Einbruch nach der Pause

SV Bliesmengen-Bolchen – SV Merchweiler 4:1 (0:1)

Trotz verletzungsbedingt deutlich geschwächter Mannschaft zeigten wir auswärts beim Tabellenführer eine starke erste Halbzeit. „Menge-Bolche“ kam zu keinen torgefährlichen Aktionen, wir hätten mit Marcel Zenner (Flachschuss/15. Minute) und Valentin Meiser (20. Minute/Verteidiger kratzt das Leder von der Linie) früh die Führung erzielen müssen.

Dann die Krönung: Hemmer, von Beginn an dabei, behauptet nach Zweikampf das Leder, passt den Ball im Mittelfeld auf Moritz Schwindling, langer, präziser Ball diagonal rechts auf Marcel Zenner, Direktannahme, voll rein in die Kiste, unter die Latte, 0:1! (46.) Hoppla, damit hatte wohl niemand gerechnet, die sonst so lautstarke Kulisse am Spielfeldrand erst einmal sprachlos.

Nach der Pause völlig übermotiviertes Foul im Mittelfeld, Freistoß, Defensive desorientiert, die Kugel hoppelt ungestört durch, Bickelmann ist da, drückt rein zum 1:1 (47.). Felix Kessler verletzt sich, Jostock springt ein. Wenige Minuten später Flachschuss von Munz, viel zu frei, Volltreffer 2:1 (57.), das Ganze fast deckungsgleich zehn Minuten später von Buch, 3:1 (67.). Das war die Entscheidung. So schnell kann ein Spiel kippen, das Publikum natürlich aus dem Häuschen. Tolle Parade von Pascal im Kasten nach Freistoß (72.), Mai noch einmal aussichtsreich in der Nachspielzeit (92.), dann auch noch das 4:1 des erneut völlig freistehenden Munz (96.). Mist, das hätte die Überraschung des Spieltages werden können. Kopf hoch, zu Hause punkten!

Die nächsten Termine

Erste Mannschaft
Sonntag, 15.April 2018, 15 Uhr zu Hause gegen SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim

Vorab Zweite Mannschaft
Sonntag, 15.April 2018, 13.15 Uhr zu Hause gegen SV Stennweiler 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.