1990 – 2019

1997/98
Bezirksliga Nord
[Level 7]

Showdown in Merchweiler

Preußen 1997/98: Bernd Jung, Norbert Fuhrmann, Michael Thome, Peter Keller, Christian Herrmann, Jochen Herrmann, Uwe Schneider, Erwin Fuhrmann | unten: Peter Kessler, Andreas Cartus, Klaus Zimmer, Heiko Kiefer, Daniel Schöneberger, Dirk Krämer, Dominik Dietz

Am letzten Spieltag wurde die Meisterschaft auf dem Haldy entschieden. Beide Mannschaften gewannen die vorangegangenen Partien, wobei die Preußen mit einem sicheren 4:1 in Überroth glänzten. Landsweiler musste in Heiligenwald bis in die 82. Minute auf einen Treffer gegen die Mannschaft von SC-Spielertrainer Thomas Kessler warten. Um Meister zu werden, mussten die Preußen gewinnen. Die Karten für ein echtes Finale waren also gelegt. 

1998: SV Preußen - Landsweiler 
(rechts: Peter Kessler)
1998: SV Preußen – Landsweiler
(rechts: Peter Kessler)


Saisonfinale am 24.05.1998 (SZ-Bericht)
Merchweiler – Landsweiler 0:2 (0:1)

Vor mehr als 1.000 Zuschauer nahm Landsweiler von Anfang an das Heft in die Hand. Kämpferischer Einsatz und Siegeswille waren eindeutig auf der Seite des Meisters. Ein kurzes Aufbäumen der einheimischen Mannschaft reichte nicht, um den Gegner zu bezwingen, folglich fielen die Tore zu Anfang und zu Ende des Spiels. Der Sieg war verdient. – Tore: 0:1 D. Holz (25.), 0:2 B. Schmidt (88.)

Preußen Merchweiler: Heiko Kiefer – Andreas Cartus, Bernd Jung, Peter Keller, Peter Kessler, Dirk Krämer, Uwe Schneider, Michael Thome, Christian Herrmann, Norbert Fuhrmann, Daniel Schöneberger, Dominik Dietz, Jochen Herrmann, Markus Brachmann, Georg Deising, Dirk Müller, Klaus Zimmer, Markus Müller, Thomas Kessler; Trainer: Erwin Fuhrmann

  Verein Sp Tore Punkte
  1.  SV Landsweiler 30 72:41 61
  2.  FC Niederkirchen 30 70:41 57
  3.  Preußen Merchweiler 30 59:41 57
  4.  SV Hofeld (A) 30 52:39 53
  5.  SV Humes 30 69:54 51
  6.  Hertha Wiesbach 30 51:45 47
  7.  SV Wustweiler 30 53:48 44
  8.  Sportfreunde Güdesweiler 30 49:53 41
  9.  SV Überroth 30 51:57 37
10.  SV Baltersweiler (N) 30 46:56 37
11.  SV Bliesen 30 51:51 35
12.  VfB Berschweiler 30 41:56 34
13.  TuS Nohfelden 30 41:54 33
14.  FC Uchtelfangen (N) 30 39:47 31
15.  SV Thalexweiler 30 30:58 24
16.  SC Heiligenwald (A) 30 31:64 16

1998/99
Bezirksliga Nord
[Level 7]

Aufgrund der Enttäuschung darüber, dass man 3 Jahre in Folge den Aufstieg um Millimeter verpasste, löste sich am Saisonende der Kader im Prinzip auf. Uwe Blauth übernahm das Traineramt von Erwin Fuhrmann zur neuen Saison 98/99. Eine „entkernte“ Mannschaft warf sich in die Bresche, um das Schlimmste, den Abstieg, zu vermeiden.

Am Ende nutzten alle Rettungsversuche nichts, und musste man mit 22 Punkten den harten Weg in die Kreisliga gehen. In den vergangenen 75 Jahren hatten die Preußen nur 2-mal ganz kurz Kontakt mit der Kreisliga. Jetzt wurde sie die Heimat der Preußen für die nächsten 10 Jahre.

  Verein Sp Tore Punkte
  1.  FC Kutzhof (N) 30 79:8 76
  2.  FC Wiesbach 30 80:25 70
  3.  SV Baltersweiler 30 64:32 58
  4.  FC Niederkirchen 30 70:43 58
  5.  SV Hofeld 30 63:43 51
  6.  VfB Berschweiler 30 56:41 48
  7.  SV Wustweiler 30 47:40 42
  8.  SV Überroth 30 45:41 42
  9.  SV Humes 30 52:55 42
10.  TuS Nohfelden 30 52:68 35
11.  FC Gronig (A) 30 41:64 32
12.  SV Namborn (N) 30 36:55 31
13.  Sportfreunde Güdesweiler 30 43:81 31
14.  SV Bliesen 30 37:55 25
15.  Preußen Merchweiler 30 32:70 22
16.  SV Holz (A) 30 19:95 14

1999/00
Kreisliga A Ill/Theel
[Level 8]

Die sportliche Talfahrt musste gebremst werden. Heiko Kämpf stellte sich dieser Herausforderung und übernahm die Mannschaft in aussichtsloser Situation. Trotzdem gelang es ihm und seinem Team, die totale Katastrophe zu verhindern und ein erneuter Abstieg wurde verhindert. 

  Verein Sp Tore Punkte
  1.  SG Steinbach/Dörsdorf 30 73:29 70
  2.  SV Illingen 30 74:30 64
  3.  FC Uchtelfangen 30 63:46 61
  4.  VfB Hüttigweiler II 30 82:47 58
  5.  SV Thalexweiler 30 87:50 57
  6.  SV Aschbach 30 58:44 49
  7.  TSV Sotzweiler 30 52:46 49
  8.  SV Welschbach 30 76:63 42
  9.  SV Wahlschied (N) 30 69:58 42
10.  SC Heiligenwald 30 51:66 34
11.  Sportfreunde Tholey 30 40:62 33
12.  SV Göttelborn 30 61:80 30
13.  SC Wemmetsweiler 30 44:71 26
14.  SC Eiweiler 30 38:73 23
15.  Preußen Merchweiler (A) 30 38:79 23
16.  SV Holz(A) 30 33:95 14

2000/01
Kreisliga A Ill/Theel
[Level 8]

Zu Beginn des neuen Jahrtausend sollte ein Neuanfang her. Mit der sportlichen Situation wollte man sich auf Dauer nicht anfreunden. Nach einer Phase der Konsolidierung sollte der Aufstieg in die Bezirksliga das Ziel sein. Spielertrainer Frank Dörrenbächer kam mit einigen neuen Spielern und legte in dieser Saison den Grundstein für die weitere Entwicklung. Um weiterhin überhaupt wettbewerbsfähig zu sein, war die Anlage eines Kunstrasenplatzes auf dem Haldy überfällig.

Zur formellen Übergabe des Kunstrasens an die Preußen kamen Vertreter aus Politik und Verbänden: u.a. Eugen Roth, Patrick Weydmann, Horst Kläser, Walter Dietz, Adalbert Strauss; Domenico Rao, Matthias Denne

Der erste Antrag an die Gemeinde wurde bereits 1994 gestellt und negativ beschieden. Erst als in der Gemeinde Illingen 4 Kunstrasenplätze entanden, änderte sich die Haltung. Der Gemeinderat beschloss parteiübergreifend am 23. September 1999 den Bau der Kunstrasenplätze in Merchweiler und Wemmetsweiler. Bis zur Auftragsvergabe am 20.07.2001 vergingen dann nochmal fast 2 Jahre. Man brauchte also Geduld und Nerven. Am 21.10.2001 spielten die Preußen erstmals um Punkte auf ihrem neuen Kunstrasen, der Gegner war Schiffweiler.

  Verein Sp Tore Punkte
 1.  SV Thalexweiler 30 107:32 73
  2.  VfB Hüttigweiler II 30 90:34 73
  3.  SC Wemmetsweiler 30 85:49 58
  4.  Sportfreunde Tholey 30 76:52 58
  5.  SV Hirzweiler-Welschbach 30 59:46 50
  6.  FC Uchtelfangen 30 66:51 44
  7.  SV Wahlschied 30 68:59 43
  8.  TSV Sotzweiler 30 51:52 40
  9.  SV Aschbach 30 50:49 39
10.  Preußen Merchweiler 30 51:73 39
11.  SV Illingen 30 56:71 36
12.  SV Scheuern (N) 30 50:68 33
13.  SC Heiligenwald 30 56:89 32
14.  FV Lebach III (N) 30 42:96 25
15.  SC Eiweiler 30 41:77 21
16.  SV Göttelborn 30 41:91 20

2001/02
Kreisliga A Ill/Theel
[Level 8]

Die Preußen starteten mit Bernd Hoffmann als Trainer in die neue Saison. Schon bald zeichnete sich ab, dass die Chemie nicht stimmte, die Erfolge blieben aus. Thomas Kessler übernahm die Mannschaft und erreichte am Ende einen sicheren Mittelfeldplatz. Im Mai war es dann soweit: der Kunstrasenplatz wurde offiziell eröffnet.

  Verein Sp Tore Punkte
  1.  SV Illingen 30 83:24 73
  2.  SC Wemmetsweiler 30 92:43 67
  3.  SV Hirzweiler-Welschbach 30 92:45 60
  4.  VfB Hüttigweiler II 30 90:63 52
  5.  FSG Schiffweiler (N) 30 93:56 51
  6.  SV Aschbach 30 62:39 51
  7.  FC Uchtelfangen 30 85:75 49
  8.  Preußen Merchweiler 30 64:53 45
  9.  Sportfreunde Tholey 30 77:84 44
10.  SC Heiligenwald 30 60:67 35
11.  SV Scheuern 30 44:78 33
12.  SV Habach (N) 30 52:89 28
13.  FV Lebach III 30 51:74 27
14.  SV Wahlschied 30 45:66 24
15.  SC Eiweiler 30 46:109 22
16.  TSV Sotzweiler 30 26:97 16