Überwintern mit 23 Punkten

Print Friendly, PDF & Email

SV Habach – SV Preußen Merchweiler 1:4 (0:0)

Auf schwerem Naturrasen knapp über dem Gefrierpunkt waren die Spieler im Oberdorf am Sonntag nicht zu beneiden. Dass wir den kleinen Habacher Platz als deutlicher Sieger verlassen würden, ahnten wohl nur wenige. Da taten wir uns bisher ja meist sehr schwer. Habach blieb jedoch zuletzt in sieben Spielen ohne Sieg, der Preußen-Adler verspürte mit schönen Erfolgen Aufwind. Die Chance für drei Punkte war also gegeben.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Luki !

In der ersten Hälfte blieb die Begegnung noch torlos, dann wurde es richtig munter. Kapitän Felix Kessler zur Führung nach der Pause (51.), Marco Kleer erhöht per Elfmeter zum 0:2 (56.), Eigentor zum einzigen Gegentreffer der Gastgeber, das 1:2 (66.), dann der glänzend aufgelegte Vorlagengeber Andy Gräsel, endlich einmal wieder selbst erfolgreich, zum entscheidenden 1:3 (78.). Am Ende traf sogar unser Nachwuchstalent David Keller noch zum 1:4 (83.).

Wir stehen demnach zur Winterpause auf Platz 6 mit 23 Punkten – stark!

Trainer feiern Geburtstag

Oliver Braue und Mario Köbrich feiern heute ihren Geburtstag.

Der SV Preußen gratuliert von Herzen und wünscht beiden Trainern Gesundheit, Freude und noch viele erfolgreiche Jahre bei den Preußen!

SV Habach II – SV Preußen Merchweiler II 5:5 (3:3)

Mit insgesamt zehn Treffern sahen die Zuschauer in Habach ein Kampf betontes, torreiches Match, bei dem Habach immer wieder in Führung ging, aber Merchweiler zu keiner Sekunde aufgab. 2:0 nach nur acht Minuten, die Preußen ziehen nach. Zur Pause 3:3.

Dann die vermeintliche Vorentscheidung zum 5:3 in der 64. Minute, die Preußen kommen aber wieder zurück. Ein ganz intensives Spiel von Salim Bouchama, der auch den Ausgleich in der 70. Minute erzielte. Die weiteren Torschützen: Dirk Meiser (15.), Tobias Scheidhauer (39.), Ali Hay (45. +2) und Heiko Dielmann (65.). Klasse, tolle Moral!