Weitere Fortschritte

Erste Mannschaft fünfter beim Jost+Pilger-Cup

SV Preußen Merchweiler 1 – SV Gersweiler 5:0 (2:0)

Erwartungsgemäß traf unsere Erste beim Cup in Quierschied nach dem Gastgeber (1-0) mit TuS Herrensohr auf den nächsten „schweren Brocken“. Da sahs zu Beginn noch gut aus (zur Pause 2:2, Tore von Stoll und Kleer), danach schenkten wir dem Gegner mit Unachtsamkeiten den Sieg (4:2). Leider verletzte sich am Montagabend Jan Stoll, er muss nun einige Wochen pausieren.
Im Platzierungsmatch am Samstag standen wir schließlich dem Landesligisten Gersweiler gegenüber, der für die Hellas aus Bildstock einsprang.

Zu Beginn nach der harten Trainingswoche erneut viele Abspielfehler und technische Schwächen, Gersweiler immer wieder gefährlich über die linke Angriffsseite, die Kopfbälle aber ohne Erfolg oder entschärft von Max Strack. Gegen Ende der ersten Hälfte dann David Lesch mit schönem Drehschuss ins Eck (43.), kurz danach im Konter der schnellste und mit Auge für den mitgelaufenen Mannschaftskameraden Marcel Zenner, der locker einschob (45.).

In Hälfte zwei war von Gersweiler nur noch vereinzelt etwas zu sehen, unsere Jungs drehten auf, passten recht überzeugend. Marco Kleer Pfosten (60.), Matthias Horn nach Abwehrschnitzer am Torhüter vorbei zum 3:0 (64.), dann Alexander Jochum aus kurzer Distanz von links (73.), schließlich wieder Matthias in der Mitte nach cleverer Vorlage von Marvin Keller (77.). 5:0, da kann man nicht meckern.

 

Das letzte Testspiel führt uns nun nach Schwarzenbach am kommenden Sonntag. Bitte aber stets die Homepage beobachten, es kann sich immer noch etwas ändern.

SC Olympia Calcio Neunkirchen – SV Preußen Merchweiler 2  3:1 (2:1)

Ein technisch gutes Spiel beider Mannschaften sahen die Gäste in Heiligenwald am Freitagabend. Herausragend auf Merchweiler Seite unser Syrer Saleh Mahdi Lateef Als, der in der Defensive mit Routinier Rolf Schneider fast keinen Zweikampf verlor. Die Tore resultierten aus einem Zufallstreffer nach Pressball (12.) und zwei Distanzschüssen, die für einen Feldspieler schlecht zu halten waren. Uns fehlt leider immer noch ein „echter“ Torhüter. Das Tor erzielte Dirk Meiser, er hätte wie Tobi Scheidhauer weitere Treffer erzielen können. Wenn die Chancenauswertung sich noch verbessert und alle Mann an Bord sind, kann Coach Köbrich in dieser Saison ein passables Team vorweisen.

Am Sonntag belegte das Team von Trainer Mario Köbrich den 2.Platz beim Blitzturnier in Göttelborn (30 Minuten Spielzeit). Es gab Siege gegen den ASC Dudweiler2, SG Krottelbach/Pfalz, ein Remis gegen Türkieyem Sulzbach und eine Niederlage gegen den SV Göttelborn.

Das letzte Testspiel:
Erste Mannschaft an Sonntag, 29.Juli um 15.30Uhr in Schwarzenbach (bei Homburg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.