Keine Punkte gegen Jägersburg2

SV Preußen Merchweiler – SV Jägersburg 2 1:2 (1:2)

Erneut zogen wir gegen Jägersburgs Zweite (Hinspiel 0:2-Niederlage) den Kürzeren. Obwohl wir mit tollen Chancen in den ersten 45 Minuten das Ding hätten drehen mussten. Jägersburg legte erst einmal wie zuletzt vor, hatte im Mittelfeld und in der Offensive technisch wirklich etwas zu bieten. Erst Manderscheid, dann Qorovigi ließen Pascal Haus im Kasten keine Chance (3. Minute/33.). Aber die größeren Möglichkeiten erspielte unser Team. Aktionen von Zenner (4.), Schwindling (26.) und Meiser (Querlatte 37.) führten leider nicht zum Erfolg.

Kapitän Valentin Meiser erzielte dann endlich mit dem Kopf und einem Aufsetzer den hochverdienten Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff (44.). Er mausert sich inzwischen zu einer echten Torgefahr. 1:2, da war doch noch was drin?

In der zweiten Hälfte machen wir weiter Druck, aber schaffen die Punkteteilung nicht mehr. Hüben wir drüben verhindern die Keeper eine Ergebniskorrektur. Schmidt pariert gegen Jan Stoll (84.), Pascal gegen Manderscheid (88.). Diverse Distanzschüsse segeln über die Querbalken, es soll nicht sein. Letzten Endes fehlt wohl auch die Power, die Runde ist für beide Teams fast gelaufen. Schöne Geste inserer Preußen am Rande: Die Mütter unter den Zuschauern erhielten an ihrem Ehrentag ein Gläschen Crémant. Darüber freuten sich auch die Zuschauerinnen aus Jägersburg.

SV Preußen Merchweiler 2- SV Habach 2 1:9

Mit vorzeitigem Duschen hat man selten ein Spiel gewonnen. Die Partie war in Unterzahl früh verloren. Habach nutzte den Vorteil konsequent aus.

Die vorletzten Begegnungen auswärts:

Sonntag, 19. Mai, 16:45 Uhr: FC Kutzhof 2- SV Merchweiler 2
Sonntag, 19. Mai, 15 Uhr: SV Furpach – SV Merchweiler

Ausblick letzte Spiele der Runde:

Sonntag, 27. Mai, 13:15 Uhr: SG Holz/Wahlschied 2- SV Merchweiler 2
Sonntag, 27. Mai, 15 Uhr: SV Merchweiler – SV Rohrbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.