Verbandsliga: Immerhin einen Punkt aus Freisen entführt

21. August 2017

FC Freisen – SV Merchweiler 1:1 (1:0)

David Jostock (schwarzes Trikot, Mitte) – hier eine Archivaufnahme – sorgte mit seinem Elfer für den Ausgleich.

Ein durchaus unterhaltsames Match sahen unsere Fans in Freisen. Das Trauma ist zumindest keines mehr, ein Punkt auf Gegners Platz, da bekamen wir bisher ja immer wieder auf die Socken.

Los gings unglücklich. Unser Abwehrspezialist David Jostock fälschte den einzigen Distanzschuss Freisens unhaltbar in den Winkel ab (35.). Mist, mit Rückstand in die Pause. Danach aber wieder mehr Druck durch die eingewechselten Spieler Bethscheider, Gräsel und Keller für Kleer, Zewe und Zenner. Bethschi holt einen Elfer, David Jostock traut sich, verwandelt: 1:1 (65.).

Keeper Pascal Haus (Archivaufnahme) verursachte zwar einen Elfer, hielt ihn aber danach. Geht auch.

Unser junger Keeper Pascal Haus steht sofort danach auf der anderen Seite im Mittelpunkt. Er foult einen Angreifer, pariert den fälligen Elfer aber sogleich (65.). Aufatmen – es bleibt also beim Unentschieden. Beide Teams haben nun gute Chancen, aber ohne Torerfolg. Remis, es hätte auch anders laufen können.

Nächster Gegner ist Theley zu Hause, der VfB verlor am Sonntag beim Aufsteiger in Lautenbach 0:1.

Die nächsten Spieltermine:

Samstag, 26. August 2017, um 18.30 Uhr auf dem Haldy gegen den VfB Theley

Sonntag, 03. September 2017,15 Uhr beim SV Limbach

Zweite Mannschaft

SV Merchweiler 2 – SV Göttelborn 1: 0:11

Diese herbe Schlappe gegen den wiedererstarkten Lokalrivalen – der SV hatte arge Existenzsorgen – kann nur mit einer deutlich besseren Leistung am Sonntag in Obersalbach beantwortet werden. So halten wir uns nicht in der Spitzengruppe.


Die nächsten Spieltermine:

Sonntag, 27. August 2017, 15 Uhr in Obersalbach

Sonntag, 03. September 2017, 15 Uhr zu Hause gegen die SG

Thalexweiler/Aschbach 3