukas Pirron zum 2:4 (84.). Gegen Ende dürfen weitere Nachwuchstalente ran, Moritz Herrmann und Maxim Stenger.

Klasse, Glückwunsch an unseren neuen Trainer Björn Klos und das Team. Toller Auftakt!

Ein besonderer Dank geht an „Urlaubsvertretung“ Stefan Bost für die schönen Fotos.




Aufstellung: Kevin Collofong – Jan Stoll (C), Lukas Hornung, David Jostock, Ethan Sampson, Moritz Schwindling – Simon Jostock, Lukas Paulus, Felix Kessler – Sascha Bamberg, Lukas Pirron ⚽ (36.), ⚽ (43.) – Trainer: Björn Klos

Bank: Andreas Gräsel, Moritz Herrmann, Colton Izard, Marcel Zenner ⚽ (64.) ⚽ (84.) , Marc Bungert, Maxim Stenger, Peter Kirsch

Nicht im Aufgebot: Lucas Becker, Cino Eren, Niklas Wolter, David Keller, Torben Steil, Pascal Haus, Lukas Kiefer, Johann Kessler, Kevin Pham

Punkte bleiben in Dirmingen

Punkte bleiben in Dirmingen

SG Dirmingen-Berschweiler – SV Merchweiler 2 3:0 (1:0 )

Beim ersten Spiel als Aufsteiger in der Bezirksliga Ill/Theel gegen Dirmingens Erste schlug sich unsere Zweite ersatzgeschwächt zu Beginn noch recht gut. Auf Naturrasen hatte man die größeren Spielanteile, war im Sturm aber zu harmlos. Nur zwei Kopfbälle von Dervishi und Schuler sorgten für Gefahr (27.), Dirmingen vergab aussichtsreich in der 32. Minute, sorgte dann aber in der 40. Minute für die Führung durch Gebhard. Nach dem Wiederanpfiff ging kaum mehr etwas zusammen.

Der Gastgeber übernahm nun das Ruder, kontrollierte das Match. Erst Duwa (60.), dann David Müller und Peifer (68.) können nichts mehr ändern. Speicher erhöht erneut nach Standardsituation zum 2:0 (75.) Zuletzt kommt noch Dominik Jung auf den Platz. Björn Keller im Tor rettet bei mehreren Bällen. Dirmingen verschießt einen Elfer. Kurz vor Schluss dann noch das 3:0 durch Klesen. Schade, und nun wartet am Mittwoch zu Hause auch noch ein ganz schwerer Gegner aus Wustweiler.


Die nächsten Spiele:

Zweite Mannschaft – Bezirksliga Ill/Theel

Mittwoch, 03. August 2022, 19 Uhr, Haldy gegen SV Wustweiler
Sonntag, 07. August 2022, 15 Uhr, auswärts gegen VfB Heusweiler

Auftakt Erste Mannschaft – Verbandsliga Nordost

Sonntag, 07. August 2022, 15 Uhr, auswärts gegen SG Saubach

Derby zum Abschluss einer harten Vorbereitungswoche

Derby zum Abschluss einer harten Vorbereitungswoche

Bei den letzten Vorbereitungsspielen traf unsere Erste auf einen Saarland- und einen Bezirksligisten. Die Zweite, gerade aufgestiegen, wollte am Sonntag beim Bezirksligisten Reinheim testen, das Spiel musste jedoch abgesagt werden.

SV Merchweiler – SV Hasborn 1:1 (0:0)

Bei gutem Besuch und einer verregneten (!) zweiten Halbzeit boten beide Teams einen ansprechenden Auftritt. Der Saarlandligist machte von Beginn an Druck. Schon nach wenigen Minuten klatschte der Ball an die Querlatte. Ein Stürmer war auf unseren neuen Keeper Collofong zugelaufen und blockte seinen Schuss (6.).

Andreas Gräsel wäre beinahe die Führung gelungen, Beckinger wehrt aber zur Ecke ab (20.). Ein Treffer von Sascha Bamberg wird nicht gegeben. Kurz danach pariert Collofong einen harten Schuss von der rechten Seite. Hasborns Freistoß in der 32. Minute hätte er aber nicht bekommen, das Leder sprang nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Wieder ist Beckinger zur Stelle, als unser Neuzugang Sampson ins Eck abzieht (43.).

In der Pause wechselt Coach Klos auf sieben Positionen, jetzt sind die Preußen am Drücker. Erst Felix Kessler, dann Lukas Pirron mit starken Bällen, ohne Erfolg (50./59.). Hasborn schlägt zurück: Collofong kann einen guten Schuss zur Seite abwehren, Lenhardt steht glücklich und versenkt den Ball im langen Eck (61.). Marcel Zenner kommt noch einmal zu einer Kopfballchance (83.). Schließlich sorgt ein Freistoß von Andreas Gräsel in den Strafraum für das Hasborner Eigentor zum Ausgleich in der letzten Minute. Alles in allem ein gerechtes Remis.

SV Merchweiler – SC Wemmatia Wemmetsweiler 4:1 (2:1)

Gegen den Bezirksligisten und Nachbarn Wemmetsweiler dominierte unser Team vor etlichen Zuschauern bei über 30 Grad Hitze erwartungsgemäß. Marcel Zenner erzielte den ersten Treffer selbst (12.) und legte später zur Mitte auf für Felix Keßler (18.). Die Wemmatia hielt mutig mit, Elfmeter in der 22. Minute, Marc Hoppmann verwandelt gegen Pascal Haus flach ins linke Eck zum Anschlusstreffer: 2:1. Jan Stoll vergibt nach toller Vorbereitung durch Maxim Stenger (25.)

Nach der Pause drängt unsere Mannschaft auf weitere Tore, aber etliche Pässe werden zu ungenau gespielt, Wemmetsweiler gerät zumeist in Ballbesitz und versucht zu kontern. Teilweise kommt es nun zu ruppigen Einzelaktionen auf beiden Seiten.

Mit einem schönen Volleyschuss und seinem zweiten Tor erhöht Felix Keßler auf 3:1 (50.). Das gelingt auch Marcel Zenner, der zehn Minuten später eine Unsicherheit der Defensive nach Schuss von Moritz Schwindling wenige Meter vor dem Tor zum Endstand ausnutzt (4:1).

Zwölf Neue an Bord

Der Kader unserer ersten Mannschaft für die Saison 2022/2023 vermeldet insgesamt zwölf Neuzugänge. Neben Trainer Björn Klos (zuvor Borussia Neunkirchen) sind es folgende elf Spieler, darunter etliche Nachwuchstalente. Sehr gefreut haben wir uns über die Rückkehr von Lukas Paulus.

Tor: Kevin Collofong (Borussia Neunkirchen), Torben Steil (A-Jugend)

Abwehr: Colton Izard (Tadcaster Albion FC/USA), Kevin Pham (A-Jugend)

Mittelfeld: Lukas Paulus (Hertha Wiesbach), Simon Jostock (JFG Schaumberg-Prims), Marc Bungert (A-Jugend)

Angriff: Sascha Bamberg (A-Jugend), Moritz Herrmann (A-Jugend), Cino Eren (TSC Zweibrücken), Ethan Sampson (GLASA Elite FC/USA).

Die Preußen verlassen haben Torhüter Max Strack (Borussia Neunkirchen), Max Kohler (Schiffweiler) und Aaron Jordy (SC Wemmatia Wemmetsweiler)


Die ersten Spiele der neuen Saison:

Beide Teams starten mit Auswärtsspielen in die Runde 2022/2023.

Zweite Mannschaft – Bezirksliga Ill/Theel

Sonntag, 31. Juli, 15 Uhr auswärts gegen Dirmingen-Berschweiler

Erste Mannschaft – Verbandsliga Nordost

Sonntag, 7. August 2022, 15 Uhr, in Saubach

Erfolgreiche Testspiele

Erfolgreiche Testspiele

Unser Aktiven-Teams sind weiter auf gutem Wege.

Die Erste siegte in der Vorbereitung am Samstag gegen Viktoria St. Ingbert (Landesliga) mit 0:7, die Zweite kam gegen die Reserve (Bezirksliga) mit einem 0:8-Sieg nach Hause. Beides erneut erfreuliche Matches mit sehenswerten Treffern. Und keinem Gegentor.

Viktoria St. Ingbert – SV Merchweiler 0:7 (0:4)

Auch gegen den zweiten Landesligisten in der Vorbereitung siegte unser Team verdient. Erfreulich, dass auch unsere jüngsten Spieler mit Toren Selbstvertrauen tanken konnten. Herausragend erneut der 18-jährige Sascha Bamberg mit vier Treffern. Darüber hinaus Simon Jostock und Maxim Stenger.

Torschützen: Sascha Bamberg (6.,15.,51.,80. Minute), Simon Jostock (25.), David Jostock (38.) und Maxim Stenger (70.).

Am Mittwoch erwarten wir mit dem Saarlandligisten Hasborn auf dem Haldy den bisher spielstärksten Gegner. Da lohnt sich ein Besuch!

Viktoria St. Ingbert 2 – SV Merchweiler 2 0:8 (0:2)

Bei dem Spiel der zweiten Mannschaften gaben unsere Preußen ebenfalls den Ton an.

Torschützen: Randy Lee Duwa (2), Nico Schuler (2), Benny Rao (2), Alexander Mai und Ali Hay

Alles Neu!

Alles Neu!

Mit souveränen Siegen starteten unsere Aktiven in die Vorbereitung. Klar, das sind keine Standortbestimmungen, sondern erste Schritte zu einer schlagkräftigen Truppe. Aber es lief trotzdem bisher sehr gut. Da freut man sich auf die Runde.

SC 07 Heiligenwald – SV Merchweiler 0:12 (0:5)

Gegen den Bezirksligisten aus der Nachbarschaft benötigte unser neu formiertes Team erst einmal etwas Zeit, um “in die Gänge” zu kommen. Beide Trainer nutzten bei diesem ersten Testspiel die Gelegenheit, in der Halbzeit kräftig durch zu mischen, um möglichst vielen Spielern Einsätze zu geben.

Auffällig auf Merchweiler Seite Nachwuchstalent Sascha Bamberg als Vorbereiter und Torschütze über die linke Seite gemeisam mit Cüneyt Eren, die als offensive Verstärkungen richtig Dampf machten.

Mit Lukas Hornung (Merchweiler) und Matthias Hornung standen sich in dieser Begegnung übrigens Brüder gegenüber, beide in der Defensive. Bei den Preußen haben wir nun neben Felix und Johann Kessler (verletzt) ein zweites Geschwisterpaar im Kader: David Jostock und sein jüngerer Bruder Simon.

Souverän im Mittelfeld Rückkehrer Lukas Paulus von der Hertha aus Wiesbach. Ein überaus faires Spiel bei tollem Wetter mit etlichen Zuschauern.

Toll, dass unser neuer Coach Björn Klos die Nachwuchstalente ins Spiel brachte. Die beiden ersten Texaner der Vereinshistorie, Colton “Chip” Lee Izard und Ethan Andrew Sampson, fühlen sich auch sehr wohl bei unseren Preußen und zeigten eine ansprechende Leistung.

Die Torschützen: Sascha Bamberg (14./26.), Cino Eren (27./44.) Marcel Zenner (45.), Lukas Pirron (46./57./67.), Felix Kessler (Elfmeter/65.) Moritz Herrmann (60./73.). Moritz Schwindling (90.)

SV Merchweiler- TSC Zweibrücken 8:2 (6:1)

Ein Landesligist kam im zweiten Match zum Haldy. Erneut war unser Spiel offensiv ausgerichtet, Coach Björn Klos gab vielen Spielern wieder Einsätze. Wie in Heiligenwald überzeugte Sascha Bamberg auf der linken Seite mit gutem Auge, Spielverständnis und einer Mega-Trefferquote. Auf sein Konto gingen alleine drei Treffer in der ersten Hälfte (6./29./34.). Auch Torjäger Lukas Pirron ließ nichts anbrennen (30./37.) Mit einem 6:1 (ein Eigentor/40.) war zur Pause eigentlich schon klar, wer hier das Sagen hat.

Hälfte zwei, neue Formation, Zweibrücken kommt auf 6:2 heran nach Ecke (48.). Niclas Wolter in der Abwehrkette verletzt sich nach einem Zusammenprall am Kopf, er musste in der Klinik genäht werden. Es geht ihm aber wieder gut. Marcel Zenner und David Keller setzten die Schlussakzente (65./75.). Erneut eine gute Vorstellung unserer Truppe.

Zweite Mannschaft

SV Merchweiler II – SV Elm 6:3 (2:1)

Gegen Elm gab unsere Zweite keinen Ball auf und führte zur Pause bereits 2:1 nach Treffern von Stefan Mai und Jean Marc Hemmer (20./30.). Stefan erhöhte nach Wiederanpfiff sogar auf 3:1 (50.), doch Elm robbte sich bis auf Gleichstand heran. Schließlich sorgten Randy Lee Duwa (78. /4:3) und Flaktrim Dervishi mit zwei schönen Treffern (83./90./5:3, 6:3) wieder für die klare Führung. Nach dem Turniersieg in Göttelborn ein weiteres Erfolgserlebnis.

Die nächsten Vorbereitungsspiele:

Erste

Samstag, 16, Juli, 17 Uhr bei Viktoria St. Ingbert

Mittwoch, 20. Juli, 19 Uhr zu Hause gegen Hasborn

Zweite

Samstag, 16. Juli, 15 Uhr bei Viktoria St. Ingbert

Samstag, 23. Juli, 17 Uhr in Reinheim