Josef Kleer zum Ehrenmitglied ernannt

von | 02.9.2020 | Verein | 0 Kommentare

Im Rahmen unseres Helferfestes überreichte Peter Scheidhauer am Samstag die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft an Josef Kleer, der bereits 2004 mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde. 

Die Ehrenmitgliedschaft ist die höchste Auszeichnung, die der Verein aussprechen kann. Josef Kleer ist in der 100-jährigen Vereinsgeschichte das 26. Ehrenmitglied, das durch Beschluss der Mitgliederversammlung ernannt wurde.

Josef Kleer startete 1964 in der Preußen-Jugend, die er bis zur A-Jugend durchlief. Von 1974 bis 1989 spielte er in der Ersten Mannschaft und wurde 1977 Meister der A-Klasse Nord. Nach dem erneuten Aufstieg in der darauffolgenden Saison spielte Josef Kleer zwei Jahre mit den Preußen in der Verbandsliga Saar.

2004 erreichte Josef Kleer mit der AH-B die Saarlandmeisterschaft.

Auch in den Jahren nach seiner aktiven Laufbahn engagierte sich Josef Kleer in Vorstand und Jugendabteilung stets aktiv für die Preußen.

Durch seine besonderen und herausragenden Leistungen für den Verein hat sich Josef Kleer verdient gemacht. Der Sportverein Preußen Merchweiler bedankt sich bei seinem Ehrenmitglied Josef Kleer.

1968 D-Jugend Gruppenmeister: v.l.n.r. Alfred Kremp, G. Koszyk, Uwe Ehrlich, Rainer Zimmer, Michael Wilhelm, Stefan Schmidt, Josef Kleer, Rainer Reichert; Johann Bugiel, Jürgen Zimmer, Friedhelm Siffrin, Uwe Reichert, Alfred Hansen
MEISTER 1976/77 Gernot Jung, Michael Schneider, Hans Salzmann, Gernot Tyb’l, Horst Kläser, Dietmar Grewenig, Josef Kleer, Peter Scheidhauer, Volker Flesch, Hans Mohr, Julius Herrmann; Herbert Sänger, Gerhard Larouette, Manfred Kirsch, Peter Niederländer, Ralf Ludwig, Gerhard Junk
AH-B Saarlandmeister – Lothar Ehrlich, Dieter Paul, Jörg Schaum, Josef Kleer, Uwe Schaum, Jürgen Seewald, Matteo Rao; Stefan Kiefer, Stefan Keller, Andreas Catarius, Stefan Marx, Hans Alt
1994 E-Jugend – Trainer Josef Kleer, Alexander Zewe, Florian Ehrlich, Thomas Schneider, Tobias Scheidhauer, Abdul Esit; Sebastian Kleer, Björn Keller, Marvin Brendel