Erwartungsgemäß unterlegen

2. September 2018

FSV Jägersburg 2- SV Merchweiler: 5:1 (1:0)

Schon vorab war klar, dass Jägersburgs Zweite zu Hause auch mit Spielern des spielfreien Oberligateams auflaufen würde. Tatsächlich standen dann vier des besten Kaders auf dem Platz. Für uns wurde die Aufgabe auswärts damit doppelt schwer.

Zu Beginn leistete sich der Gastgeber im Aufbau jedoch haarsträubende Abspielfehler, da hätten wir mehr draus machen müssen. Marco Kleer und Alexander Jochum kamen zu guten Einschussmöglichkeiten aus kurzer Distanz – leider ohne Erfolg (3./14./31.) Jägersburg setzte zuerst ein Ausrufezeichen mit einem Querlattenschuss (Freistoß 17.). Dann in der 33. Minute ein Ballverlust unseres Teams im Mittelfeld. Der schnelle und trickreiche Oberligaspieler Schäfer ist über rechts auf und davon, sprintet zuletzt auch an Max Strack vorbei und schiebt ins leere Tor zur Führung. Alex mit gutem Abschluss aus der zweiten Reihe, der Keeper reißt die Fäuste hoch (42.). Noch ist alles offen mit 1:0 zur Pause.

Kaum zurück, muss sich Max im Kasten gegen drei Schüsse hintereinander aus wenigen Metern wehren und bleibt Sieger. Unser Nachwuchskeeper hielt dieses Mal alles, was zu halten war. Dafür traf das Pech einen anderen. Valentin Meiser, sonst Mr. Zuverlässigkeit in Person, hält einen Ball zu lange im Strafraum, wird bedrängt und will wohl zurück zum Torhüter spielen. Stattdessen schiebt er das Leder unhaltbar ins Eck. Dieses Eigentor (60.) ist der Bruch im Match.

Jägersburg setzt nach und kontert uns nach erneutem Fehler im Mittelfeld aus. Der Flachschuss von rechts ins lange Eck – wieder von Schäfer – ist nicht zu halten (71.). Auch der Anschlusstreffer zum 3:1 von Alex nach Vorlage von David Lesch (76.) sorgt für keinen Motivationsschub mehr in unserem Team.

Eckbälle werden leichtsinnig verschenkt, Kopfballduelle nicht richtig angenommen, die Luft ist raus. Jägersburg macht auf Vorlage von Kiefer mit Qoroviqi den Deckel drauf (4:1, 83.). David Lesch kann sich zuletzt noch einmal frei machen, schaltet den Turbo ein, leider knapp vorbei (86.)

Kiefers 5:1 vor dem Abpfiff setzt den Schlusspunkt.

Sicher war das Ganze vorhersehbar, aber unser junges Team braucht unbedingt einmal einen Erfolg. Zumindest ein Punkt wäre für die Moral wichtig gewesen. Hoffen wir, dass wenigstens im Pokal am Mittwoch ein Weiterkommen möglich ist.

Unsere Zweite, aktueller Tabellenführer, hatte spielfrei, erwartet am Sonntag den Lokalrivalen Illingen 2.

Die nächsten Spieltermine:

Erste Mannschaft-

Saarlandpokal: Mittwoch, 5.09.2018, 19 Uhr in Wustweiler.

Sonntag, 09.09.2018, 15 Uhr zu Hause gegen SV Bliesmengen/Bolchen

Zweite Mannschaft-

Sonntag, 09.09., 17 Uhr zu Hause gegen Illingen 2.