Blickpunkt KW 38 /2006

24. September 2006

SV Preußen Merchweiler Jugendabteilung  

C7-Jugend

FC Niederkirchen – SV Merchweiler 1:5 (1:4)

Tor: Oliver Klein Feld: Marvin Keller, Manuel Dörr, Steven Mohr, Benedikt Zimmer, Vassilios Antoniadis (1/Elfmeter), Francesco Rino, Matthias Marx, Daniel Niedermeier (4)

Trainer: Stefan Marx             

In diesem Spiel war unsere Mannschaft anfangs klar überlegen und erspielte sich Chance auf Chance. Vassilios Antoniadis erzielte per Foulelfmeter das 1:0. In der Folgezeit erwiesen sich dann Matthias Marx und Daniel Niedermeier als hervorragend eingespieltes Team. Matthias „tankte“ sich immer wieder bis zur Außenlinie durch und legte dann mustergültig für Daniel auf, der auf diese Art einen lupenreinen Hattrick erzielte. Beim Stande von 4:1 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte machte sich bei einigen unserer Akteure Kräfteverschleiß bemerkbar, Niederkirchen kam nun besser ins Spiel und hatte sehr gute Torgelegenheiten. Torwart Oliver Klein verhinderte in dieser Phase mit waghalsigen Paraden und guten Reflexen weitere Anschlusstore. Schließlich war es wieder das Paar Matthias Marx als Vorbereiter und Daniel Niedermeier als Vollstrecker, das den  5:1-Endstand herstellte. Besonders bemerkenswert bei diesem Spiel waren der große kämpferische Einsatz aller Jungs und der gute kameradschaftliche Umgang miteinander.

C11- Jugend

Bubach/Calmesweiler- SV Merchweiler 0:13

Die Mannschaft aus Bubach war nicht der erwartet starke Gegner. Unsere Mannschaft beherrschte den Gegner nach Belieben und das Ergebnis geht voll und ganz in Ordnung. Der Ball lief glänzend in den eigenen Reihen und es wurden reihenweise Torchancen herausgespielt. Die erfolgreichsten Torschützen waren Daniel Niedermeier (6), Marvin Keller (2) und Sebastian Schmitt (2); je einmal trafen Manuel Dörr, Mathias Marx und Vasili Antoniadis.

D1-Jugend

SV Merchweiler – SG SV Stennweiler 2:1 (1:1)

Pascal Haus, Aline Balzer, Matthias Bermann, Robert Grabovac, Jonas Fell, Stefan Mai, Tobias Kessler, Robin Maul, Kevin Gemeinder (1/Foulelfmeter), Timo Herrmann (1), Marcel Zenner, Jonas Müller, Tobias Maas, Krzysztof Schmidt

Trainer: Michael Müller

Gleich im zweiten Spiel dieser Runde kam es schon zur Begegnung mit der starken Spielgemeinschaft SV Stennweiler. Die Gäste zeigten von Begin an, dass sie nicht umsonst so hoch gehandelt werden. Bereits nach vier Minuten lagen wir mit 0:1 zurück – die Defensive war ohne Zuordnung, zu weit weg vom Gegner weg und im Mittelfeld ungeordnet. Nach einigen Umstellungen verbesserte sich das Spiel aber und dank einer starken kämpferischen Leistung kehrte langsam auch wieder die Ordnung zurück. In der 26. Minute konnte Marcel Zenner nur durch ein Foul im 16-Meter-Raum gebremst werden. Diese Chance lies sich Kevin Gemeinder nicht entgehen und traf zum 1:1 Halbzeitstand. Die zweite Hälfte begann wesentlich stärker und die Kräfte des Gegners ließen offensichtlich nach. In der 50. Spielminute traf Timo Herrmann bereits zum 2:1 Endstand.

Fazit: Unsere Mannschaft begeisterte mit tollem Kampf und sehr gutem Teamgeist. Mit dieser Einstellung lässt sich einiges bewegen.

D7-Jugend

SG-Bostalsee – SV Merchweiler   3:5

An diesem Tag überzeugte das D7-Team durch eine sehr gute Mannschaftsleistung. Sogar ein 3:1-Rückstand konnte umgebogen werden. Macht weiter so, Jungs! Torschützen waren Krzysztof Schmidt (3) und Tim Jennewein (2).

E1-Jugend

SV Merchweiler- SV Humes  10:1 (4:0)

Tor: Benjamin Schuh, Feld: Jonas Will (1), Erick Stober, Tim Breitung (4), Lukas Krämer (1), Fabian Krass, Jan Tyb´l (2), Aaron Zewe (1)

Trainer: Axel Maul

Mit einer völlig neuen Aufstellung überraschte Trainer Axel Maul bei diesem erfrischenden Sieg unserer E1-Kicker.Vormals eher in Abwehr und Mittelfeld eingesetzte Jungs rückten dieses Mal nach vorne in den Sturm. Sie belohnten den Mut des Coachs mit gutem Zusammenspiel und nie nachlassender Angriffs- und Abwehrfreude gegen einen körperlich eigentlich überlegenen Gegner. Der vierfache Torschütze Tim Breitung erwischte einen glänzenden Tag. Den großen Applaus der Eltern hatten sich unsere Jungs nach dieser überzeugenden Mannschaftsleistung redlich verdient! Und der Trainer natürlich auch.

E2-Jugend

Göttelborn – SV Merchweiler    2:3  (0:0)

Tor: Erik Maul, Feld: Felix Röhlinger (1), Maximilian Spang, Tim Zenner, Nikita Revutzki, Paul Deising (2), Fonfara Michou, Joey Kiefer

Trainer: Georg Deising

Auch in ihrem zweiten Saisonspiel zeigt unsere E2 wieder ein mitreißendes Spiel.

Beim Seitenwechsel stand es noch 0:0. Das Spiel war bis dahin geprägt von zwei starken Abwehrformationen. Die zweite Halbzeit begann jedoch mit einem Paukenschlag. Paul Deising setzte sich im Strafraum durch und erzielte in gekonnter Manier das 0:1. Nur einige Minuten später markierte Felix Röhlinger mit einem herrlichen Konter das verdiente 0:2.

Wer jetzt dachte, das Spiel wäre gelaufen, der täuschte sich, denn Göttelborn glich innerhalb weniger Minuten wieder zum 2:2 aus. Unsere Mannschaft kämpfte jedoch weiter und erspielte sich Chance um Chance. Dann kam die letzte Spielminute: Joey Kiefer tanzte seinen Gegenspieler aus und passte zu Paul Deising, der den Ball nur noch einschieben musste. Der zweite Sieg war unter Dach und Fach – danke Jungs für dieses tolle Fußballspiel!

F2-Jugend

Zwei Siege beim kleinen Turnier in Schiffweiler

Tor: Lukas Weyand, Feld: Dennis Petry (2), Michael Lang, Lars Schlicker, Noel Hartzheim (1), Justin Lütteke, Kevin Scharfenberger, Alexander Mai, Flaktium Dervisi,

Trainer: Marcus Lütteke

Vom kleinen Turnier in Schiffweiler kehrten unsere Kicker ungeschlagen nach Hause zurück. Dennis Petry glänzte beim 2.1 gegen Landsweiler, Noel Hartzheim gelang mit einem schönen Eckballtor der 1:0-Siegtreffer gegen Schiffweiler. Alles in allem wieder eine überzeugende, geschlossene Mannschaftsleistung der kleinen Preußen! 

„Alte Herren“ AH

SV Merchweiler-Göttelborn: 5:1 (1:1)

Im ersten Gruppenspiel der neuen Saison tat sich unsere Mannschaft gegen Göttelborn anfangs sehr schwer. Bis Mitte der ersten Halbzeit war Göttelborn die bessere Mannschaft und ging durch einen harten Distanzschuss an den Innenpfosten verdient in Führung. Erst nach dem Rückstand begann unserer Truppe besser zu kombinieren und schaffte den Ausgleich vor der Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel lief der Ball dann wesentlich besser, die Preußen beherrschten Ball und Gegner. Aufgrund der deutlich stärkeren zweiten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung.In der nächsten Pokalrunde trifft unsere Mannschaft am Montag, 2. Oktober 2006, in Merchweiler auf den FV Eppelborn – Anstoß ist um 19.00 Uhr.