Blickpunkt KW 45 / 2006

12. November 2006

B-Jugend erreicht vierte Pokalrunde nach einem echten Fußballkrimi!

SG SC Heiligenwald – SG SV Merchweiler:  3:4 nach Verlängerung (1:1)

Trainer: Angelo Rao

In einem Kampf betonten und dramatischen Spiel hatte die Heimmannschaft den besseren Start und setzte unsere Jungs zuerst mächtig unter Druck. Bei einem der wenigen Spielzüge in der ersten Halbzeit konnte jedoch Kevin Niedermeier den Ball auf Kevin Hoffmann spitzeln, der ganz abgeklärt das 0:1 erzielte. Die Heiligenwalder Jungs nutzten dann aber ihre spielerische Überlegenheit aus und schafften noch vor der Halbzeit den verdienten Ausgleich. Nach der Pause kam unsere Elf wie ausgewechselt aus der Kabine und erkämpfte sich nach einer Vielzahl von Chancen endlich das 1:2 durch Marco Kleer. Fünf Minuten vor Schluss, als die Heiligenwalder ihren Libero auflösten, gelang uns dann über einen Konter sogar das 1:3 durch Fabian Russert.

War das Match nun gelaufen? Von wegen! Die SG Heiligenwald kam durch eine schöne Kombination zum 2:3- Anschlusstreffer. Nun begann bereits die 5. Minute der Nachspielzeit. Der Schiedsrichter sprach dem Gegner noch einen letzten Eckball zu. Getümmel im Sechzehner, sogar der Torwart der Heiligenwalder mittendrin. Plötzlich: Handelfmeter gegen uns! Heiligenwald nutzt die Chance – Ausgleich zum 3:3! In der Verlängerung zeigten unsere Kicker eine Trotzreaktion und mobilisierten die letzten Kraftreserven. Endlich: Nach einer Standardsituation von Abi Krusher drosch Kevin Niedermeier den vom Torhüter abprallenden Ball aus zwei Metern Entfernung unhaltbar ins Gehäuse. Der Sieg wurde dann sicher über die Zeit gebracht.

Großes Kompliment an unsere Truppe, die mit starkem Willen und geschlossener Mannschaftsleistung diesen Pokalkrimi doch noch für sich entschied!

SV Furpach 1  –  SG SV Merchweiler 1:  2:9

Trainer: Angelo Rao

Im zweiten Punktspiel der Bezirksliga Nordost musste unsere Mannschaft gegen Furpach antreten,

wo wir in der Qualifikation eine Klatsche einstecken mussten und mit 9:1 nach Hause fuhren.

In dem Spiel merkte man den Jungs von Beginn an, dass sie hier ihre Revanche nutzen wollten. Furpach wurde kalt erwischt und musste bereits nach 8 Minuten den 0:1 Rückstand einstecken. Über die rechte Seite tankte sich unser Spielführer Schäfer Marc durch und hämmerte den Ball zur Führung ins Eck. In der Folge beherrschte unser Team den Gegner jederzeit. Herauszuheben ist neben der guten Mannschaftsleistung Tim Houy, der wie schon im Pokal eine gute Partie machte und sich selbst mit vier Treffern belohnte. Weitere Torschützen waren Marc Schäfer (3), Abi Kruscha und Marco Kleer.

C11- Jugend

Merchweiler- Berschweiler  6:0

Unsere C- Jugend zeigte sich nach der Niederlage vom vergangenen Wochenende (2:0 gegen Hasborn) gut erholt. An diesem Tag stimmten Einsatzwille und Laufbereitschaft. Berschweiler war zwar körperlich überlegen, konnte aber daraus kein Kapital schlagen. Unsere Jungs spielten schnell nach vorne und ließen dem Gegner keinen Spielraum, um sich eigene Chancen zu erarbeiten. Die Mannschaft aus Berschweiler kam selten in unsere Spielhälfte und hatte nicht eine einzige Torchance. Das Ergebnis geht voll und ganz in Ordnung.

Die Torschützen an diesem Tag waren Daniel Niedermeier (4), Kevin Pruczak und Mike Wirges.

C7- Jugend

SG SV Namborn – SG SV Merchweiler: 4:3 (3:1)

Francesco Rino (Tor), Marvin Keller , Vassilios Antoniadis, Benedikt Zimmer, Daniel Niedermeier (1), Özal Acar, Sebastian Schmitt (2), Arben Krusha

Trainer: Stefan Marx

Gegen die „stämmigen Naturburschen“ aus dem nördlichen Saarland mussten unsere Jungs vom Anpfiff weg alles geben und mächtig dagegenhalten. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf unsere Abwehr zu. Torwart Francesco Rino hatte alle Hände voll zu tun, hielt, was zu halten war, konnte aber drei Gegentore bis zur Pause nicht verhindern. Die wenigen, aber allesamt hochkarätigen Chancen unsererseits wurden leider vergeben. Lediglich Sebastian Schmitt konnte mit seinem Treffer das Ergebnis im Rahmen halten. In der zweiten Hälfte schaltete unsere Mannschaft noch einen Gang höher. Mit Einsatz- und Laufbereitschaft spielten sie die körperlich überlegenen Namborner zeitweise an die Wand. Daniel Niedermeier konnte auf 2:3 verkürzen. Aber ein erfolgreicher Namborner Konter brachte dann die Vorentscheidung zum 2:4. Sebastian Schmitt verkürzte mit seinem zweiten Treffer nur noch auf  3: 4. Schade, aufgrund der bärenstarken zweiten Hälfte unserer Jungs wäre zumindest ein Punkt verdient gewesen.

D1-Jugend (Pokal)

SG SV Bliesen – SV Merchweiler: 4:1 (2:0)

Pascal Haus (Tor), Aline Balzer, Matthias Bermann, Robert Grabovac, Jonas Fell, Stefan Mai, Tobias Kessler, Robin Maul, Kevin Gemeinder , Marcel Zenner, Jonas Müller (1), Tobias Maas, Tobias Wahl, David Müller

Trainer: Michael Müller

Schon die Vorzeichen dieses merkwürdigen Spiels ließen nichts Gutes erahnen: Unser Torjäger fehlte, drei Spieler waren angeschlagen, einer unserer Jungs bekam vor dem Anpfiff Nasenbluten. Gleich zu Beginn stiegen die Fußballer aus Bliesen überhart, ja unfair ein, ohne dass der Schiedsrichter eingriff. Eingeschüchtert kassierten wir rasch das 0:1, kurz danach das 0:2. Dann rappelte sich unser Team aber wieder auf und kam plötzlich zu einer Vielzahl von Chancen. Das Pech klebte jedoch an den Stiefeln – das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Nach der Pause das gleiche Bild: Lattenschüsse, haarscharf am Tor vorbei – aber eben nicht drin. Die logische Folge: Das 0:3. Wegen „undisziplinierten“ Verhaltens verhängte der überforderte Schiri nun auch noch eine 5-Minuten-Strafe gegen uns, trotzdem kamen wir danach zum Ehrentreffer. Nie gaben die Jungs auf, versuchten weiter ihr Bestes. Nutzte an diesen Tag leider nix, so folgte das 1:4.

Aus, vorbei, verloren. Trainer und Eltern waren trotzdem stolz auf das tolle Auftreten unserer Mannschaft, die sich nicht provozieren ließ und in einem hektischen Spiel kühlen Kopf bewahrte. Unsere Jungs haben gelernt, dass man auch nach einem verlorenen Spiel als Gewinner vom Platz gehen kann.

E1-Jugend

SV Merchweiler – Landsweiler-Reden: 3:1 (0:1)  

Benjamin Schuh (Tor), Jonas Will (1), Lukas Krämer, Steven Bewernick (1), Fabian Krass, Valmir Mourina, Jan Tybl (1), Erick Stober, Paul Deising, Aaron Zewe.

Trainer: Axel Maul und Georg Deising

So, die Wette hätten wir gewonnen! Im letzten BLICKPUNKT waren wir uns nach der 0:7-Schlappe der E1 gegen Hirzweiler/Welschbach doch ganz sicher, an diesem Spieltag zu punkten. Und es klappte!

Zuerst machten es unsere Jungs aber wieder einmal spannend, ließen sich zu stark einschnüren. Der Konter des Gegners zum 0:1 war das Ergebnis eines unnötigen Preußen-Dribblings vor der Abwehr. Obwohl unser Team nun auf den Ausgleich drängte, wirkten die Angriffsbemühungen doch recht unkonzentriert. Zur Pause nahmen sich unsere Trainer Georg Deising und Axel Maul intensiv der Jungs an, bauten wie wieder auf und gaben ihnen ihr Selbstvertrauen zurück. Was die vielen Zuschauer an diesem nasskalten Samstagnachmittag in der zweiten Hälfte nun sahen, war ein wahres Feuerwerk der Preußen-Stürmer neben aufopferungsvoll kämpfenden Abwehrspielern. Steven Bewernick wirbelte durchs Mittelfeld, eroberte sich immer wieder Bälle zurück und schleppte sie nach vorne. So erzielte er folgerichtig volley das viel umjubelte 1:1. Landsweiler-Reden geriet nun völlig in die Defensive, konnte nicht mehr kontern. Unsere Jungs hatten klar das Heft in der Hand, Jan Tybl gelang fünf Minuten nach dem 1:1 schon das 2:1. Gegen Ende der Partie wagte sich sogar Abwehrspieler Jonas Will nach vorne und erzielte mit beherztem „Kracher“ aus 12 Metern den bisher schönsten Treffer seiner Laufbahn. Gratulation Jungs, ihr habt super gespielt!

E2-Jugend

SV Merchweiler – Dirmingen: 7:3 (2:0)

Erik Maul (Tor), Felix Röhlinger (1), Steven Bewernick , Tim Zenner , Nikita Revutzki, Paul Deising (1), Maximilian Spang (2), Joe Kiefer (3), Jascha Weis, Stanislav Schwarz, Maximilian Zapper, Aron Neumann

Trainer: Georg Deising

Schlechtes Wetter – schöner Fußball: So das Motto dieses Spieltages. Ein großes Lob an unsere E2-Jugend, da wächst wirklich etwas zusammen. Die Jungs zeigten über die gesamte Spielzeit beherzten Offensiv-Fußball, tolle Spielzüge und eine starke kämpferische Einstellung. Danke für die tolle Vorrunde!

AH/B auf dem ersten Platz gemeinsam mit Illingen!

Nach Siegen gegen Illingen ( 2:1), Schiffweiler (2: 0) , Landsweiler (6:1)  und einer Niederlage gegen Wemmetsweiler ( 1:2) belegt unsere AH-B zusammen mit der Mannschaft aus Illingen den ersten Platz in ihrer Gruppe. Die Feldrunde ist für das Jahr 2006 abgeschlossen und es wird im März nächsten Jahres weiter gespiel