Verdienter Arbeitssieg zu Hause

Verdienter Arbeitssieg zu Hause

SV Merchweiler – SG Thalexweiler-Aschbach: 1:0 (0:0)

 

In der ersten Hälfte lief wenig zusammen, beide Teams erarbeiteten keine einzige Torchance. In Hälfte zwei dominierte Merchweiler deutlich, der Sieg war absolut verdient. So wahren wir unsere Aufstiegschance.

David Jostock verwandelte mal wieder mit stoischer Ruhe den entscheidenden Elfmeter zum Siegtreffer in der 73. Minute. Vorangegangen waren etliche Chancen, die Merchweiler schon viel früher in Führung hätten bringen müssen. Gleich nach dem Wechsel Paulus, knapp vorbei (46.). Dann Superpasss von ihm auf Aaron Zewe, sein Schuss ebenfalls knapp vorbei (51.). Zwei Chancen Husic aus der Distanz und mit dem Kopf, Thalexweilers Keeper Paulus – bester Spieler seins Teams – pariert (58./60.). Dann die Szene des Tages: Aaron Zewe sprintet über die rechte Seite in den Strafraum. Thalexweilers Petry steigt mit beiden Beinen ein, klares Foul, Schiri Backes zeigt direkt auf den Punkt, David supercool zum 1:0.

Danach weitere Hochkaräter, die SG weitgehend harmlos, unser Keeper Rossi hellwach. Trautzburg volley, Paulus hält. Bethscheider wird vor dem 16er geschubst, kein Pfiff. Dann kurz danach eine weitere Riesenchance für ihn ganz alleine vor Paulus, vorbei (87.). Alles in allem: Hochverdienter Sieg mit mühsamem Anlauf. Wieder drei Punkte im Köcher, super!

In Habach am Sonntag sollten wir ganz entspannt auflaufen. Wir sind das klar bessere Team und die Atmosphäre auf dem kleinen Echtrasenplätzchen interessiert uns nicht die Bohne …Zumal für den Gastgeber die Saison nicht gut verlief.

 

Sieben auf einen Streich – in jeder Hälfte!

SV Merchweiler 2- FC Kutzhof 2: 14:2 (7:0)

Ja, wirklich, 14:2 ! Tolles Ergebnis und endlich einmal ein echter Kantersieg unserer Zweiten! Gegen Kutzhof 2 war vor allem die erste Hälfte Garant des Sieges. Sehr effizient die Chancenauswertung. Weils so schön ist, hier alle Tore:

Die Tore: 1:0 (3./Jung/Elfmeter), 2:0 (16./Eigentor), 3:0 (19./Floß), 4:0 (32./Keller), 5:0 (37./Jung), 6:0 (42./Weber), 7:0 (44./Hay).

Zweite Hälfte: 8:0 (53./Deising), 9:0 (57./Geburtstagskind Severin Hemmer!), 10:0 (62./Weber), 11:0 (64./Klos), 12:0 (72./Shaheen), 12:1 (74./Reitz), 12:2 (80./Kröner), 13:2 (83./Scheidhauer), 14:2 (86./Hay).

Die nächsten Spieltermine: 

SV Habach – SV Merchweiler: Sonntag, 14. Mai 2017, 15 Uhr 

SC Eiweiler- SV Merchweiler 2: Sonntag, 14. Mai 2017, 15 Uhr

  

Tolles Event auf dem Haldy: Hexen-Power mit Refresh

 

Natürlich müssen wir auch noch unser Supermega-Konzert an Hexennacht erwähnen. Unser Kooperationspartner FC Kaisersaal brachte mit der beliebten Partyband REFRESH wieder richtig Feuer ins Clubheim. Toller Live-Auftritt, super Stimmung, viel Freude bei allen. Klasse, ein echtes Highlight! Danke, Ronny & friends! Der Erlös ist wie letztes Jahr für den Vereinsanteil des neuen Kunstrasens vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.