Matchwinner Pirron und Jordy

2. Oktober 2021

VfB Theley – SV Merchweiler 2:4 n.V. (1:1)

Drei Spiele in sieben Tagen – das ist hart für den Kader.

Deshalb liefen am Pokalabend am Mittwoch beim Verbandsligisten Theley zu Beginn unsere Talente aus der Jugend (Lukas Kiefer,Johann Kessler, Simon Marx und Maxim Stenger) auf, ergänzt um zwei Spieler der Zweiten Mannschaft, Flaktrim Dervishi und Randy Duwa. Leider verletzte sich Flaktrim schon früh nach einem Foul am Knie und musste später zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus. Von dieser Stelle gute Besserung!

Die erste Hälfte zeigte von beiden Seiten wenig Berichtenswertes. Lediglich Randy Duwa überlief immer wieder die Abwehr, seine Schüssen aus spitzem Winkel gingen jedoch drüber (16./26.). Die beste Chance auf Naturrasen hatte Johann Kessler, Theleys Keeper kann reaktionsstark abwehren (46.). In der zweiten Hälfte wird der Gastgeber stärker, Silas Krämer schiebt beim ersten nennenswerten Angriff nach guter Kombination das Leder ins lange Eck, die Führung (61.). Wir halten dagegen, nichts Zwingendes.

Gleich drei Stammspieler sollen die Wende bringen (70.), was sich letztlich auch bewährt. Zuerst schockt uns Theley aber noch mit einem Pfostentreffer, dann wäre es wohl sehr schwer geworden (78.). Wir arbeiten nun gut nach vorne, bekommen auch zwei Freistöße in guter Position, ohne Erfolg. Schließlich ist es Lukas Pirron, der doch noch in der 90. Minute die Verlängerung erzwingt.

Alles auf null, Konzentration. Kaum wieder auf dem Platz, verwertet Aaron Jordy eine präzise Flanke von Randy Duwa zur Führung (92.). Theleys Defensive ist nun verunsichert, wir legen nach, wieder schlägt Pirron zu, das 1:3 (102.). Zweite Hälfte der Verlängerung. Geht da noch was? Theleys Anschlusstreffer zum 2:3, erneut Krämer, lässt noch einmal Hoffnung bei Theley aufkommen (108.). Die währt aber nicht lange. Aaron Jordy zieht staubtrocken ab, das 2:4 (110.). Die Preußen sind weiter, super.

Der Mannschaft ein großes Kompliment für den Willen, das Ding doch noch einmal umzubiegen. Und den vieles Fans aus Merchweiler ein Dankeschön, die an einem Wochentag den Weg nach Theley auf sich genommen haben. Letztlich wurden sie mit einem spannenden Match belohnt.

Kuriosität am Rande: Das Spiel begann etwas später, weil der Schlüssel zur Schiedsrichterkabine abbrach und sich dort die Pfeife befand. Zum Glück hatte unser Vereinsmitglied Jörg Koch noch eine im Auto und half damit aus … Sachen gibt’s …