Punkteteilung in Habach

8. November 2021

SV Habach – SV Preußen 0:0

Beim zweiten Auswärtsspiel in Folge stand Habach auf dem Zettel. Seit Jahren eine schwere Aufgabe auf dem kleinen Naturrasenplatz im Oberdorf. Das Grün war holprig und tief vom Regen, kostete viel Kraft. Nebel erschwerte zeitweise die Sicht. In einer fairen Begegnung kamen wir trotz vorbildlicher kämpferischer Einstellung über ein torloses Remis nicht hinaus. Die Chancen dazu waren da: Querlatte nach Freistoß Lukas Pirron (10.), Solo Pirron (30.), Moritz Schwindling (44.), Andreas Gräsel (49.), Abseitstreffer Marcel Zenner (61.) und Johann Kessler (78.). Der Gastgeber war vor allem bei Distanzschüssen gefährlich (5./54./88.). Max Strack im Tor ließ aber keinen Gegentreffer zu.

Hoffen wir, dass der kommende Sonntag zu Hause wieder einen Dreier bringt.


SV Habach II – SV Preußen II 2:1 (1:1)

„In der Habach“ kaufte der Tabellensiebte unserem favorisierten Team den Schneid ab, rackerte, gab keinen Ball auf und wurde letztlich belohnt. Sicher wird das Team von Mario Köbrich am Sonntag zu Hause wieder die Scharte auswetzen. Im Kampf um den Titel ist noch alles offen.