Wieder nur einen Punkt gegen den Abstieg

21. April 2015

FV Siersburg – SV Merchweiler 1:1 (1:1)

Nach einem kampfbetonten, insgesamt fairen Match trennten sich Merchweiler und Siersburg leistungsgerecht unentschieden. Stärkster Spieler unseres Teams war Steven Kuntz, Torjäger Marcel Schorr traf zum Ausgleich in der 35. Minute.

Steven Kuntz 2

Bei strahlendem Sonnenschein auf sehr großem Naturrasen „entschärfte“ Keeper Dominic Recktenwald einen ersten gefährlichen verirrten Ball aus eigenen Reihen mit Flugeinlage über die Querlatte (14.).

Dominic rettet

Marvin Keller vergab aus wenigen Metern die Chance zur Führung, den blitzschnell vorgetragenen Konter über die linke Seite schloss Thomas Heintz danach mit Flachschuss zum 1:0 ins lange Eck ab (27.).

Gegentor Siersburg

Steven Kuntz, neben Sahbaz Husic quirligster Aktivposten auf Merchweiler Seite, behauptet sich mit technischer Brillanz und körperlicher Robustheit gleich gegen drei Gegner, flankt über die rechte Seite nach innen, wo Marcel Schorr goldrichtig steht und mit dem rechten Fuß direkt aufnimmt. Keine Chance für den erfahrenen Torhüter Bies. Ein schöner, ausgezeichnet vorgetragener Treffer.

Tor Marcel

Nach der Pause erneut Marcel Schorr. Er dribbelt über die linke Seite zur Außenlinie, zieht das Leder am Keeper vorbei scharf nach innen, doch niemand ist da, den Ball über die Linie zu drücken. In der 60. Minute belagert Siersburg unseren Kasten. Ein hoher Ball zur Torlinie, Moritz Schwindling rettet in letzter Sekunde und holt sich dabei im Duell mit dem kompakten Kapitän Schmitt eine schmerzhafte Kopfnuss.

Kopfnuss Moritz

Dies verschafft Martin Meink aus unserer Zweiten später den ersten Auftritt in der Saarlandliga, passend zum Sonntag bei Sonne als ehemaliger Sunday-Kicker! Erwähnenswert noch ein weiterer Schussversuch des Siersburger Kapitäns in der 73. Minute – zum Glück vorbei am langen Pfosten. Der insgesamt überzeugende Schiri Siegwart pfeift ab. Wieder nur ein Punkt, der uns nicht wirklich weiterhilft. Lebach gewann leider deutlich.

Marcel Zenner

Witzige Aktion am Rande: Wenigstens gönnten sich die Merchweiler Fans nach dem Abpfiff noch einige Mallorca-Minuten am Fuße der Burgruine und sahen sogar noch einen echten Flitzer unter dem Rasensprenger (jugendfreies Foto auf unserer Homepage) … Sachen gibt´s …

Flitzer

Zurück zum Ernst der Liga: Unsere Erste spielt nun zu Hause gegen Saubach. Trainer Bernd Gries ist an der Außenlinie ausnahmsweise nicht dabei, bringt uns aber von einem sehr erfolgreichen Bundesligisten vielleicht gute Tipps für den Schlussspurt mit.

Unsere Zweite verlor 1:2 in Falscheid, das Spiel unserer Dritten in Eiweiler fiel aus.

Ausblick

Donnerstag, 23. April 2015, 19 Uhr:

SV Merchweiler 2 – SV Landsweiler/Lebach 2

Sonntag, 26. April 2015:

13.15 Uhr: VfB Heusweiler 2 – SV Merchweiler 3

Saarlandliga:

15.00 Uhr: SV Merchweiler- SG Saubach

Unbedingt vorbei schauen – es geht um die Wurst!

Zweite Mannschaft bedankt sich bei Giovanni

In voller Mannschaftsstärke erschien unsere Zweite letzte Woche bei Giovanni in der Hauptstraße in Merchweiler, um sich bei dem sympathischen Restaurantinhaber für die neuen adidas-Trikots zu bedanken. Nach einem herzlichen Applaus überreichten die Spieler dem Chef des Hauses zur Erinnerung ein gerahmtes Mannschaftsfoto. Sicher findet es einen schönen Platz in dem in jeder Hinsicht geschmackvollen Ambiente des Restaurants.

Trikots Giovanni

Tanz in den Mai am 30. April !

Wenn Hubis Hexe samt Besen von Plakaten grüßt, ist es wieder so weit: Der traditionelle, legendäre, unvergleichliche „Tanz in den Mai“ der Preußen steht ins Haus. Mit Bines leckerer Maibowle, Preußens deftigem Schnitzelweck und dem besonders süffigen zweiten Sekt, der natürlich gratis ist … Also nichts wie hin zum lustigen Treiben am Donnerstag, 30. April 2015, um 20.30 Uhr ins Clubheim des SV Merchweiler.