E1 verteidigt Tabellenführung

13. September 2021

Am 11.09.2021 standen erstmals in dieser Saison drei Heimspiele unserer E-Jugend an.

In der Pflichtfreundschaftsrunde trafen die E2 und E3 auf die zweiten Mannschaften der SG Ottweiler-Steinbach bzw. der SG Habach-Wiesbach. Die E1 hatte die SG Habach-Wiesbach 1 zu Gast.

Alle Partien fanden in Heiligenwald statt. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an die Eltern, die den Kaffee-, Brezel- und Kuchenverkauf ermöglichten, und an die Aktiven des SC07, die den Verkauf im Vereinsheim und an der Rostwurstbude organisierten.


SG MWH 1 – SG Habach/Wiesbach 1 11:1 (5:0)

Wenn man liest, dass die Partie mit einem Strafstoß in der ersten Spielminute „begann“ und mit einem Strafstoß in der 50. Minuten „endete“, könnte man meinen, dass es sich um ein besonders hartes Spiel mit vielen Nickligkeiten handeln musste. Das Gegenteil war aber der Fall. Die Begegnung war intensiv, aber äußerst fair!

Mit der SG Habach/Wiesbach 1 war eine zweikampfstarke und sehr engagierte Truppe zu Gast am Sachsenkreuz. Erwartungsgemäß war unser Mittelfeld um Kapitän Noah Grass sowie die Außenflitzer Liam Woll und Erik Moor zu Beginn besonders gefordert, um den wacker agierenden Gästen den Schneid abzukaufen. Dass Robin Vogt bereits in der ersten Spielminute im Strafraum zu Fall gebracht wurde, spielte unseren Jungs natürlich dabei in die Karten.

Noah Grass verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur 1:0-Führung. Im Anschluss gelang es uns immer wieder die gegnerischen Angriffe frühzeitig abzufangen, woran unsere Verteidiger Nico Hinsberger und Elias Becker (später auch Joshua Mathis) einen großen Anteil hatten. Drei weitere Standards (Eckbälle) mit drei weiteren Toren von Noah Grass führten in den Minuten 8, 11 und 14 zu einer komfortablen Führung, die Erik Moor in der 19. sogar auf 5:0 ausbaute (diesmal aus dem Spiel heraus).

Aufregung gab es dann in der Schlussminute der ersten Hälfte, als die Gäste einen indirekten Freistoß im Strafraum erhielten. Freund und Feind war mit der unbekannten Situation sichtlich überfordert. Nur unser Keeper Tim Wehrmeier schaltet schnell und entschärfte die Situation, indem er beherzt den angetippten Ball klärte. Auch in der zweiten Hälfte steckte der Gast nicht auf, es gelang ihm aber nur selten, gefährlich vor unserem Gehäuse aufzutauchen. Stattdessen legte vor allem Erik Moor weiter los wie die Feuerwehr und erzielte noch weitere vier Buden (31., 38., 39., 45.).

Auch Robin Vogt (33.) und Dimi Mavridis (40.) konnten Treffer zur 11:0-Führung beitragen. In der letzten Minute erhielten die tapfer kämpfenden Gäste dann den schon angesprochenen zweiten Strafstoß der Begegnung und konnten durch diesen den Ehrentreffer erzielen. Unterm Strich ein sehr hoher Sieg unserer E1, der in der Höhe nicht erkennen lässt, dass wir gegen einen engagierten und guten Gegner gespielt haben.

Am 18.9. treffen wir auswärts im Topspiel des dritten Qualispieltags auf den VFB Heusweiler. Anstoß ist dort um 14 Uhr.

Aufstellung: Tim Wehrmeier (TW), Nico Hinsberger, Elias Becker, Erik Moor, Noah Graß, Liam Woll, Robin Vogt, Joshua Mathis, Dimi Mavridis

Tore: Erik Moor (5), Noah Graß (4), Robin Vogt, Dimi Mavridis


SG MWH 2 – SG Ottweiler/Steinbach 5:5 (3:2)

Nach dem Schock des ersten Spieltags wollten unsere Jungs in der zweiten Partie zeigen, was sie eigentlich können. In einer bis zum Schluss spannenden Begegnung gegen einen gleichwertigen Gegner aus Ottweiler wechselte das Spielglück immer wieder hin und her.

So konnte Eliseo Frisino zwar nach vier Minuten die Führung erzielen, die Gäste glichen aber fünf Minuten später aus. Chancen gab es auf beiden Seiten reichlich und den Zuschauern wurde ein schönes Spektakel geboten, bei dem mal der, dann jener die Nase vorne zu haben schien. So durften wir uns zunächst über einen zwei Tore Vorsprung freuen. Nach schönen Treffern von Bakri Waly (18.) und Andreas Waldmann (20.) dachte man sogar, die Ottweiler Defensive endlich entscheidend geknackt zu haben.

Aber selbst wenn dem auch so gewesen war, der Sturm der Gäste war noch aktiv und verkürzte in der 21. Minute auf 3:2. Nach der Pause übernahm dann Ottweiler das Kommando, egalisierte zunächst den Spielstand (28.), um dann sogar erstmals in Führung zu gehen (31.). Jetzt lag es wieder an uns, das Heft in die Hand zu nehmen und Andreas Waldmann stellte mit seinem zweiten Treffer auf 4:4 (33.). Aber die Gäste gingen wieder in Front und markierten in der 39. das 4:5.

Nun entspann sich in den letzten zehn Minuten eine Partie, die buchstäblich auf Messers Schneide stand. Chancen wurden auf beiden Seiten generiert, aber immer wieder von den Keepern oder den Abwehrspielern vereitelt. Doch den Schlussakkord sollte unsere E2 setzen. In der 48. drückte Eliseo Frisino das Spielgerät nach einer Ecke zum insgesamt verdienten 5:5 über die Linie.

Unterm Strich ein unterhaltsames Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe!

Aufstellung: Finn Haupert (TW), Andreas Waldmann, Lenny Bungert, Bakri Waly, Timo Jung, Jeremy Dell, Tim Wehrmeier, Eliseo Frisino, Marlo Violi

Tore: Eliseo Frisino (2), Andreas Waldmann (2), Bakri Waly


SG MWH 3 – SG Habach/Wiesbach 2 1:1 (3:3)

Die Wundertüte des Spieltags war unsere E3, die mit zahlreichen Fußballanfängern auflief und von Jonas Hennes, der schon morgens mit der F-Jugend gespielt hatte, verstärkt wurde. Gegner war die ebenfalls neu formierte zweite Mannschaft der SG Habach/Wiesbach. Als Schiedsrichter Hans-Werner Meister die Partie um 12 Uhr mittags eröffnete, wusste also niemand so recht, wie die nächsten 50 Spielminuten verlaufen würden. Und sie sollten bis zum Schluss ähnlich spannend und ausgeglichen verlaufen wie das Duell der E2!

Den besseren Start erhaschte der Gast und erwischte unsere Jungs in der 3. min kalt: 0:1. Doch danach konnte man quasi mit jedem gespielten Ball sehen, wie die SG3-Truppe immer mehr Sicherheit gewann und in die Partie fand. Insbesondere Finn Seibüchler, Jonas Hennes, Anton Knapp, Fynn Recktenwald und Sören Utes gelang es immer mehr ins Spiel zu kommen, während Fabiano Tizzone, Ian Ecker, Youssof Alabdullah und Keeper Justin Hand dafür sorgten, dass hinten nichts mehr anbrannte. Geduldig spielte unser Team weiter und suchte seine Gelegenheit.

Die Geduld wurde belohnt und Jonas Hennes markierte in der 14. Minute den Ausgleich: Ein Eckball lief zunächst an Freund und Feind vorbei, doch dann drosch Jonas das Spielgerät beherzt in die Maschen. Mit dem Remis ging es dann auch in die Pause. Die Pausenansprache, in der insbesondere nochmal die Positionstreue unserer Akteure angesprochen wurde, schien zu fruchten, denn in der 31. Minute ging die SG MWH 3 durch Finn Seibüchler mit 2:1 in Führung.

Dass allerdings noch nicht alles rundläuft und man manchmal noch etwas Lehrgeld zahlen muss, zeigte sich dann aber postwendend, denn nur wenige Augenblicke nach der Führung glich der Gegner aus und konnte in der 40. sogar wieder in Führung gehen. Nun bewiesen unsere Jungs aber Moral und trugen Angriff auf Angriff nach vorne, während Youssof Alabdullah und Sören Utes hinten dem Gegner kein kontrolliertes Durchkommen mehr ermöglichten und Justin Hand durchgeflutschte Bälle sicher ablief.

Nach zahlreichen guten und sehr guten Chancen war es schließlich Jwan Mustafa, der das erlösende 3:3 erzielte. In den letzten Minuten scheiterten wir immer wieder am gegnerischen Torwart oder am Pfosten, sodass es letztlich bei der insgesamt verdienten Punkteteilung blieb.

Unterm Strich kann man mit der Performance unserer E3 sehr zufrieden sein. Man hat sehr schön gesehen, was die Jungs in den letzten Wochen gelernt haben! Setzen sie an dem am Samstag gezeigten Engagement an, wird die E3 uns noch sehr viel Spaß in dieser Saison bereiten!

Aufstellung: Justin Hand (TW), Jwan Mustafa, Youssof Abdullah, Fynn Recktenwald, Ian Ecker, Finn Seibüchler, Sören Utes, Fabiano Tizzone, Jonas Hennes, Anton Knapp

Tore: Jonas Hennes, Finn Seibüchler, Jwan Mustafa