U19 behält weiße Weste

Print Friendly, PDF & Email

SG Merchweiler – Saar 05 3:2 (1:1)

Auch im dritten Heimspiel der jungen Saison bleiben die Punkte in Merchweiler. Gegen den Regionalliga-Absteiger aus Saarbrücken zeigte unsere Mannschaft Klasse und Herz.

In der Anfangsphase bemühte sich der Gast um Ballbesitz und Ballkontrolle. Anders unsere U19, die mit viel Tempo den direkten Weg zum Tor suchte. In der 20. Minute zieht Johann Kessler einen scharfen Sprint an, und der Abwehrversuch mit Schulterkontakt bringt ihn im Strafraum zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelt Johann selbst zur 1:0 Führung.

Johann verwandelt zum 1:0

Jetzt wird es ein offenes Spiel, Saar 05 drängt auf den Ausgleich. In der 35. Minute nutzt Felix Quinten einen Zuordnungsfehler und drückt ein zum 1:1. Mit diesem Ergebnis geht es in die Pause.

Im zweiten Durchgang bekam das Spiel eine kämpferische Note. Kurz nach Wiederanpfiff konnte Niki Backes noch den Führungstreffer für die Gastmannschaft erzielen, doch die Saarbrücker Elf zeigte sich emotional aufgeladen und verlor ihren spielerischen Faden.

Der Ausgleich aus Sicht von Marc Hoppmann (11)

Nach einer Zeitstrafe für einen Gastspieler in der 60. Minute kippt das Spiel endgültig zu unseren Gunsten. Dreh- und Angelpunkt Maxim Stenger, mit vielen Ballkontakten im Mittelfeld, setzte gekonnt seine Mitspieler ein. Er machte ein sehr gutes Spiel. Zunächst ein Abseitstreffer, dann endlich der verdiente Ausgleich durch Aaron Jordy (65.).

Beeindruckend die Leistung der Mannschaft im Endspurt. Mit den eindeutig größeren Reserven ließ unser Team den Gegner bis Spielende nicht mehr zur Entfaltung kommen. Johann Kessler, an diesem Tag kaum zu stoppen, besiegelte mit einem sehenswerten Treffer (82.) seine herausragende Leistung und bescherte seinem Team den dritten Sieg im dritten Heimspiel.

Johann nach dem 3:2 Siegtreffer

Mit Spannung erwarten wir das Lokalderby am Mittwoch 23.10.2019 (19:30 Uhr) in Bildstock nach einer dreiwöchigen Spielpause. Die Partie in Auersmacher wird nach unserem Dafürhalten wiederholt werden müssen. Hier hatte der Schiedsrichter einen Feldverweis (gelb-rote Karte) gegen unsere Mannschaft ausgesprochen, obwohl bereits vor zwei Jahren die 5-Minuten Zeitstrafe im Jugendbereich wieder eingeführt wurde. Da diese Entscheidung zum Nachteil unserer Mannschaft nicht der Jugendspielordnung des SFV entspricht, haben wir gegen die Wertung Protest eingelegt.