Preußen in der Spur

Print Friendly, PDF & Email

********ACHTUNG: POKALSPIEL FINDET NICHT STATT****SPIELABSAGE DURCH GASTGEBER, PREUSSEN EINE RUNDE WEITER********

Und wieder gewannen wir – dieses Mal zu Hause – mit 3:1 gegen den zweiten Aufsteiger, die SG Saubach. In der ersten Hälfte gelang es dem Gast zwar immer wieder über die Flügel durch zu kommen, die Flanken und Freistöße blieben aber wirkungslos.

Wir erarbeiteten, oft nach Fehlpässen der Saubacher im Mittelfeld, gute Konterchancen, bis auf Lukas Pirrons Querlattentreffer (10.) gab es aber nichts Herausragendes zu notieren.

Marcel Zenner verstärkt dann in der zweiten Hälfte den Druck in der Offensive, sein Ball kann noch von Rau pariert werden (53.). Als Alexander Jochum jedoch Maß nimmt und aus 20 Metern perfekt ins Eck abschließt, steigt die Stimmung bei brütender Hitze auf dem Haldy: Endlich die Führung zum 1:0 (63.).

1:0 Alex Jochum

Lukas Pirron verlässt sich kurz danach auf seinen zweiten starken Fuß, dieses Mal der rechte, und zieht aus ähnlicher Distanz ab in den Winkel – ein Traumtor! (65.).

2:0 Luki’s erster Streich

Die SG ist sichtlich beeindruckt und versucht wieder heran zu kommen. Aber umsonst – unsere Preußen wollen jetzt den Deckel drauf machen und stürmen weiter. Wieder ist es Lukas Pirron, der nach schöner Kombination abschließt (80.): Das 3:0.

3:0 Lukas Pirron

Das Eigentor zum 3:1 (83.) ist unwichtig. Super, dass wir den zweiten Dreier eingefahren haben. So geht das, ruckzuck auf Platz 7. Die Saison ist noch jung. Gegen Schwarzenbach wartet Aufsteiger Nr. 3. Auswärts wieder eine harte Nuss. 

SV Merchweiler 2- SG Saubach 2: 2:3 (0:2) 

Gegen Saubach 2 enttäuschte unsere Zweite als Tabellenführer. Hoffen wir, dass das Team wieder am nächsten Sonntag zurück in die Erfolgsspur findet. Die Treffer erzielten Domenico Rao (Elfmeter/47.) und Heiko Dielmann (82.).