Alles Neu!

11. Juli 2022

Mit souveränen Siegen starteten unsere Aktiven in die Vorbereitung. Klar, das sind keine Standortbestimmungen, sondern erste Schritte zu einer schlagkräftigen Truppe. Aber es lief trotzdem bisher sehr gut. Da freut man sich auf die Runde.

SC 07 Heiligenwald – SV Merchweiler 0:12 (0:5)

Gegen den Bezirksligisten aus der Nachbarschaft benötigte unser neu formiertes Team erst einmal etwas Zeit, um “in die Gänge” zu kommen. Beide Trainer nutzten bei diesem ersten Testspiel die Gelegenheit, in der Halbzeit kräftig durch zu mischen, um möglichst vielen Spielern Einsätze zu geben.

Auffällig auf Merchweiler Seite Nachwuchstalent Sascha Bamberg als Vorbereiter und Torschütze über die linke Seite gemeisam mit Cüneyt Eren, die als offensive Verstärkungen richtig Dampf machten.

Mit Lukas Hornung (Merchweiler) und Matthias Hornung standen sich in dieser Begegnung übrigens Brüder gegenüber, beide in der Defensive. Bei den Preußen haben wir nun neben Felix und Johann Kessler (verletzt) ein zweites Geschwisterpaar im Kader: David Jostock und sein jüngerer Bruder Simon.

Souverän im Mittelfeld Rückkehrer Lukas Paulus von der Hertha aus Wiesbach. Ein überaus faires Spiel bei tollem Wetter mit etlichen Zuschauern.

Toll, dass unser neuer Coach Björn Klos die Nachwuchstalente ins Spiel brachte. Die beiden ersten Texaner der Vereinshistorie, Colton “Chip” Lee Izard und Ethan Andrew Sampson, fühlen sich auch sehr wohl bei unseren Preußen und zeigten eine ansprechende Leistung.

Die Torschützen: Sascha Bamberg (14./26.), Cino Eren (27./44.) Marcel Zenner (45.), Lukas Pirron (46./57./67.), Felix Kessler (Elfmeter/65.) Moritz Herrmann (60./73.). Moritz Schwindling (90.)

SV Merchweiler- TSC Zweibrücken 8:2 (6:1)

Ein Landesligist kam im zweiten Match zum Haldy. Erneut war unser Spiel offensiv ausgerichtet, Coach Björn Klos gab vielen Spielern wieder Einsätze. Wie in Heiligenwald überzeugte Sascha Bamberg auf der linken Seite mit gutem Auge, Spielverständnis und einer Mega-Trefferquote. Auf sein Konto gingen alleine drei Treffer in der ersten Hälfte (6./29./34.). Auch Torjäger Lukas Pirron ließ nichts anbrennen (30./37.) Mit einem 6:1 (ein Eigentor/40.) war zur Pause eigentlich schon klar, wer hier das Sagen hat.

Hälfte zwei, neue Formation, Zweibrücken kommt auf 6:2 heran nach Ecke (48.). Niclas Wolter in der Abwehrkette verletzt sich nach einem Zusammenprall am Kopf, er musste in der Klinik genäht werden. Es geht ihm aber wieder gut. Marcel Zenner und David Keller setzten die Schlussakzente (65./75.). Erneut eine gute Vorstellung unserer Truppe.

Zweite Mannschaft

SV Merchweiler II – SV Elm 6:3 (2:1)

Gegen Elm gab unsere Zweite keinen Ball auf und führte zur Pause bereits 2:1 nach Treffern von Stefan Mai und Jean Marc Hemmer (20./30.). Stefan erhöhte nach Wiederanpfiff sogar auf 3:1 (50.), doch Elm robbte sich bis auf Gleichstand heran. Schließlich sorgten Randy Lee Duwa (78. /4:3) und Flaktrim Dervishi mit zwei schönen Treffern (83./90./5:3, 6:3) wieder für die klare Führung. Nach dem Turniersieg in Göttelborn ein weiteres Erfolgserlebnis.

Die nächsten Vorbereitungsspiele:

Erste

Samstag, 16, Juli, 17 Uhr bei Viktoria St. Ingbert

Mittwoch, 20. Juli, 19 Uhr zu Hause gegen Hasborn

Zweite

Samstag, 16. Juli, 15 Uhr bei Viktoria St. Ingbert

Samstag, 23. Juli, 17 Uhr in Reinheim