Ganz nah dran am Dreier

von | 20. Oktober 2019 | Aktive | 0 Kommentare

SV Merchweiler- SV Bliesmengen-Bolchen 1:1 (1:0)

Erste gegen den Ersten Bliesmengen-Bolchen. Der auswärtsstarke Tabellenführer nahm nur einen Punkt aus Merchweiler mit und war damit noch gut bedient. Unsere Mannschaft lief mit Keller, Hemmer, Lesch auf, Pascal Haus hütete dieses Mal den Kasten.

Oli Braue hatte das Team gut eingestellt. Kein Angsthasen-Fußball, sondern massives Stören im Mittelfeld und rasches Umschalten nach vorne. Das überraschte wohl auch den Favoriten.  

Die erste Hälfte arbeiteten wir nur wenige, aber gute Chancen heraus. Ganz früh Schuss aus spitzem Winkel von Alex Jochum, vorbei (5. Minute). Dann Sven Pfeifer mit einem echten Vollspann-Kracher von halbrechts, Keeper Marco Curcio, bester Spieler der Gäste, reißt gerade noch beide Fäuste hoch (19.).

Eine schöne Flanke kann Marcel Zenner alleine auf weiter Flur nicht verwerten, ihm rutscht das nasse Leder von der Stirn (35.). Kurz danach macht er es besser. Schussversuch zentral von David Lesch, abgeblockt, Marcel legt nach, rein ins Glück (44.) – die verdiente Führung kurz vor dem Pausenpfiff.

Mengen bis auf einen Flachschuss vorbei am langen Pfosten (12./Bauer) enttäuschend.

In der zweiten Hälfte setzen unsere Jungs wieder das erste Highlight. Marcel Zenner tankt sich rechts durch, geht nach innen, zieht ab – Curcio ist schon wieder präsent und wehrt zur Ecke ab (46.). Mit dem 2:0 wäre wohl das Match gelaufen. Nach einer Ecke sind wir aber unaufmerksam und kassieren das Remis (56./Schramm). Plötzlich sind zwei rote Karten fällig – Pascal im Tor und Stürmer Munz geraten nach einer Offensivaktion der Menger aneinander. Schiri Spang greift völlig überraschend zu zwei Platzverweisen – gelb für beide hätte es sicher auch getan (76.). 

Wenige Minuten später kratzt Sven Pfeifer das Leder von der Linie. Schramm war durch und legte vorbei an Max Strack (84.). Eine letzte Aktion von Marvin Keller hätte beinahe den Siegtreffer gebracht. Sein Distanzschuss klatscht aber nur auf die Querlatte (90.). Insgesamt zeigte unser Team ein richtig gutes Match, ein Dreier wäre möglich gewesen. Weiter nun mit anstrengenden Tagen: Pokal in Erbach (Mittwoch), Spiel erneut zu Hause gegen Marpingen (Sonntag). 

SV Merchweiler 2- SV Humes 2 8:0 (7:0)

Die Siegesserie unserer Zweiten hält an. Siebtes Match in Folge gewonnen. Hammer! Dieses Mal gegen Humes 2. Zur Pause schon mit 7:0 auf und davon, war die zweite Hälfte nur noch Schaulaufen. Die Torschützen: Benni Weber (2), Marco Kleer (2), Kizmaz F., Meiser, Hay und Bouchama. Platz 2, Erster Eiweiler in der Kreisliga, nur drei Punkte besser. Wenn der Trainingsbesuch weiter anhält,  kann das ein fröhlicher Sommer 2020 werden … Am kommenden Sonntag kommt Eiweiler auf den Haldy!