E-1-Junioren gewinnen den Meckle Cup

E-1-Junioren gewinnen den Meckle Cup

Zum Abschluss der Saison waren unsere Jungs am 25.06. beim Meckle Cup in Pirmasens geladen. Hier trafen wir auf unbekannte Gegner aus der Pfalz und wussten nicht so richtig, was da auf uns zu kommt.

Die erste Überraschung wurde uns bei Reglement verkündet. Gespielt wird, für uns Saarländer ungewohnt, auf eine komplette Platzhälfte mit 7 gegen 7 – ohne Abseits! Gewechselt wird fliegend.

Gegen 10 Uhr griffen wir ins Turnier ein. Der erste Gegner war Enkenbach. Wir kamen etwas stotternd ins ungewohnte Spiel. Noah erzielte dann den ersten Treffer des Turniers und die Nervosität verschwand. Luca und Lenny erhöhten auf den Endstand von 3:0. Die nächsten beiden Partien endeten 0:0 gegen Klingenmünster und Bobenheim-Roxheim. Die letzte Vorrundenpartie konnten wir dann aber noch einmal deutlich mit 5:0, durch die Tore von Youssef (3), Liam und Erik, gewinnen. Als Gruppensieger trafen wir im Halbfinale auf Baumholder. Hier setzten wir uns mit 1:0 durch. Nun stand das Endspiel zwischen den beiden einzigen saarländischen Vertretern an. In einer ausgeglichenen Partie stand es nach regulärer Spielzeit 0:0 und es musste ein 9m-Schiessen zwischen Saar 05 Saarbrücken und uns den Turniersieger ermitteln. Liam, Erik, Aadam und Noah verwandelten sicher – Tim hielt 2x und der Pott ging an unsere SG!

Wir spielten ein bärenstarkes Turnier und erzielten im Turnierverlauf 9 Treffer bei 0 Gegentoren.

Aufstellung: Tim Wehrmeier, Luca Tittelbach, Liam Woll, Erik Moor, Lenny Bungert, Aadam Alshumari, Youssef Alabdoullah, Noah Graß

E1 mit Arbeitssieg, E2 gewinnt gegen E3

E1 mit Arbeitssieg, E2 gewinnt gegen E3

SG SF Eiweiler 1 – E1 2:4 (0:3)

Unsere E1 reiste am 4. Spieltag zum Auswärtsspiel in den „hohen Norden“ nach Eiweiler/Nohfelden. Im vergangenen Jahr hatte man in der Qualirunde dort eine herbe Klatsche hinnehmen müssen, dieses Mal ging man als leichter Favorit in die Partie. Dass man diesem Anspruch nicht in Gänze gerecht wurde, lag zum einen an der Kombination aus leichtem Regen und rutschigem Naturrasen, zum anderen aber auch daran, dass unsere Truppe lange brauchte, um im Spiel mental anzukommen.

Zwar konnte der Gegner kaum nennenswerte Chancen generieren, man selbst kam aber auch nur schwerfällig in Tritt. 20 Minuten dauerte das ungewohnt unstrukturierte „Gekicke“, bis Léon Woll den Führungstreffer durch eine Ecke, die der Keeper nur noch ins Tor abklatschen konnte, förmlich erzwang. Nun schienen die Ketten endlich gelöst und Erik Moor markierte keine sechzig Sekunden später das 2:0. Mit dem Pausenpfiff zimmerte Léon Woll das Leder sehenswert zum 3:0 in den Winkel des gegnerischen Gehäuses.

So weit so gut. Hätte man meinen können. Aber die Hausherren kamen sichtlich wacher in die zweite Hälfte als unsere Jungs und verkürzten mit einem Doppelschlag in den Minuten 26 und 27 auf 2:3. An dieser Stelle zeigte unser Team jedoch Moral und es gelang uns, das Spiel wieder etwas zu beruhigen und nicht völlig aus den Fugen zu geraten. Die Ruhe war jedoch trügerisch, denn ein „durchgeflutschter“ Ball auf dem nassen Geläuf und schon hätte der Ausgleich fallen können. Die Erlösung brachte schließlich Louis Müller, der in der 48. Minute auf 4:2 stellte. Insgesamt ein Arbeitssieg, der zwar nicht schön glänzte, aber gezeigt hat, dass unsere Jungs auch mal effektiv sein können, wenn es sein muss.

Aufstellung: Tim Wehrmeier (TW), Nico Hinsberger, Jason Lionti, Torben Leischow, Léon Woll, Louis Müller, Noah Graß, Diemo Schiel, Lias Bungert, Erik Moor

Tore: Léon Woll (2), Erik Moor, Louis Müller



E2 – E3 7:1 (5:0)

Der 4. Spieltag der Freundschaftsrunde bescherte uns ein offizielles Bruderduell zwischen E2 und E3. Diese Gelegenheit wollten die Trainer nutzen, um insgesamt vier Debütanten (Paul Hoffmann, Andreas Waldmann (von der F-Jugend), Robin Vogt (F) und Youssef Alabdoullah) Gelegenheit zum ersten Einsatz zu geben.

Darüber hinaus verstärkten auch die beiden F-Spieler Liam Woll und Lenny Bungert wieder den Kader. Wie zu erwarten war, kam der ungeschlagene Tabellenführer besser in die Partie und agierte in einigen entscheidenden Situationen weitaus quirliger und wacher, während die E3 viel Aufwand betrieb, aber wenig Zählbares liefern konnte. Nach sechs Minuten eröffnete Tim Wehrmeier den Torreigen mit einem platzierten Distanzschuss. In einem munteren Spiel, das nicht ganz so einseitig verlief, wie es das Ergebnis erscheinen lässt, gelang es der E2 von Christian Graß an der richtigen Stelle effektiv zu sein und auch spielerisch zu glänzen, während die von André Woll betreute E3 eroberte Bälle unglücklich verlor, die „zweiten Bälle“ nur selten gewann und offensiv am gut parierenden Finn Sieger scheiterte.

Robin Vogt (11.), Diemo Schiel (17./19.) sowie der an diesem Tag besonders starke Elias Becker (25.) schraubten die Führung der E2 auf ein stattliches 5:0 zur Pause. Neben den Torschützen zählte auch Kapitän Joshua Mathis zu den Aktivposten des Spitzenreiters. Auf der anderen Seite stachen vor allem Kapitän Felix Hennes und der Mitte der ersten Hälfte eingewechselte Liam Woll heraus. Über diese beiden und Marvan Khodr setzte die E3 vor allem in der zweiten Halbzeit zur Gegenwehr an, scheiterte aber mehrfach am Keeper Finn oder am Aluminium.

Eine der besten Chancen vergab dabei Leon Grösser. Auf der Gegenseite parierte Mick Müller ebenfalls zahlreiche Bälle, musste aber in den Minuten 27 (Eliseo Frisino) und 43 (Robin Vogt) noch zweimal hinter sich greifen. Nach 45 Minuten belohnte sich die E3 endlich für ihren Aufwand. Liam Woll zog von der rechten Seite in den Sechszehner, ließ drei, vier Gegenspieler stehen und schob die Kugel unhaltbar gegen Finns Laufrichtung zum 1:7-Ehrentreffer ein.

Insgesamt ein gewohnt starker und konzentrierter Auftritt unserer E2, die mit 12 Punkten und 27:5 Toren die Freundschaftsrunde anführt. Unsere E3, die unter Wert geschlagen wurde, rangiert mit 4 Punkten und 11:17 Toren auf Rang 6 des 10er-Feldes.

Aufstellung E2: Finn Sieger (TW), Tim Wehrmeier, Elias Becker, Diemo Schiel, Joshua Mathis, Eliseo Frisino, Robin Vogt, Elias Schmid, Paul Hoffmann, Andreas Waldmann

Tore: Robin Vogt (2), Diemo Schiel (2), Tim Wehrmeier, Elias Becker, Eliseo Frisino

Aufstellung: Mick Müller (TW), Leo Leistenschneider, Lenny Staub, Leon Grösser, Ben Staub, Felix Hennes, Marvan Khodr, Liam Woll, Lenny Bungert, Youssef Alabdoullah

Tor: Liam Woll

2. Spieltag der E-Jugend

2. Spieltag der E-Jugend

Am 10.09.2020 eröffnete unsere E2 den zweiten Spieltag mit einem Heimspiel gegen Wustweiler 3. Nachdem unsere E3 bereits am Wochenende zuvor sich nur ganz knapp gegen diesen Gegner durchsetzen konnte, waren wir also um die Stärken von Wustweiler gewarnt.

Unsere Jungs mussten kurzfristig zwei krankheitsbedingte Ausfälle verkraften. Unser Kapitän Joshua und Eliseo waren nicht an Board. Elias Schmid und Nico rückten daher nach. Noah übernahm kurzfristig dann noch die Kapitänsbinde und füllte diese Position auch vorzüglich aus. Das frühe 1:0 erzielte Elias Becker nach einer Ecke.

Mit dem Schienbeinschoner drückte er den Ball über die Linie. Da Elias seine eigenen Schoner vergessen hatte, bekam er die Schienbeinschoner von Sascha Müller, welcher unsere E1 trainiert und aktiv in der 1. Mannschaft spielt. Sofort sprang die Magie, welche von den Schonern ausging, auf Elias über! Auch in der zweiten Halbzeit konnte Elias treffen. Nach Freistoß von Noah netzte Elias per Kopf ein. Insgesamt konnte der Trainer, Christian Graß, hochzufrieden mit der Leistung seiner E2 sein. Hinten ließen wir nahezu keine Torchancen zu und vorne waren wir in Torlaune. Zu den beiden Toren von Elias gesellten sich noch Lias, Tim, Erik (2x) und Noah (3x) mit weiteren Treffern. Endstand war 10:1.

Aufstellung: Tristan Leischow (Torwart), Nico Hinsberger, Elias Becker, Dimi Mavridis, Noah Graß, Erik Moor, Lias Bungert, Elias Schmid, Tim Wehrmeier

Samstags hatte unsere E3 ihr erstes Heimspiel gegen Bubach/Calmesweiler 2 in Wemmetsweiler. Bei hochsommerlichen Temperaturen sahen die Eltern und Zuschauer einen spannenden Schlagabtausch. Nach 7 erzielten und 6 kassierten Treffern vom Vorwochenende ging es diesmal besonnener zu.

Felix, Leo und Lenny stellten einen sehr starken und sicheren Abwehrverband da. Vor allem Felix glänzte hier als erste Anspielstation unseres Torwartes und gab der Mannschaft viel Ruhe mit seinem Aufbauspiel. Nach vorne lief viel über unsere flinken Außenspieler um Finn Klett und Marvan Khodr. Trotz des soliden Spiels unserer Jungs waren Torchancen des Gegners nicht zu vermeiden.

Mick konnte sich hier mit ausgezeichneten Paraden in den Vordergrund spielen und war der Grund, weshalb es mit einem 0:0 in die Pause ging. In Halbzeit zwei hatten wir leider direkt nach Wiederanpfiff und kurz vor Abpfiff eine etwas schwächere Phase. Durch einen groben Schnitzer nach eigenem Abstoß und einem unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung konnte Bubach zweimal freistehend einschießen. Zwischenzeitlich glich unser Kapitän, Finn Sieger, noch per Strafstoß aus. Am Ende stand aber eine etwas unglückliche und enttäuschende 1:2 Niederlage zu buche.

Aufstellung: Mick Müller (Torwart), Leo Leistenschneider, Lenny Staub, Felix Hennes, Marvan Khodr, Finn Klett, Finn Sieger, Elias Schmid, Liam Simmet, Leon Grösser

Unsere erste Mannschaft wollte am 2. Spieltag gegen Hochwald/Bostalsee den Ausrutscher der Vorwoche wettmachen und zeigte von Beginn an, dass sie das Feld als Sieger verlassen wollte. Bereits nach zwei Minuten klingelte es zum ersten Mal im gegnerischen Gehäuse und bis zur 16. Minute lag die SG-Truppe nach Treffern von Louis Müller (1:0, 4:0, 5:0), Lias Bungert (2:0) und Léon Woll (Kopfballtor nach Ecke von Louis zum 3:0) klar und deutlich vorne.

In der Folge wollte das Trainerteam dann einige Dinge ausprobieren und nahmen einige Veränderungen vor. Durch die Umstellungen kam der Gegner für kurze Zeit besser ins Spiel und konnte mit den ersten beiden Angriffsaktionen in den Minuten 19 und 20 auf 5:2 verkürzen. Unsere Jungs fingen sich aber sofort wieder und mit 6:2 (Léon Woll) ging es in die Pause.

In Hälfte zwei knüpfte die Mannschaft dort an, wo sie aufgehört hatte. Die starke Mittelfeldachse Louis Müller-Léon Woll-Torben Leischow fing nahezu alle gegnerischen Angriffsbemühungen ab und wenn etwas durchkam, war in der Regel bei Jason Lionti, Noah Graß oder Diemo Schiel Endstation. Tim Wehrmeier im SG-Gehäuse hatte einen nahezu beschäftigungslosen Arbeitstag. Vorne rückten Lias Bungert und Erik Moor dem Gegner schon im Spielaufbau auf die Pelle und zwangen diesen immer wieder zu Fehlpässen.

Einen dieser Fehlpässe fing Louis Müller ab und versenkte das Leder sehenswert zum 7:2. Spielerisch sehr gelungen war unter anderem das 8:3 durch Torben Leischow, der zweite Kunstschuss gelang Léon Woll mit einem Lupfer von der Außenlinie zum 9:3. Am Ende siegte unsere E1 nach einer top Mannschaftsleistung verdient mit 11:3. Aus einem starken Team ragten die drei Mittelfeldakteure mit einer sehr starken Zweikampf- und Passquote sogar noch etwas heraus: Louis Müller, Léon Woll und Torben Leischow.

Aufstellung: Tim Wehrmeier (TW), Torben Leischow, Jason Lionti, Diemo Schiel, Léon Woll, Louis Müller, Lias Bungert, Erik Moor, Noah Graß

Tore: Louis Müller (5), Léon Woll (3), Torben Leischow (2), Lias Bungert

E-Jugend startet in die neue Saison

E-Jugend startet in die neue Saison

Am vergangenen Wochenende (4./5.09.) war es endlich wieder soweit. Nach langer Corona-Pause und ein paar wenigen Freundschaftsspielen durften sich unsere Jungs endlich mal wieder in einem Pflichtspiel beweisen.

Den Anfang machte freitags unsere E2 beim Auswärtsspiel in Lebach. Hochkonzentriert gingen unsere Jungs die Sache an. Bereits nach 4 Minuten durften wir das erste Mal jubeln. Torben hämmerte eine verunglückte Abwehraktion aus knapp 20 Metern unter die Latte. Im direkten Gegenzug bekamen wir den Ausgleich.

Ein Kullerball glitt unserem Torwart durch die nagelneuen Handschuhe. Diese wurden danach direkt gegen die Alten gewechselt und fortan hielt Tristan seinen Kasten sauber. Nach 16 Minuten trat Noah eine scharfe Ecke und Erik verwandelte akrobatisch mit dem Rücken zur hochverdienten Führung. In der 24. Minute erhöhte Finn auf 3:1 nach schöner Vorarbeit von Erik und Noah. Anschließend ging es in die Halbzeit. Nach der Pause erhöhte Torben direkt auf 4:1.

Im weiteren Spielverlauf wurden dann von beiden Mannschaften beste Chancen ausgelassen. Noah, Erik, Louis und Torben trafen noch mehrmals den Pfosten und die Latte und auch wir hatten mit 2 Lattentreffern des Gegners etwas Glück. Insgesamt ein verdienter Sieg. Die Abwehr, um Kapitän Joshua, ließ ganz wenig zu und schaltete sich auch mit ins Angriffsspiel ein, wodurch wir vorne viel Druck erzeugen konnten aber auch anfällig für Konter waren, welche wir aber mit vereinten Kräften entschärften.

Aufstellung: Tristan Leischow (Torwart), Torben Leischow, Elias Becker, Joshua Mathis, Dimi Mavridis, Noah Graß, Erik Moor, Louis Müller, Finn Sieger

Samstags stand das erste Saisonspiel unserer E1 in der Quali bei Steinberg-Deckenhardt an. Nachdem alle unsere Spieler dann auch endlich den Spielort gefunden hatten, konnten wir mit zwanzigminütiger Verspätung starten. Wir kamen gut ins Spiel und erspielten uns erste Torchancen. Den Abschlüssen mangelte es dann aber an Kraft und Genauigkeit. Durch einen Fehlpass in der Hintermannschaft gerieten wir dann auch prompt in Rückstand. Beim Kampf um den Ausgleich bescherte dann ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld das 0:2. Nach der Pause versuchten unsere Jungs nochmal alles und wollten den Anschlusstreffer. Leider haperte es an diesem Morgen sehr am Zusammenspiel. Freie Mitspieler wurden meist übersehen oder die falsche Entscheidung getroffen. Das 0:3 war dann nach ca. 10 Minuten in Halbzeit zwei die Folge. Kurz keimte Hoffnung auf, als Noah Louis mit einem Steilpass auf die Reise schickte und dieser zum 1:3 traf. Wenige Minuten später verursachte unsere Abwehr einen unnötigen Elfmeter zum 1:4. Das 1:5 war dann der Schlusspunkt in einem Spiel, welches im Ergebnis viel zu deutlich war.

Aufstellung: Tristan Leischow (Torwart), Torben Leischow, Felix Hennes, Jason Lionti, Eliseo Frisino, Noah Graß, Lias Bungert, Louis Müller, Leon Woll

Nachmittags hatte unsere E3 in Wustweiler die Ehre, den ersten Spieltag für unsere SG zum Abschluss zu bringen. In einem spannenden und etwas wilden Spiel erarbeiteten wir uns erste Spielanteile. Per Doppelschlag brachte uns Diemo in Führung. Kurz darauf zog Erik die Notbremse und es gab Strafstoß für Wustweiler zum verdienten Anschlusstreffer, ehe Ben wieder den alten, zwei Tore Abstand herstellte. So ging es dann mit 3:1 in die Pause. In der zweiten Halbzeit begann ein munteres Toreschießen. Wustweiler verkürzte auf 3:2, ehe wir wieder durch Tore von Erik, Noah und Ben auf 6:2 erhöhten. Wieder verkürzte der Gegner auf 6:4. Erik traf dann mit seinem zweiten Tor des Tages zum 7:4 und alle dachten, dass es das dann auch gewesen sei. In den letzten Spielminuten rückten kämpferische Wustweilerer dann nochmal auf 7:6 heran, ehe das Spiel dann vom Unparteiischen beendet wurde. Bei so vielen Treffern war nicht jedem Kind klar, ob man nun gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hat. Eine kurze Info der Trainer sorgte dann für Klarheit. Hängende Köpfe waren aber nirgends zu sehen. Alle freuten sich über die tollen Leistungen und viele Tore ihrer Mannschaften.

Aufstellung: Mick Müller (Torwart), Leo Leistenschneider, Liam Simmet, Lenny Staub, Ben Staub, Elias Schmid, Noah Graß, Erik Moor, Diemo Schiel, Liam Woll, Leon Grösser

E-Jugend: Gutes Abschneiden beim 13. Kieselhumesturnier in Saarbrücken

E-Jugend: Gutes Abschneiden beim 13. Kieselhumesturnier in Saarbrücken

Am 15. August stand ein echter Härtetest auf dem Programm unserer E 1, denn beim 13. Kieselhumesturnier warteten unter anderem der Saar 05 1 und der 1. FC Saarbrücken als Gegner.

Das erste Gruppenspiel sollten unsere Jungs jedoch gegen den SV Geislautern bestreiten. Da dieser allerdings nicht erschien, konnte man die ersten drei Punkte kampflos verbuchen.

Die zweite Partie gegen den VFB Dillingen begann gut und wir konnten zahlreiche gute Chancen herausarbeiten, scheiterten aber stets knapp am gegnerischen Torwart (Louis Müller, Noah Graß und Erik Moor).

Der VFB nutzte hingegen die erste Unkonzentriertheit unserer Hintermannschaft und überlistete unseren glänzend aufgelegten Keeper Tim Wehrmeier. Die SG-Truppe erhöhte nun den Druck, aber aus dem Spiel wollte irgendwie kein Tor gelingen. So mussten eine Ecke von Léon Woll und der Rücken eines Gegenspielers herhalten, um den verdienten Ausgleich zu erzielen.

In der Folge bleiben unsere Jungs am Drücker, schafften es aber trotzt guter Chancen nicht, den Ball noch einmal im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Nico Hinsberger und Jason Lionti ließen allerdings auch nichts mehr hinten anbrennen, sodass es beim 1:1 blieb.

Die Begegnung gegen die Gastgeber von Saar 05 wurde ein besonders intensives Spiel, bei dem sich beide Seiten absolut nichts schenkten. Zwei Minuten vor dem Ende musste Jason Lionti nach einem Zweikampf verletzt vom Feld, kurz war unsere Mannschaft unsortiert und den Gastgebern gelang es das 1:0 zu markieren, was auch der Endstand war.

Durch diese bittere Niederlage war klar, dass man das Halbfinale nicht mehr erreichen konnte. Trotzdem wollte man dem FCS so gut es ging Paroli bieten.

Nach einer guten Leistung musste man sich den Blau-Schwarzen am Ende allerdings mit 3:0 geschlagen geben. Insgesamt belegte unsere Mannschaft somit Rang 3 in der Vorrundengruppe.

Dass wir bei der Gruppeneinteilung großes Lospech hatten, wird an den Halbfinalergebnissen deutlich. Denn dort siegte der FCS 10:0 (!) gegen Schwalbach, Saar 05 1 5:0 gegen ihre zweite Garnitur.

Man kann also sehr zufrieden mit der Leistung unserer Jungs sein, die ein gutes Turnier am Kieselhumes gespielt haben!

Mannschaft: Tim Wehrmeier (Tor), Jason Lionti, Nico Hinsberger, Léon Woll, Louis Müller, Lias Bungert, Noah Graß, Erik Moor, Eliseo Frisino, Felix Hennes

Letzte Testspiele vor dem Saisonstart

SG I – Primstal I 7:1 (2:1)
SG II – Primstal II 1:8 (1:5)

Am 22. August konnten wir die E-Jugendteams des VFL Primstal zu unseren letzten Vorbereitungsspielen am Sachsenkreuz in Heiligenwald begrüßen. Unsere Jungs zeigten dabei sehr unterschiedliche Leistungen.

Unsere E1 begann die Partie mit der Konzentration und Entschlossenheit, die sie bereits im Test gegen Neunkirchen und beim Turnier in Saarbrücken gezeigt hatte. Der Einsatz gegen einen starken Gegner wurde nach 15 Minuten mit dem 1:0 durch Louis Müller belohnt und konnte durch Torben Leischow sogar auf 2:0 ausgebaut werden, ehe der VFL kurz vor der Pause auf 1:2 verkürzen konnte.

Trotz des Gegentreffers waren die Trainer André Woll und Sascha Müller mit der spielerischen, läuferischen und kämpferischen Leistung der SG-Jungs auf dem (nach Wunsch des Gegners) ungewöhnlich breiten Spielfeld sehr zufrieden. Die Übungsleiter appellierten allerdings an die Truppe, im zweiten Durchgang gegen einen stets gefährlichen Gegner nicht nachzulassen.

Und was soll man sagen? Die Jungs, die bislang schon einen super Auftritt hingelegt hatten, setzten sogar in Hälfte Zwei noch einiges drauf! Dass es am Ende sogar 7:1 für die SG 1 stand, spiegelt aber nicht wider, dass der Gegner bis zum Schluss mithielt und ebenfalls starke Momente hatte!

Dass der VFL dabei wenig Zählbares erreichte lag jedoch an der geschlossenen Mannschaftsleistung unserer Truppe, die selbst beim Stande von 7:1 noch das eigene Tor erbittert verteidigte und munter schnelle Angriffe nach vorne einleitete. Garant, dass die Stürmer des VFL verzweifelten war insbesondere die Defensivabteilung. Nico Hinsberger, Jason Lionti und Torben Leischow ließen den gegnerischen Stürmern selten Luft zum Atmen, wenn diese aber mal durchkamen, wurde es brandgefährlich. Keeper Tim Wehrmeier entschärfte allerdings mehrere 100%ige Torchancen mit wahren Glanzparaden.

Dreh- und Angelpunkt des Aufbauspiels und Abräumer im Mittelfeld waren einmal mehr Léon Woll und Louis Müller, die viele gegnerische Aktionen abfingen und zahlreiche Angriffe einleiteten. Aber auch Felix Hennes, Lias Bungert und Eliseo Frisino sorgten dafür, dass der Gegner früh angegriffen wurde und die Bälle so schnell zurückerobert werden konnten

Aufstellung: Tim Wehrmeier (Tor), Jason Lionti, Nico Hinsberger, Léon Woll, Louis Müller, Torben Leischow, Lias Bungert, Eliseo Frisino, Felix Hennes

Tore: Louis Müller (3), Torben Leischow (2), Eliseo Frisino, Lias Bungert

Völlig anders verlief der Test der E2, da diese die mannschaftliche Geschlossenheit in großen Teilen vermissen ließ. Doch der Reihe nach. In einer guten Anfangsphase agierten unsere Jungs zunächst in gewohnter Manier und konnten durch Erik Moor verdient nach knapp sieben Minuten in Führung gehen. Mit einem Sonntagsschuss des Gegners zum 1:1 wendete sich jedoch die Begegnung. Unglückliche Aktionen wurden sofort bestraft und mündeten in der Folge leider in weiteren Gegentoren. Mit 1:5 ging es in die Kabine. Dass es in der zweiten Hälfte nicht noch viel deutlicher wurde, sondern „lediglich“ 1:8 am Ende stand, lag zum einen an Torwart Tristan Leischow sowie an Tim Wehrmeier, Noah Graß und Joshua Mathis, die trotz der Gegentreffer den Kopf nicht hängen ließen und weiterkämpften.