Remis im Spitzenspiel

Remis im Spitzenspiel 

SV Preußen Merchweiler-SV Bliesmengen-Bolchen: 1:1 (0:0)

 Gegen unseren direkten Konkurrenten in der Spitzengruppe der Verbandsliga, den SV Bliesmengen-Bolchen, gabs nur eine Punkteteilung. Dem Spielverlauf nach wäre ein Sieg durchaus drin gewesen. Aber halb so wild, noch ist nichts verloren.

 

Erstmals seit längerem standen wieder Torhüter Rossi, Aaron Zewe und Jan Stoll in der Startelf. Valentin Meiser und Moritz Schwindling fehlen noch verletzungsbedingt. Unser Torjäger Marcel Zenner fällt ja ebenfalls schon seit Monaten aus. Trotzdem war das Match ausgeglichen, auch der Gast hat Verletzungssorgen. Schiedsrichterin Alessia Jochum und ihre jungen Assistenten hatten die Partie insgesamt gut im Griff. In der ersten Hälfte gelang auf beiden Seiten recht wenig. Valtchev und Jostock kamen dem Kasten von Christian Kalle gefährlich nahe, aber der aufmerksame Keeper parierte (13./30.). In der 30. Minute erobert Kapitän Zimmermann mit starkem Einsatz das Leder, Sahbaz Husic stürmt von links heran, legt ab, aber kein weiterer Stürmer in Sicht. Bliesmengen-Bolchen kommt nur in der 10. Minute zu einem nennenswerten Abschluss, Rossi kann festhalten. 

In der zweiten Hälfte erhöht der Hausherr das Tempo, will endlich die Führung. Trautzburg nimmt gut an und zieht ab, leider drüber (50.). Schöne Kombination über Lukas Paulus, linke Seite, präziser Pass gegen den Lauf der Abwehr auf rechts zu Husic. Der bleibt gelassen und schiebt souverän ein ins lange Eck: 1:0 (54.).

Im Gegenzug handeln wir uns nach gleich zwei Schnitzern in der Defensive aber prompt den Ausgleich ein. Das hatten wir in dieser Saison leider schon häufiger. Der quirlige Jeremy Buch steht goldrichtig und verwandelt halbhoch ins leere Tor zum 1:1 (56.).

  Merchweiler macht weiter Druck. Zwei Eckbälle in Folge von Paulus, Jan Stoll und David Jostock sind beide mit dem Kopf dran, ohne Erfolg (63.). Guter Distanzschuss des Gastes, Rossi taucht ab nach rechts und lenkt zur Ecke (65.). Husic tankt sich wieder auf dem rechten Flügel durch, ist vorbei an Torhüter Kalle, der mit langem Bein fair dazwischen geht. Nein, kein Elfer, er trifft Husic nicht, siehe Foto (69.).

Nun passiert lange Zeit ganz wenig. Der eingewechselte Alexander Jochum hat die letzte Chance des Spiels, Kalle ist erneut unten (89.).

Abpfiff, ziemliche Ruhe im weiten Rund, da war sicher mehr drin gewesen. Aber noch ist vieles offen. Auf alle drei Spitzenteams warten noch schwere Spiele. Und alle haben schon überraschend geschwächelt. Also abwarten und weiter konzentriert arbeiten.

 

SV Merchweiler 2 – VfB Heusweiler : 1:6 (0:3)

 

Gegen die Erste von Heusweiler war kein Kraut gewachsen. Die frühe Führung brachte der überlegene Favorit lässig über die Runden. Den Merchweiler Treffer erzielte Paul Deising mit tollem Abschluss aus 20 Metern zum 1:5.

 

Weitere Spiele – unterstützen Sie unsere Mannschaft im Finish!

 

Erste Mannschaft: 

Sonntag, 30. April 2017, 15 Uhr auswärts gegen Ballweiler/Wecklingen 

Sonntag, 07. Mai 2017, 15 Uhr zu Hause gegen SV Thalexweiler

 Zweite Mannschaft: 

Sonntag, 30. April 2017, 13.15 Uhr auswärts gegen SG Schiffweiler/Landsweiler 3 

Sonntag, 07. Mai 2017, 13.15 Uhr zu Hause gegen FC Kutzhof 2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.