Pokal gegen die „Elv“: Tapfer geschlagen

Print Friendly, PDF & Email

SV Merchweiler – SV Elversberg 0:3 (0:3)

1:3, 0:1, 0:3 – in der Reihe unserer Achtelfinal-Begegnungen gegen die SV Elversberg (2009, 2014 und 2019) kann das Match vom Mittwochabend vor rund 400 Zuschauern auf dem Haldy bestehen. Es gab keine Klatsche und unser verletzungsbedingt angeschlagenes Team hielt tapfer dagegen bis zur letzten Minute.

„Goldisch“ unsere Kleinsten als Einlaufkinder. Sehr fair und respektvoll die Fans aus Elversberg. Alles in allem eine echte Werbung für den Fußballsport in unserer Region.

Erwartungsgemäß machte der Regionalligist von Beginn an richtig Dampf und setzte uns mit sicheren Kombinationen und schnellem Flügelspiel massiv unter Druck. Mirza Mustafic schob bereits in der 9. Minute einen berechtigten Strafstoß zum 0:1 in die Maschen.

Sinan Tekerci (25.) und Kai Merk (43.) erhöhten vor der Pause auf 0:3. Wir waren in der Defensive völlig eingeschnürt und kamen so zu keinem Torschuss. Coach Oli Braue ermutigte sein Team zu mehr Aktivität nach vorne.

In der zweiten Halbzeit schaltete der Favorit zwar etwas zurück, unsere Mannschaft stand aber auch zusehends sicherer und erarbeitete sich nun ein ums andere Mal einen Angriff. Kam Elversberg doch einmal durch, rettete der Querbalken oder der glänzend aufgelegte Maximilian Strack im Kasten. Der Höhepunkt: Einen weiteren scharf geschossenen Strafstoß, dieses Mal von Kai Merk, parierte er mit tollem Reflex in der 84. Minute. David Lesch hätte bei einem Konter kurz vor Schluss (86.) beinahe den Ehrentreffer erzielt, verzog knapp oben rechts.

Nach dem Abpfiff gabs anerkennenden Applaus von den hunderten Zuschauern. Großes Lob auch für den Gesamtauftritt der Preußen.


Bedanken müssen wir uns ganz herzlich bei der Sparkasse Neunkirchen, vertreten durch Direktor Stefan Scheer, Filialdirektor Thomas Schmidt, und dem Leiter der Geschäftsstelle Merchweiler, unserem Sportkameraden Mirko Bentz. Ein lieber Gruß auch an dieser Stelle an unseren Ortsvorsteher und „Familienmitglied“ der Preußen Hans-Werner Becker,

v.l.n.r. Thomas Schmidt, Mirko Bentz, Nicola Wirges, Stefan Scheer, Hans-Werner Becker

Für die Ballspende zum Spiel bedanken wir uns herzlich bei der CDU Merchweiler, vertreten durch Hans-Gerhard Jene.

Saarbrücker Zeitung und Saarländischer Rundfunk waren begeistert von der professionellen Vorbereitung. Das Kamerateam filmte von einer kleinen, überdachten Bühne, die unser Technik-Team (Heiner Niederländer, Jörg Schaum und Hans Alt) noch am Morgen gebaut hatte.

Mehrere Social-Media-Reporter (SR, SZ, SVE) posteten die aktuellen Spielstände. Unsere Ordner samt Feuerwehr hatten den Ansturm im Griff, es gab keinerlei Zwischenfälle.

Den Filmbeitrag sendet der SR heute abend im Sportblock des Aktuellen Berichtes ab 19.25 Uhr mit Statements von Oli Braue und Max Strack – unbedingt anschauen!