Hoher Sieg nach knapper Niederlage

von | 02.17.2019 | Aktive | 0 Kommentare

Nach den Vorbereitungsspielen gegen die Landesligisten Schiffweiler/Landsweiler-Reden und Holz/Wahlschied warten nun noch Quierschied und Elversberg 2 vor dem Start am 10. März. Die Mannschaft ist auf einem guten Weg.

SV Merchweiler- SG Schiffweiler/Landsweiler-Reden: 0:1 (0:1) Nach einer guten ersten Viertelstunde des Gastgebers wachte Schiffweiler auf, marschierte mit guten Kombinationen immer wieder über die linke Angriffsseite nach vorne und setzte unsere Defensive in der ersten Hälfte unter Druck. Zuerst wehrte Pascal Haus im Kasten noch einen gefährlichen Aufsetzer ab, dann war er aus kurzer Distanz machtlos (33.). Kurz vor dem Pausenpfiff vergab Marcel Zenner knapp.

In der zweiten Hälfte das umgekehrte Bild: Merchweiler gibt den Ton an, kann aber eine Vielzahl bester Möglichkeiten nicht nutzen. Pirron (50./87.), Zenner (70./71.), Jochum (86.) – es soll nicht sein. David Lesch setzte Akzente mit guten Vorlagen.

SV Merchweiler – SV Holz/Wahlschied: 4:1 (1:0)Holz/Wahlschied war nicht deutlich unterlegen, spielte zeitweise gut mit, hatte auch mehrere Chancen. Aber vor dem Kasten misslang den Gästen an diesem sonnigen Samstag einfach alles. Die Führung nach einem Fehlpass in der Defensive, Stefan Mai räumt ab (25.). Vor der Pause ein Pfostentreffer nach schönem Freistoß von Lukas Pirron (40.).

Noch landen die meisten langen Bälle im Abseits. Nach der Pause dann Merchweiler überlegen, Marcel Zenners Kopfball nach schöner Kombination über die rechte Seite sitzt (65./2:0).Domenico Rao kann nur noch mit Foulspiel einen Treffer verhindern, Elfmeter, der Anschlusstreffer (70./2:1) Dann dreht Lukas Pirron als Torjäger wie in Furpach auf, verwandelt nach guter Vorarbeit gleich zweimal auf der rechten und linken Seite (3:1/4:1). Das Spiel der Zweiten Mannschaft fiel krankheitsbedingt aus.

Die weiteren Spiele

Sonntag, 24. Februar, 13 Uhr: Quierschied– Merchweiler

Samstag, 02. März, Uhrzeit noch offen: Merchweiler-Elversberg II

Zweite Mannschaft:
Sonntag, 24. Februar, 15 Uhr: Merchweiler 2– Lautenbach