SV Merchweiler – SV Bildstock 0:2 (0:1)

Print Friendly, PDF & Email

SV Merchweiler II – SG Lebach/Landsweiler III 3:1 (1:0)

Die Truppe vom Lokalrivalen aus Bildstock geriet zum Finish der letzten Saison noch mit 0:8 auf dem Haldy gewaltig unter die Räder. Am Sonntag aber eine völlig andere Situation: Starker Start der Hellas in die neue Runde, bei unserem Team bisher eher wechselhafte Auftritte. Es fehlten zudem Denne und Keller (verreist), Wolter und Schneider (verletzt). Ein herzliches Dankeschön an Hans-Peter Meisberger (Die Linke) für die Ballspende!

Bildstock begann zwar mit Feldvorteilen in der ersten Hälfte, bei den Bällen in die Spitze agierte das Team aber zu ungenau. Wenig Erwähnswertes auf unserer Seite zu Beginn bis auf Hemmers Schussversuch, vorbei am langen Pfosten (12.). Bildstock glücklich vor der Pause zur Führung, ein Flachschuss von Lukas Schweitzer wird abgefälscht und landet unhaltbar für Max Strack hoch oben im Winkel (43.).

Nach der Pause hält Hellas den Druck weiter aufrecht, wir können uns trotz großer kämpferischer Note kaum befreien. Pirron versucht es aus der zweiten Reihe, knapp vorbei (52.). Es regnet nun nicht nur Wasser, sondern auch gelbe Karten (alle berechtigt, insgesamt alleine sechs in der zweiten Hälfte). Die Gangart wird ruppiger. Hellas entscheidet das Spiel, als sich wieder Schweitzer fast ungestört das Leder zurechtlegen kann und aus 20 Metern einen echten Kracher unter die Querlatte hämmert (67.), Felix Kessler kommt leider zu spät. 

Nun ist die Lauft raus, unser Team rennt zwar weiter gegen die Bildstocker Defensive an, kann aber nichts mehr retten. Eine missratene Flanke der Hellas klatscht sogar noch gegen den Pfosten unserer Preußen (84.). Einzig Lukas Pirron kommt einmal links durch, hätte besser für Lesch aufgelegt, Keeper Henrichs ist unten (88.). 

Erneut eine Niederlage – wir müssen nun die Zwangspause nutzen, um als Favorit gegen Theley in zwei Wochen unbedingt wieder drei Punkte auf dem Haldy zu sichern. Zuvor geht’s am kommenden Mittwoch im Pokal zum Kreisligisten nach Fürth. Da sollte nichts anbrennen.


SV Merchweiler 2 – SG Lebach/Landsweiler 3 3:1 (1:0)

Unsere zweite Mannschaft dürfte in dieser Runde die spielstärkste Formation der letzten Jahre besitzen. Mit der SG Lebach/Landsweiler 3 stellte sich am Sonntag ein Gegner vor, der erst ein Spiel verloren hatte. Unser Team legte zur Pause aber erst einmal vor, Torjäger Meiser war wieder Spiel entscheidend. Die SG verschoss einen Elfer.

In Hälfte zwei das vorentscheidende 2:0 (erneut Meiser), die SG zieht nach (2:1), handelt sich dann aber zwei rote Karten ein. Domenico Rao verschießt ebenfalls einen Elfer. In Überzahl endlich das erlösende 3:1 (Weber). Damit bleibt unser Team dran am Tabellenführer. Glückwunsch!