E1 erobert nach dem dritten Sieg im vierten Spiel Platz Zwei der Qualigruppe

von | 14. Oktober 2020 | Jugend, TOP | 0 Kommentare

E1 – SG Bohnental-Hasborn 5:3 (3:1)

Im zweiten Heimspiel der Qualifikationsrunde traf unsere E1 auf den Tabellenzweiten aus Hasborn, der bislang drei Siege errungen hatte und nur gegen den Tabellenführer aus Steinberg-Deckenhardt Federn lassen musste. Für unsere Truppe waren die Ausgangsvoraussetzungen wie folgt: bei einem Sieg konnte man mit den Gästen gleichziehen, bei einem Triumph mit mindestens zwei Toren Unterschied würde man sogar Platz Zwei erobern. Ein Unentschieden oder eine Niederlage würde jedoch das Erreichen der ersten drei Plätze und damit die Quali für die höchste Klasse der E-Jugend im Nordsaarkreis in weite Ferne rücken.

Das Trainerteam Sascha Müller und André Woll konnte für dieses kleine Topspiel bis auf Noah Graß auf alle Stammkräfte zurückgreifen. Tim Wehrmeier hütete demnach das Tor, Nico Hinsberger und Jason Lionti bildeten die Verteidigung, Kapitän Léon Woll übernahm die Schaltzentrale im Zentrum, flankiert von Torben Leischow und Louis Müller und im Sturm begann Lias Bungert. Erik Moor und Finn Sieger komplettierten den Kader.

Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie, die sich erwartungsgemäß zunächst sehr ausgeglichen gestaltete. Nach zehn Minuten übernahmen unsere Jungs aber das Kommando und konnten durch Léon Woll (15.) in Führung gehen. Nun waren wir am Drücker und es rollte Angriff auf Angriff in Richtung des Hasborner Tores. Insbesondere unsere Dreierkette im Mittelfeld zeigte immer wieder, was sie spielerisch drauf hat und kombinierte sich durch die gegnerischen Reihen. In der 16. Minute ließen wir noch eine Hundertprozentige liegen, dann erhöhte aber Torben Leischow nach schönem Zusammenspiel über links in der 19. auf 2:0. Doch Hasborn war noch lange nicht geschlagen. Die Gäste hielten weiter dagegen und erzielten in der 23. den Anschlusstreffer, der jedoch prompt durch einen satten Distanzschuss von Léon Woll, der zum zweiten Mal an diesem Tag von der Strafraumgrenze aus traf, zum 3:1 gekontert wurde. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Pause.

Wie schon am letzten Spieltag tat uns die Unterbrechung nicht so gut. Die Gäste kamen hellwach in die zweite Hälfte, während vor allem unsere rechte Abwehrseite den Wiederanpfiff völlig ver­schlief. Individuelle Fehler und waghalsige Abwehraktionen mündeten schließlich im 2:3 (30., Handelfmeter) und 3:3 (36.). Die Begegnung drohte zu kippen, aber zum wiederholten Male in dieser Spielzeit steckte unsere Truppe nicht auf, sondern errang angepeitscht von ihrem Kapitän wieder die Ober­hand. Das 4:3 in der 38. Minute war ein mustergültiges Beispiel für den wiederentfachten Siegeswil­len. Unser Angriff schnürte die Gäste solange in deren Sechzehner ein, bis die Kugel über der Linie geschoben war (Léon Woll, 38.). Den ergebnistechnischen Schlusspunkt dieser spannenden und mit fairen Mitteln umkämpften Partie setzte abermals Léon mit seinem vierten Treffer an diesem Nach­mittag zum 5:3 in der 43. Minute.

Unterm Strich errang unsere E1 einen verdienten Sieg und steht mit 9 Punkten und 21:13 Toren auf Rang Zwei der Neunergruppe. Am 31.10. steht die Reise zum Tabellenletzten nach Münchwies an, ehe wir am 07.11. zuhause auf den Verfolger aus Uchtelfangen treffen (4. mit 6 Punkten und 41:11 Toren).

Aufstellung: Tim Wehrmeier (TW), Jason Lionti, Nico Hinsberger, Louis Müller, Torben Leischow, Léon Woll, Lias Bungert, Finn Sieger, Erik Moor

Tore: Léon Woll (4), Torben Leischow