Starkes Finish in Habach

SV Habach – SV Merchweiler 2:3 (1:0)

„In der Habach“ zu spielen ist so angenehm wie ein Besuch beim Zahnarzt. Kleiner Platz, gefährlich eng eingezäunt, harte Gangart auf Echtrasen, das Beste am Schluss … Nun ja, in dieser Saison haben wir die Auswärtsaufgabe sehr gut gelöst. Ein verdienter 2:3-Sieg nach hartem Kampf, das passte.
Wir versteckten uns nicht, hielten von Beginn an dagegen und hatten unsere Möglichkeiten: Moritz Schwindling, ganz früh, am langen Pfosten vorbei (1.), Marcel Zenner, starker Volley, abgeblockt (12.), erneuter Versuch etwas später, vorbei (30.).

Dann das unnötige 0:1 nach flacher Ecke, das Leder flutscht durch zu Baltes, der drückt ein (36.). Zuvor parierte Pascal Haus mehrmals aus kurzer Distanz souverän (13./15./20.) Er spielte eine ganz starke Partie.
Pause, Anpfiff, Kapitän Valentin Meiser marschiert übers Mittelfeld mutig nach vorne, schöner Distanzschuss, Schäfer unten, aber Innenpfosten und drin: der Ausgleich (46.).

Marco Kleer kommt für Moritz Schwindling, er sollte später zum Matchwinner werden. Jan agil wie immer, tankt sich durch in den Strafraum, wird gefoult, klare Entscheidung. Das übernimmt unser 11er-King David Jostock, flach ins Eck, sehr präzise. Selbst Schäfer, einer der besten Keeper der Klasse, ist wieder machtlos: die Führung! (61.). Jetzt wird’s wie immer unangenehm.

Habach sieht sich in der Defensive, spielt deutlich härter, es regnet gelbe Karten, schließlich auch gelb-rot gegen den besten Verteidiger. Überzahl, das müsste doch jetzt kein Problem mehr sein? Von wegen, Habach lässt nicht locker. Kurz vor Schluss eine Unachtsamkeit im Strafraum, Braun versenkt das Leder ins Eck, Ausgleich (86.). 5 Minuten nachspielen, geht da noch was? Die einheimischen Fans rechnen schon mit einem Punkt, da nutzt Marco auf rechts die Lücke und verwandelt freistehend mit toller Technik ins lange Eck: 2:3! (93.). Jetzt noch tapfer gegen halten. Geschafft, ganz wichtige drei Punkte. In jeder Hinsicht …! Großes Kompliment an alle, das war ein hartes Stück Arbeit!

Die weiteren Spiele:

Erste Mannschaft
Sonntag, 29. April, 15 Uhr: SV Merchweiler- Vfl Primstal 2
Sonntag, 06. Mai, 15 Uhr auswärts gegen Thalexweiler

Zweite Mannschaft
Sonntag, 29. April, 16.45 Uhr: SV Merchweiler 2- SG Saubach 2
Sonntag, 06. Mai, 13.15 Uhr auswärts gegen SV Bubach/C. 2

Haldy-Hexen-Party am Montag, 30. April, im Clubheim mit Stefan Walzer!

Das kann ein schönes Wochenende werden. Zuerst unsere beiden Mannschaften am Sonntag, dann am Montagabend das Konzert mit Stefan Walzer zu Hexennacht. Unseren Freunden vom FC Kaisersaal verdanken wir einen erneuten Auftritt von ihm. Er war zuletzt mit Refresh bei uns und spielt dieses Mal solo. Sein Repertoire ist sehr breit, reicht von Evergreens über Schlager bis hin zu aktuellen Pop- und Rock-Songs. Wir freuen uns sehr über sein Kommen, schließlich besitzt er in Merchweiler schon eine kleine „Fangemeinde“. Also auf jeden Fall am Montag, 30. April, ab 20 Uhr ins Clubheim zum Haldy kommen und mit Freunden abfeiern. Das Ganze bei freiem Eintritt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.