Vorstand verabschiedet Spieler

Vorstand verabschiedet Spieler

Erster Vorsitzender Nicola Wirges , Geschäftsführer Peter Hornung, Hauptkassierer Jörg Koch und Spielausschussvorsitzender Thomas Bost haben traditionsgemäß im letzten Training die scheidenden Spieler der leider vorzeitig ausklingenden Saison 2019/2020 gemeinsam mit Trainer Oli Braue verabschiedet.

Yannick Schneider (Hertha Wiesbach) und Sebastian Klauck (SV Bubach-Calmesw.) waren verhindert. Dafür freuten sich Alexander Jochum (Borussia Neunkirchen), Albion Mehmetaj (TuS Wiebelskirchen) und David Lesch (FC Uchtelfangen) sowie Sven Pfeifer (SV Rohrbach) über eine gerahmte Fotocollage mit Highlights ihrer Zeit bei unserem Verein. Peter Hornung fand für jeden Sportler persönliche Worte und gratulierte allen für großen Einsatz.


Als „dienstältester“ Spieler erhielt Alexander Jochum neben einer besonders ausführlichen, großformatigen Fotodokumentation sein Trikot mit der Nr. 5. Alex kam 2016 zu uns und war von Beginn an Stammspieler und hat sich bei uns als tadeloser Sportsman präsentiert. Wir wünschen Alex viel Erfolg bei der Borussia.

Der Verein dankt allen Spielern, die uns verlassen, für ihr Engagement. Die „Chemie“, wie es so schön heißt, stimmte und der Weg zurück steht allen offen. Wir wünschen den Spielern sportlichen Erfolg bei ihren neuen Teams und vor allem Gesundheit, auf und neben dem Platz.

Gräsel erneut der Matchwinner

Gräsel erneut der Matchwinner

SG SV Saubach – SV Merchweiler 0:1 (0:1)

Zweites Match, zweiter Dreier: So kann es gerne weiter laufen.

Auch auswärts gegen Aufsteiger Saubach nahm Trainer Oli Braue erneut unser Nachwuchstalent David Keller mit in die Startelf. Lukas Hornung hat sich sehr rasch wieder in der Defensive etabliert, auch er wieder von Beginn an dabei. Sehr positiv auch die Entwicklung von Andreas Gräsel, der in unserer Offensive Verantwortung übernimmt und zu alter Stärke zurückfindet.

Letzte Woche dominierte er mit David Lesch zu Hause gegen Hangard beim 3:1 klar die erste Hälfte und verwandelte einen Elfer. Auch in Saubach markierte er in der 44. Minute kurz vor dem Pausenpfiff erneut mit einem verwandelten Strafstoß den entscheidenden Treffer des Spiels. Diesen Vorsprung verteidigte das Team bis zum Abpfiff.

Hoffen wir, auch gegen Aufsteiger Schwarzenbach am Sonntag zu Hause wieder zu punkten!

SG Saubach II – SV Merchweiler II 0:2 (0:0)

Unsere Zweite bleibt weiter dran und nahm wie die Erste einen Dreier gegen den Dritten Saubach mit. In der Hinrunde setzte es damals gegen diese Mannschaft die einzige Niederlage der Saison. Das sollte nicht noch einmal passieren. Und das Team hielt Wort.

Nach Freistoß von Daniel Jung verwandelte Ertan Elder in der zweiten Hälfte zur Führung, Benjamin Rao erhöhte trotz dezimierter Truppe zum 0:2.

Klasse, ein wichtiger Sieg für die Männer um Coach Mario Köbrich!

Gräsel und Lesch ganz stark

Gräsel und Lesch ganz stark

SV Merchweiler – Svgg Hangard 3:1 (3:1)

Im ersten Match nach der Winterpause gelangen uns gegen Hangard schon früh die ersten Treffer gegen eine schwache Defensive. Trotz eines Aufbäumens der Tunji-Truppe in der zweiten Hälfte war der erste Heimsieg 2020 niemals gefährdet. Spiel entscheidend die Aktionen von Andreas Gräsel und David Lesch, Pascal Haus im Tor sehr aufmerksam.

Früh gewannen unsere Preußen fast alle Zweikämpfe und setzten Hangard massiv unter Druck. Nach Foul am dribbel- und kampfstarken David Lesch zeigte der gute Schiri Jungfleisch sofort auf den Punkt. Andreas ließ Keeper Alabid reagieren und schob dann souverän in die Mitte (8.).  

Wenige Minuten später ein weiterer schöner Angriff über die linke Seite, Andreas in guter Schussposition, Alabid im Tor klatscht unglücklich ab zum Fünfer, David muss nur noch eindrücken (14.). Noch keine Viertelstunde vergangen, schon 2:0.

Da war gleich Stimmung auf dem Haldy. Etwas sorglos dann die Entwicklung des Gegentreffers: Ballverlust im Mittelfeld, Flankenlauf über links, hoher Ball auf Lerner, der den Zweikampf gewinnt und halbhoch einnickt (20.). Mit dem dritten Treffer kurze Zeit später fand unser Team aber die richtige Antwort: Marcel Zenner, der den verletzten Kapitän Felix Kessler ersetzte, schickt seinen Gegenspieler ins Kino, zieht ab, „Kito“ kann wieder nur abklatschen, Lukas Pirron ist da und drückt rein: das 3:1 (26.).

In der zweiten Hälfte vergebene Freistöße aus guter Distanz, Hangard bis auf wenige Distanzschüsse und eine einzige Aktion blass, Pascal Haus weiter fehlerfrei. Der Sieg geht in Ordnung.

SV Merchweiler II – Borussia Eppelborn 18:0 (6:0)

Nein, es ist kein Handballergebnis, aber unsere Zweite ist momentan eben in guter Verfassung und Eppelborn im Tabellenkeller in schwieriger Phase. Mehr ist zu diesem Match nicht zu sagen.

Tore:
Dirk Meiser (3), Benjamin Rao (3), Randy Duwa (2), Ferhat Kizmaz (2), Abdul Kizmaz (2), Ali Hag (1), Domenico Rao (2), Daniel Jung (1), Ertan Elder (1).


Die nächsten Termine:

Sonntag, 08. März
13.15 Uhr SG Saubach II – SV Merchweiler II
15.00 Uhr SG Saubach – SV Merchweiler

Kein Tor im Dauerregen

Kein Tor im Dauerregen

SV Preußen Merchweiler – SF Rehlingen 0:1 (0:1)

Wie gegen Eppelborn sorgte ein Treffer bei Flutlicht, Dauerregen und eiskaltem Wind für die Entscheidung im letzten Testspiel. In der ersten Hälfte brachten Lesch und Pfeifer mit schnell vorgetragenen Flankenläufen immer wieder Gefahr, eine Vorlage von David landete an der Querlatte.

Zwingende Chancen blieben jedoch aus. Rehlingen auf ähnlichem Niveau, ein Stellungsfehler unserer Abwehr kurz vor dem Pausenpfiff bringt schließlich Spiel entscheidende Tor, Pass durch die Lücke, Blick zum Torhüter, schöner Heber ins lange Eck, Führung für den Gast.

In der zweiten Hälfte nur noch wenig Erbauendes, Max Strack im Kasten muss öfter raus und klärt, zeigt gutes Stellungsspiel. Unsere Offensivabteilung kommt leider nicht mehr zum Ausgleich.

Beim Theater gilt eine missglückte Generalprobe als gutes Vorzeichen für die Aufführung. Hoffen wir, dass das am Sonntag auch so eintreffen wird.

Guter Test gegen Eppelborn

Guter Test gegen Eppelborn

SV Preußen Merchweiler – FV Eppelborn 0:1 (0:1)

Der Tabellenzweite der Saarlandliga Eppelborn ging mit dem 0:1 recht glücklich vom Platz. Nach druckvollem Beginn und der frühen Führung (Kopfball, 13. Minute) lief beim Favoriten am Dienstagabend unter Flutlicht nur noch wenig zusammen.

Unser Team hingegen störte den Spielaufbau zusehends besser und hätte bei der größten Chance von Pfeifer – unser früherer Kapitän Andreas „Zimbo“ Zimmermann rettete gerade noch auf der Linie – und dem folgenden Kopfball von Felix Kessler (35.) den Ausgleich schaffen müssen.

Auch der Freistoß von Lukas Pirron kurz vor der Pause, den Eppelborns aufmerksamer Keeper Lißmann über die Querlatte lenkte, hätte einen Treffer verdient.

So blieb es beim knappen Sieg Eppelborns, in der zweiten Hälfte passierte dann nicht mehr viel. Alles in allem aber erneut ein respektables Match unserer Ersten.

Das letzte Testspiel:

Dienstag, 25. Februar, 19 Uhr gegen SF Rehlingen (Verbandsliga SW) in Merchweiler

SV Merchweiler II – SG Schiffweiler/Landsweiler II 4:0 (2:0)

Unsere Zweite bleibt weiter dran und siegte auch souverän gegen den Bezirksligisten aus Schiffweiler. Es hätten sogar noch weitere Treffer fallen können.

Torschützen: 1:0 Meiser; 2:0 Chachour; 3:0 Kizmaz Abdul ; 4:0 Rao Benny.

Vorbereitung in vollem Gange

Vorbereitung in vollem Gange

Unsere erste und zweite Mannschaft gibt Vollgas in der Vorbereitung.

Letzte Woche war beim Testspiel unserer Ersten zu Hause gegen den Saarlandligisten Jägersburg wenig zu holen. Ganz früh bereits erfolgreich, ließ der quirlige Gast unserer Truppe über die gesamte Spielzeit wenig Raum und arbeitete sehr effektiv nach vorne. 0:3 zur Pause, am Ende 0:5. Lukas Pirron konnte seine beiden guten Chancen nicht in Tore ummünzen.

Unter Flutlicht und Regen herrschten sicherlich auch keine optimalen Bedingungen. Leider verletzte sich Yannick Schneider, der gerade erst wieder nach seiner langen Pause Fuß gefasst hat, erneut. Dieses Mal an der Hand. Er wird wohl einige Wochen pausieren müssen.

Lukas Pirron zum 0:2

Am Samstagnachmittag liefs dann gegen den Landesligisten Wiesbach 2 beim 2:0-Sieg deutlich besser. Zur Pause noch torlos, verhinderte Keeper Max Strack mit zwei Glanzparaden nach Eckbällen die Führung der Gastgeber. Felix Kessler verschoss einen Elfer nach Foul an David Lesch (55.).

Parade Max Strack

In unserer Offensivabteilung gefiel David mit seinen guten Dribblings, auch die Jugendtalente Keller und Thiel (später zudem Kiefer) zeigten großen Einsatz. Mehmetaj arbeitet sich zurück ins Team. Lukas Pirron verwandelte zweimal souverän (77./90. Minute). Ein guter Auftritt.

Nach 1/2 jähriger Pause wieder zurück: Lukas Hornung

Hier die weiteren Testspiele auf dem Haldy:

Dienstag, 18. Februar, 19 Uhr gegen FV Eppelborn (Saarlandliga) in Merchweiler

Dienstag, 25. Februar, 18 Uhr gegen SF Rehlingen (Verbandsliga) in Merchweiler


Kader verändert sich weiter – Jostock kehrt zurück

Wie bereits berichtet, werden in der kommenden Saison Lucas Becker (Eppelborn) und Alexandro Gallace (Wustweiler) zu uns stoßen. Fest als dritter Neuzugang ist nun auch Rückkehrer David Jostock (Hertha Wiesbach). David war für unsere Defensive 2015 bis 2018 ein wertvoller Spieler und traumhaft sicherer Elfmeterschütze.

In der Winterpause verließen uns bereits Matthias Denne (Schiffweiler) und Nico Schorr (Hüttigweiler). Alexander Jochum (Borussia Neunkirchen) und Yannick Schneider (Co-Trainer Hertha Wiesbach) orientieren sich im Sommer neu.

Zweite Mannschaft verstärkt sich

Auch unsere zweite Mannschaft, die noch Aufstiegschancen hat, kann Neuzugänge vermelden: Abdul Kizmaz (Knopp Wiesbach), Randy Lee Duwa (FC Kandil), Nadjem-Eddine Chachour (Calcio Neunkirchen), Artur Dirlein ( TUS Lappentascherhof) und Özal Acar ( Hangard).

Ein erstes Testspiel gegen Uchtelfangen 2 wurde 5:4 gewonnen. (4x Meiser, einmal Duwa).

Nächstes Testspiel: Sonntag, 16.2 gegen Schiffweiler/Landsweiler 14.15 Uhr zu Hause.