Basti muss es richten

FSV Jägersburg II – SV Merchweiler 1:2 (0:0)

„Unklaucklich“ meinte Peter Hornung nach dem Schlusspfiff und so war es auch beim Finish in Jägersburg. Erst der zweite Treffer unseres Abwehrchefs Sebastian Klauck in der 90. Minute entschied das Match gegen Jägersburgs Reserve, das Schlusslicht der Liga.

Trainer Oli Braue ist momentan jedoch nicht zu beneiden. So viele Spieler fehlen verletzungsbedingt: Schneider, Denne, Pirron, Kleer, Gräsel, Wolter, Schwindling. Mit Mehmetaj, David Keller und Hemmer mussten die jüngsten im Kader von Beginn an ran.

Die Zuschauer erlebten bei Bilderbuchwetter eine verschlafene erste Hälfte mit Vorteilen für den Gastgeber. Ein missratener Rückpass zu Keeper Max Strack hätte Jägersburg um Haaresbreite schon in der zweiten Minute die Führung gebracht, aber er kann gerade noch zupacken. Felix Kessler lenkt mit tollem Einsatz einen starken Schuss über den Kasten (14.), sogar die Querlatte rettet wenig später (22.). Jean Marc Hemmer zeigt erneut eine Topleistung, wird gerade noch im Strafraum gestoppt, kein Elfer (34.). Die beste Chance, ein Schuss aus der Drehung von Marcel Zenner, bleibt hängen (39.).

Marcel Zenner

In der zweiten Hälfte kommt David Lesch, spielt sogleich einen tollen Pass auf Hemmer in die Spitze, der will flach einschieben, aber Eckert im Tor ist unten. Dann wieder so ein brutales Foul im Mittelfeld, ähnlich wie gegen Ballweiler. Hemmer lässt Ruoff stehen, der rennt hinterher und tritt ihm in die Beine. Schiri Gillen gibt nur gelb, das hätte rot sein müssen. Jean Marc konnte leider nicht mehr weiter spielen.

Das Aus für Jean-Marc Hemmer nach grobem Foulspiel

Für ihn nun Nico Schorr auf dem Platz. Freistoß für Jägersburg, Max wehrt ab, im Nachschuss die Führung durch Bach (57.). Unser Team schüttelt sich kurz, kommt zurück. Ecke von rechts auf Sebastian Klauck, der mit nach vorne gerückt ist. Direktannahme mit dem Innenrist neben den Pfosten, der Ausgleich (59.).

Sebastian Klauck genial zum 1:1

Jetzt ist Musik drin. Wir wieder im Glück, als erneut ein Freistoß im Nachschuss an den Pfosten klatscht (65.). Langsam kehren wir wieder ins Spiel zurück, erarbeiten eine Chance nach der anderen. Jan Stoll mit starkem Abschluss, Eckert hält (70.). Ein Tor wird wegen Abseits nicht gegeben (73.), David Keller im Strafraum gefoult, kein Pfiff (80.). Dann in der Schlussoffensive Klauck auf Anweisung des Trainers erneut wieder vorne mit dabei. Zenner verfehlt, Jan stochert nach, Sebastian schnappt sich die Kugel und hämmert sie aus 15 Metern in die Maschen: das 1:2 (90.). Supi, Basti. Oder: Unklaucklich eben …

Sebastian Klauck zum 1:2

SC Falscheid II – SV Merchweiler II 0:5 (0:1)

Erneut siegen unsere Jungs von der Zweiten souverän. Dreimal Benni Weber, einmal Hay und einmal Kizmaz. Eine sehr ausgeglichene, tolle Leistung des gesamten Teams, wie Coach Mario Köbrich bestätigte. Super, nur drei Punkte hinter dem Ersten Eiweiler, erste Mannschaft.  Jetzt zu Hause Humes 2 packen. Wir bleiben ganz nah dran …