FCS verteidigt Preußen-Ladies-Cup

15. Dezember 2015

Viel Lob für eine Top-Veranstaltung

Am Samstag veranstalteten wir wieder vor vielen Zuschauern und 16 Teams den beliebten Preußen-Ladies-Cup in der Allenfeldhalle. Dieses attraktive Turnier mit leistungsstarken Teams von der Bezirksklasse bis hoch zur Regionalliga zählt als Qualifikationsturnier zum 14. Volksbanken-Frauen-Masters. Mit Vorjahressieger 1. FCS (2. Mannschaft), 1. FC Riegelsberg, SV Dirmingen, DJK Saarwellingen Niederkirchen, Niederlinxweiler, Dudweiler, Bliesmengen-Bolchen, Heidstock, Hirzweiler/Welschbach, Bildstock, Göttelborn, Wustweiler, Spiesen und Jägersfreude kamen traditionsreiche Teams zu uns.

Unsere neu formierte Mannschaft aus Merchweiler spielt Bezirksklasse und musste die Torfrau ersetzen. Das war natürlich gegen solch versierte Mannschaften eine ganz schwere Aufgabe. Nadine Petry stellte sich der Herausforderung und verletzte sich im letzten Spiel an der Hand. Ein kleiner Trost: Die Turnierleitung wählte den Gastgeber zum fairsten Team des Turniers. Damit waren alle Teilnehmer einverstanden und applaudierten herzlich bei der Pokalübergabe nach dem Finale.

Wie im Vorjahr behauptete sich dort der 1. FC Saarbrücken, hatte aber nach souveräner Vorrunde im Viertelfinale erst einmal gegen die abwehrstarken Mädels aus Bliesmengen-Bolchen zu kämpfen (Endstand 3:1). Riegelsberg im Halbfinale war dann kein Problem (4:0), zur Überraschung vieler verlor dort Dirmingen im Siebenmeterschießen gegen Saarwellingen, sicherte sich aber später den dritten Platz gegen Riegelsberg (3:1). Saarwellingen wehrte sich im Finale zu Beginn noch tapfer, ließ dann aber konditionell und in der Offensivbewegung nach. Der FCS zeigte nun Routine, setzte nach und bewies mit überlegtem Passspiel und Abschluss seine Qualitäten.

Das 2:0 war schließlich verdient. Der FCS erhielt neben dem Siegerpokal auch die Auszeichnungen für die Torschützenkönigin und die beste Spielerin des Turniers. Bürgermeister Patrick Weydmann verlieh alle Pokale gemeinsam mit unserer hübschen Rosenkönigin Aline I, die mit bürgerlichem Namen Aline Schmolze heißt und ihrer Aufgabe sehr charmant nachkam.

An dieser Stelle allen Spendern und Sponsoren herzlichen Dank für ihre Unterstützung. Werner Gemenig war wieder fleißig unterwegs, um die attraktiven Preise und den Besuch der Rosenkönigin zu organisieren. Ein besonderes Dankeschön gilt zudem Thomas Grewen vom Versicherungsbüro Zürich am Alten Markt in Quierschied (Telefon 0800-600-9011), dessen blau-weiße Banner und Beach-Flags die Halle prägten.

Die Turnierleitung war mit dem inzwischen eingespielten Trio Hubert Zimmer, Peter Hornung und Simon Marx ideal besetzt. Simon (13) ist seit fünf (!) Jahren schon unser Turnierassistent und macht das sensationell. Er überwacht die Tabellen, kennt die Spielerinnen bestens und spielt die Musik mit seinem Handy ein. Er hielt wie immer durch vom ersten Anpfiff bis zum letzten Abpfiff. Lieber Simon, eine tolle Leistung! Wir wollen auch unsere Golden-Girls nicht vergessen, die unsere Gäste im Foyer der Halle professionell bewirteten. Super!

Einladung zur Außerordentlichen Generalversammlung

Da wir bei unserer letzten Generalversammlung am 22.11.2015 das Amt des Ersten Vorsitzenden nicht besetzten konnten, ist am Sonntag, dem 17. Januar 2016, um 16.30 Uhr die Neuwahl des Vorstandes zum zweiten Male im Clubheim in der Waldstraße angesetzt. Bis 7. Januar 2016 können Anträge schriftlich unter SV Preußen Merchweiler, Postfach 1211, 66585 Merchweiler oder beim Vorstand eingereicht werden.

Wir bitten wieder alle Mitglieder um zahlreiches Erscheinen, diese Versammlung besitzt für unseren Verein große Bedeutung und stellt die Weichen für die Zukunft.

Vielleicht nutzt der eine oder andere auch die Weihnachtstage, um über ein Amt im Vorstand nachzudenken. Wir wollen uns breiter aufstellen und sind für jede Unterstützung dankbar. Die Einsatzbereiche sind vielfältig und bunt. Sie reichen von der Organisation über handwerkliche Einsätze, den Finanzen und sportlichen Belangen bis zur Stadionansage und dem Thekendienst. Das vergangene Jahr mit dem Austausch des Kunstrasens und vielen Sonderaktionen hat gezeigt, dass wir bereits eine starke Kerntruppe am Start haben. Aber wenn noch mehr Mitglieder anpacken, wird die Arbeit für alle – auch in der Spitze – weniger. Wir freuen uns auf dich!