Unsere Jungs melden sich zurück

2. Februar 2016

7:0 (5:0) gegen Urexweiler mit drei Neulingen

Stefan Mai (nach 20-monatiger Verletzungspause!) und Aaron Zewe (England-Rückkehrer) sowie Christian Simonetta (Rückkehrer) waren die drei „Neuen“ im Team unserer Ersten beim Auftaktmatch der Vorbereitung gegen Landesligist Urexweiler vergangenen Mittwoch. Luca März hat uns in der Winterpause verlassen, ansonsten blieb unsere Mannschaft unverändert. Momentan verletzt sind Kapitän Andreas Zimmermann und Felix Kessler.

Der sympathische Gegner – Teilnehmer des Hallenturniers in Uchtelfangen, Vorrundenkonkurrent und späterer Finalist – war ersatzgeschwächt, trat aber trotzdem mutig unter Flutlicht an. Unsere Preußen freuten sich offensichtlich „wie Bolle“ über das Ende der fußballlosen Zeit, legten los wie die Feuerwehr, ließen das Leder laufen. Defensivkraft Valentin Meiser gefiel mit großem Einsatz, erzielte ganz früh das erste Tor als sicherer Elfmeterschütze nach Foul an Moritz Schwindling (4.) und legte vorgerückt mit dem Kopf nach Ecke noch einen drauf (10.). Jan Stoll – emsig wie immer – staubte ab zum 3:0 (16.), Sahbaz Husic vollstreckte danach am langen Pfosten nach toller Vorarbeit von Lukas Paulus (35.), Marcel Zenner überlistete den Keeper zum 5:0 (40.). In der zweiten Hälfte ließen es alle ruhiger angehen. Ein Eigentor nach der Pause und ein weiterer Treffer von Husic sorgten für den Endstand.

Schön, dass gerade Stefan Mai trotz vieler verletzungsbedingter Pausen wieder zu den Preußen gefunden hat. Er war Aufsteiger 2014, hielt danach weiter den Kontakt zur Mannschaft, fuhr zu vielen Spielen in Runde und Pokal mit. Großer Applaus begleitete deshalb seine Einwechslung gegen Urexweiler.

SV Merchweiler- SV Eintracht Trier: 2:9 (1:6)

Tolle Sache! SV Eintracht Trier, aktueller Tabellenführer der Regionalliga Südwest, lief am völlig verregneten Sonntag auf dem Haldy ein. Trainer Peter Rubeck hat in Merchweiler wegen seiner hohen Motivation und Kompetenz immer noch viele Fans, begleitete das Team als Berater bis zum Aufstieg in die Saarlandliga 2014.

Erwartungsgemäß kam Rubeck fast mit dem kompletten ersten Kader, lediglich der Torhüter vertrat seine jüngeren Kollegen. Unsere Mannschaft hatte zu Beginn zu viel Respekt, wagte sich erst nach einer Viertelstunde nach vorne. Da hatte es dann bereits zweimal geklingelt (7./10.). Trier hielt das Tempo weiter hoch, spielte sehr viel über die Flügel, der quirlige Riedel und Hammel auf der rechten Seite gefielen. Weitere Treffer (20./33./34) folgten, der Kapitän verschoss einen Elfer (26.). Marcel Zenner ließ sich nicht einschüchtern und erzielte aus der Drehung eines der schönsten Tore des Tages (37.) Kurz vor der Pause dann das 1:6 (39.).

In der zweiten Hälfte rückte Antonio Rossi für Dominic Recktenwald in den Kasten und zeigte eine Reihe von Paraden bei Flachschüssen. Rubeck wechselte in der Pause auf vielen Positionen durch. Erneut wird auf Elfer entschieden, 1:7 (46.). Rossi pariert, aus der zweiten Reihe ein starker Schuss genau ins obere Eck, 1:8 (65.). In der 69. Minute nach Foul an Valentin Meiser abermals Elfer. Domenico Rao verwandelt sicher zum 2:8. Kurz vor Schluss dann das 2:9 zum Endstand. Manch Trierer Treffer war abseitsverdächtig (0:1/0:5), ansonsten sahen die treuen Zuschauer (sogar Gäste aus Trier kamen zum Haldy) ein unterhaltsames Match.

Die weiteren Vorbereitungsspiele (bitte beachten Sie wg. der Spielorte unsere Homepage):

6. Februar, 15 Uhr: A-Jugend Elversberg 4:2

9. Februar, 19 Uhr: Wiesbach 2:1

13. Februar, 15 Uhr: Hasborn 1:2