Aktive mit Testspielen in Reisbach und Hühnerfeld

17. August 2020

Unsere erste und zweite Mannschaft kommt so langsam in Wettkampfmodus. Fünf Monate Pause, das ist schon eine Herausforderung für alle. Die Zweite testete zuerst in Fischbach und siegte überraschend mit 5:4. Samstag in Hühnerfeld verlor das Team von Mario Köbrich mit 2:4, muss noch etwas an der Defensive und der Disziplin feilen.

Die erste Mannschaft hatte am Freitag in Reisbach ihr erstes Testspiel überhaupt. Für den Gegner, ebenfalls ein Verbandsligist, war es schon die dritte Partie in der Vorbereitung. Zudem fehlten in unseren Reihen Jan Stoll und Lukas Pirron.

Nach der ersten Hälfte blieb das Match mit 2-3-Führung für unsere Preußen (zwei Tore von Marcel Zenner, Elfmetertreffer von Andreas Gräsel vor der Pause) noch offen. Dann mehrten sich die Torgelegenheiten für die angriffsfreudigen Gastgeber, der Ausgleich folgte zum 3:3 recht früh (52.). Gräsel verschoss nun einen Elfer (60.), zweimal verhinderte nur großer Einsatz unserer Abwehr auf der Linie den Rückstand. Reisbach war in der Schlussphase doch noch erfolgreich mit Flachschüssen ins lange Eck (75./81.).

Das 3:5 ist zum aktuellen Zeitpunkt sicher kein Maßstab. Es fehlt noch an Abstimmung der Laufwege, flüssigen Kombinationen, Zweikampfverhalten, der gesamten Wettkampfpraxis eben. Oli Braue ließ auch unsere jüngsten Spieler aufs Feld. Auffallend Johann Kessler in der Offensive, der mit seiner Schnelligkeit für Unruhe sorgte. Er scheiterte mehrmals nur ganz knapp. Erfreulich auch die Rückkehr von Moritz Schwindlig nach anderthalb Jahren Pause! Er musste leider nach einem Schlag auf die Nase ausgewechselt werden.

Weitere Termine der Ersten (mit Vorbehalt):

Samstag, 22. August,17 Uhr gegen Viktoria St. Ingbert (Haldy)
Sonntag, 23. August, 17 Uhr gegen FC Saarbrücken 2 (Haldy)
Mittwoch, 26. August, 19 Uhr, in Quierschied
Freitag, 28. August, 19 Uhr beim SC Uchtelfangen

Zweite Mannschaft:

Samstag, 22. August, 14.45 Uhr gegen Viktoria St. Ingbert 2 (Haldy)
Samstag, 29. August, 16 Uhr gegen FC Düppenweiler (Haldy)