Ehrung und Dank an Peter Scheidhauer

29. November 2021

Über die sehr harmonisch verlaufende Generalversammlung und die einstimmige Wahl unseres 20-köpfigen neuen Vorstandes hatten wir bereits berichtet. Hier noch einige Worte zu den Ehrungen am vorletzten Sonntag.

Vorsitzender Nicola Wirges überraschte seinen Vorgänger im Amt, Peter Scheidhauer, mit der Ehrenmitgliedschaft. Auch diesen Vorschlag unterstützten die Mitglieder bei der Versammlung einstimmig.

Peter spielte schon als Jugendlicher bei den Preußen, stieß dann später zum Aktivenkader. Auf dem Platz überzeugte er durch sein gutes Stellungsspiel und seine Kopfballstärke. Nach Stationen als Jugendtrainer und AH-Spieler übernahm er zudem etliche Jahre die Geschäftsführung im Vorstand. Als die Nachfolge des Vorsitzenden Hubert Zimmer junior (2009-2015) über Monate ungeklärt blieb, entschloss er sich 2016 für dieses verantwortungsvolle Amt. Peter führte den Verein danach zudem souverän durch das Jubiläumsjahr 2019. Er freute sich sehr über die Auszeichnung, ist als wertvoller Ratgeber weiterhin „seinen“ Preußen treu.

Mit Stefan Marx, Eva Scheidhauer und Petra Koch zogen sich drei Mitglieder aus dem Vorstand zurück. Auch diesem Personenkreis widmete sich der Vorsitzende mit anerkennenden Worten.

„Der Jugendfußball in Merchweiler wurde durch Stefan Marx über Jahrzehnte geprägt“, betonte Nicola Wirges. Er habe etliche Talente geformt und erfolgreich bis zu den Aktiven geführt. Mehrere Auszeichnungen des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) belegten, dass seine Arbeit auch überregional große Beachtung fand und findet. Dank seines vorbildlichen Engagements richtete der Verein im Jugendbereich etliche Meisterschaften aus, öffnete sich sehr früh dem Futsal und etablierte das beliebte Neujahrsturnier in der Halle. Stefan bleibt dem Verein und dem SFV verbunden, betonte der Vorsitzende.

Eva Scheidhauer und Petra Koch standen ebenfalls lange Jahre in der ersten Reihe der Preußen. Beide waren nicht nur im Clubheim mit ihrer legendären Kuchentheke, bei Spielen oder Turnieren als fleißige Helferinnen präsent, auch bei großen Dorfveranstaltungen wie dem Fastnachtsumzug, der Kirmes, den Schlemmertagen oder den Weihnachtsmärkten. Gerade im Jubiläumsjahr 2019 zeigten sie, wie wichtig sie für die Preußen sind. Eva Scheidhauer leitete zudem ab 2012 die „Zumba-Ladies“ als neue Fitness-Abteilung des Vereins. „Ihr habt viel Freizeit geopfert und mit eurem großen persönlichen Einsatz das Gesicht des Vereins nach außen geprägt“, stellte Nicola Wirges fest. „Dafür gebührt euch herzlicher Dank“.


Zweite Mannschaft

Salim entscheidet das Match!

SV Preußen Merchweiler 2 – FC Kutzhof 2: 3:0 (0:0)

Unsere zweite Mannschaft, „frischgebackener“ Herbstmeister, weiß um die enge Situation an der Spitze und gab im ersten Match der Rückrunde keinen Ball verloren. Gegen Kutzhof 2 und bei knackigen Temperaturen war das Team von Mario Köbrich von der ersten Minute an sehr präsent, dominierte, spielte auch etliche Chancen heraus. Noch fehlte die Genauigkeit beim Abschluss oder das Aluminium verhinderte die Führung (Hay 9. Minute/Meiser 12. und 26. / Bouchama Lattentreffer 29. und 35.) In der zweiten Hälfte platzte dann aber der Knoten, ein schöner Freistoß von Randy Lee Duwa aus 17 Metern ins kurze Eck überraschte den Kutzhofer Keeper (51.). Nun nahm der Preußen-Express Fahrt auf. Zuerst stand Salim Bouchama bei einem Abpraller am zweiten Pfosten goldrichtig und drückte das Leder über die Linie (64.), dann war es erneut ein wuchtiger Kopfballaufsetzer von ihm, der unter der Latte landete (70.). Damit war die Partie entschieden, die beste Chance der Gäste machte Manuel Zimmer im Tor zunichte.

Mit diesem Sieg verteidigt die Zweite die Tabellenspitze. Der punktgleiche Verfolger Obersalbach gewann jedoch ebenfalls an diesem Spieltag mit 6:1 gegen Bubach-Calmesweiler. Nach der Winterpause kommt es am 6. März zum Topspiel in Obersalbach.


Baumverkauf auf dem Haldy

Beim Baumverkauf handelt es sich um eine Freiluftveranstaltung mit 3-G-Regel (Geimpft-Genesen-Getestet/Stand 28. November). Entsprechende Nachweise sind vorzuhalten. Zudem ist im Innenbereich (zum Beispiel den Toiletten) eine Maske zu tragen. Hier gilt 2-G. Natürlich können sich die Bestimmungen wieder verschärfen. Bitte beachten Sie hierzu die aktuellen Regelungen.