Archiv der Kategorie: Allgemein

Landesliga wir kommen!!!

Landesliga, die Preußen kommen:

Ein Traum wird wahr – endlich den Aufstieg geschafft!

 

Mit der altehrwürdigen Preußen-Fahne in Hüttigweiler: Ein großer Teil unserer Ersten beim Jubel nach dem Schlusspfiff – endlich aufgestiegen!

 

 

Was war das im letzten Jahr so bitter, als wir nach dubiosen Entscheidungen des SFV wieder nicht den Aufstieg packten und unglücklich im Finish verloren. Dieses Jahr ging alles glatt und unsere Jungs krönten eine recht gute Saison mit einem energischen Schlussspurt der Aufstiegsrunde in Wiebelskirchen und Hüttigweiler. Glückwunsch dem gesamten Kader um Spielertrainer Michael Sahl und dem Vorstand unter Hubert Zimmer junior zum Aufstieg in die Landesliga Nordost! Eine super Leistung!

 

Schauen wir zurück: Der FC Homburg 2 leistete im Halbfinale der Aufstiegsrunde mit Verstärkung aus dem Regionalligakader erbitterten Widerstand und konnte erst in der Nachspielzeit in Wiebelskirchen mit 4:3 niedergerungen werden. Was einige unserer älteren Spieler an diesem Abend leisteten, war herausragend – ebenso überzeugten unsere Youngster. Ingesamt eine echte Energieleistung aller. Respekt! Unserem ersten Keeper Antonio Rossi gute Besserung. Er verletzte sich am Fuß.

 

Wer nun annahm, dass unser Team in Hüttigweiler gegen die SG Bostalsee konditionell Probleme bekommen sollte, sah sich getäuscht. Über weite Strecken bestimmten die Preußen das Spiel, hatten zu Beginn (7. Minute) aber eine ganz heikle Situation zu überstehen. Nach Elfmeterpfiff wegen Handspiels parierte Ersatztorhüter Thomas Bost souverän, den harten Nachschuss kratzte Kapitän Andreas Wolf von der Linie. Puh, das wäre eng geworden … Danach dominierten wir das Match. Einen scharf herein getretenen Eckball seines Bruders Angelo nickte Domenico Rao in der 26. Minute zum erlösenden 1:0 ein. Vor der Pause dann eine Vielzahl von Chancen durch Ingo Heine, Dominik Jung, Matthias Denne – doch weitere Treffer verhinderte der insgesamt gute Keeper der SG Bostalsee, die als bester Dritter ins Finale gekommen war und auf diesem Wege Urexweiler ausgeschaltet hatte.

 

Mit Köpfchen ins Glück: Domenico Rao (weißes Trikot) verwandelt einen Eckball seines Bruders Angelo zum 1:0.

 

Nach der Pause kam Kai Hussong für Domenico Rao und brachte mit seiner Routine wieder etwas Ruhe ins Spiel. Marco Kleer, der lange verletzt war und wie in Wiebelskirchen auch in Hüttigweiler zu alter Stärke zurückfand, wirbelte über die rechte Angriffsseite ein ums andere Mal in den gegnerischen Strafraum und legte dann in der 55. Minute mit viel Überblick auf Ingo Heine auf, der wiederum zu Matthias Denne passte: 2:0! Riesenjubel unter 1.200 Zuschauern bei brütender Hitze!

 

Kleer-Heine-Denne: 2:0 in der 55. Minute!

 

Marvin Keller wurde nun für Mehmet Kizmaz gebracht, blieb aber nicht lange auf dem Feld. Nach doppeltem Foulspiel (Allerweltsfoul am Mittelkreis; getrecktes Bein) bekam Marvin direkt die gelb-rote Karte. Hier ließ der Schiri etwas Fingerspitzengefühl vermissen… In Unterzahl fast eine halbe Stunde Spielzeit zu überbrücken – au Backe, das könnte noch eng werden. Angelo Rao, schussgewaltiger alter Fuchs, überlistete den „Langen“ im Kasten aber schon acht Minuten später mit einer herrlichen Banane zum 3:0 und der erste „Sauhaufen“ mit einem heillosen Wirrwarr von Spielern war auf dem Kunstrasen zu bewundern. Das müsste es doch gewesen sein!

 

Kunstschuss mit happy end: Angelo Rao schlenzt den Ball in Billard-Manier in den Kasten: 3:0!

 

Von wegen, die SG Bostalsee legte nach und verkürzte mit zwei sehenswerten Distanzschüssen von Mike Bach und Jochen Biesel auf 3:1 (82.) und 3:2 (90.). Matthias Dennes 4:2 (91.) nach präziser Vorarbeit von Ingo Heine setzte dann aber den Schlusspunkt.

 

Und rein damit: Matthias Denne zum 4:2.

 

Endlich Aufsteiger! Und wie heißt es auf den Shirts? „Landesliga, die Preußen kommen!“ Das hat noch Zeit, die Helden machten sich nämlich zuerst einmal auf den Weg zu den Schlemmertagen, um am Rundstand der Preußen den Flüssigkeitsverlust auszugleichen …

 

Zur Feier des Tages gibts alle Bilder aus Hüttigweiler (von Stefan Bost)

Sieg gegen den FC Uchtelfangen

SV Preußen Merchweiler 1 – FC Uchtelfangen 1     3:0  (1:0)

Fair Play Preis: Ein neuer Trikotsatz für besonders faires Verhalten im Spiel gegen Schiffweiler 2

Unsere Erste bleibt dran am Spitzenplatz. Nach dem 3:0 über den FC Uchtelfangen sind wir weiter einen Punkt hinter dem Tabellenführer.
Die erste Halbzeit war geprägt von Fehlpässen und Unsicherheiten auf beiden Seiten. Und das obwohl die beiden bisher besten Rückrundenmannschaften auf dem Platz standen. Daher waren Torchancen eher rar gesät. Als eigentlich niemand mehr mit einem Tor vor dem Pausentee rechnete, entschied der größtenteils souverän leitende Schiedsrichter auf Strafstoß. Was war passiert; nach einem hohen Ball in den Strafraum war Domenico Rao vor seinem Gegenspieler am Ball und wurde zu Fall gebracht. Der Pfiff war jedoch eher umstritten, da der Ball von keinem Spieler mehr hätte erreicht werden können und ins Seitenaus flog. Michael Sahl war das jedoch egal und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher unter die Latte zum 1:0 (40. Minute).
Nach der Pause waren die Preußen dann hellwach. In der 46. Minute hätte schon das 2:0 fallen müssen, als Filippo Tuttobene nach schöner Kombination und Vorarbeit von Mathias nur einnicken musste, jedoch über das Tor köpfte. Knapp 2 Minuten später klappte das dann besser. Nach wiederum schöner Kombination köpfte der in der Halbzeit eingewechselte Kai Hussong den Ball von der Torauslinie quer zum Tor, wo Maximilian Dörr nur noch einschieben musste (strittig ob der Ball von Kai schon hinter der Linie war…). Nun sollte das Spiel doch eigentlich kontrolliert werden. Doch in der Folgezeit hatten die Preußen großes Glück, dass Uchtelfangen vor dem Tor mehrfach kläglich scheiterte. Unser Torhüter Antonio Rossi konnte sich in dieser Phase mehrfach auszeichnen. Nachdem Maximilian Dörr mit seinem zweiten Treffer nach Flanke von Angelo Rao das 3:0 markierte (74.), war das Spiel dann entschieden. Trotzdem steckten die Uchtelfanger nie auf und konnten sich noch weitere Chancen erspielen; allerdings sollte es an diesem Ostermontag nicht für den Ehrentreffer reichen. Einen Foulelfmeter in der letzten Minute konnte Antonio Rossi ebenfalls parieren, sodass es beim 3:0 für unsere erste Mannschaft blieb. Ärgerlich nur die rote Karte an Andreas Wolf, wegen der „Notbremse“ in der letzten Minute.

Wie immer sehr fleißig in der gegnerischen Hälfte: Ingo Heine

Das 1:0 durch Michael Sahl

Maximilian Dörr zum 2:0

Elfmetertöter Antonio „Toni“ Rossi

Aufstellung: Antonio Rossi – Mathias Denne, Andreas Wolf, Simon Zaffalon, Mehmet Kizmaz – Michael Sahl, Filippo Tuttobene – Rao Domenico (46. Kai Hussong), Rao Angelo (76. Björn Hilgert) , Maximilian Dörr – Ingo Heine (59. Kevin Niedermeier)
Nicht zum Einsatz kamen: Thomas Bost (TW),  Daniel Kuhnen

 

SV Preußen Merchweiler 2 – FC Uchtelfangen 2     1:7  (0:3)

Am letzten Sonntag spielte die zweite Mannschaft des SV Preußen Merchweiler gegen den Tabellenführer aus Uchtelfangen. Die Gäste kamen mit einer atemberaubenden Statistik von 85:5 Toren und bisher noch keinem verloren Spiel nach Merchweiler.

Danach wurde auch ganz die Aufstellung der Preußen II ausgerichtet. Trainer Michael Sahl wollte die Defensive stärken und spielete neben den beiden Manndeckern und Libero auch mit einer „Tripel-Sechs“. Das Ziel war es immer einen der Sechser mit auf die Außen zu schicken, um dort Doppeln zu könnne.

Eine weitere Überraschung war das man Oliver Fess nach 6-jähriger Abstinenz wieder ins Preußenteam zurück bekam. Er sollte mit seiner Handballerischen-Erfahrung den Kasten der Preußen weitestgehen versuchen sauber zu halten.

Die Preußen begannen gut und konnten sich in den ersten Minuten gut gegen ihren Gegner aus Uchtelfangen stellen. Man hatte auch ein paar Chancen ein Tor zu erzielen, wie zum Beispiel durch Tobias Cloß, der nach einem Abpraller an der Strafraumgrenze zum Schuß kam oder aber auch durch den Etatmäßigen A-Jugendstürmer Sebastian Schmitt, leider konnte keiner ein Tor erzielen.

Doch dann war es der Tabellenführer aus Uchtelfangen, der seine Chancen und die Fehler der Preußen nutzte um zur Halbzeit in Führung zu gehen.

In der Halbzeit stellte man die Taktik um und schickte den als ursprünglichen defensiven Mittelfeldspieler aufgelaufenen Salim Bouschema ganz nach vorne in die Spitze, wo er auch gleich seine Chance nutze und den Anschlusstreffer zum 3:1 zu markierte.

Man wollte nun mehr und konnte auch immer mehr Druck auf den Gegner auswirken, allerdings merkte man wie gegen Ende der Spielzeit die Kräfte bei den Preußen schwanden und die Gäste ihre Chancen eiskalt nutzten.

Im Endeffekt verlor man doch klar mit 7:1 gegen, den nach dem Spiel als Meister, der Kreisliga B Neunkirchen, fest stehenden FC Uchtelfangen II.

Alexander Floß beim Zweikampf

Heiko Dielmann und Andreas Grun im gegnerischen Strafraum

 

Aufstellung: Oliver Fess – André Catarius – Mirco Specht, Christian ehrlich – Andreas Grun, Dominik Schuh, Salim Bouschema, Tobias Cloß, Nikola Wirges – Heiko Dielmann – Sebastian Schmitt

Ersatzbank: Florian Ehrlich, Florian Schlötterer, Alexander Floß

 

 

SV Preußen Merchweiler 3 – DJK Elversberg     3:4  (2:0)

 

Vorschau:

30.04.2011, 16:00: SV Thalexweiler 2 – SV Preußen Merchweiler 1
Für dieses Spiel wird leider kein Liveticker auf der Homepage verfügbar sein!

01.05.2011, 15:00: Türkischer SC Neunkirchen – SV Preußen Merchweiler 3

Nur noch 2 Punkte zur Tabellenführung ++ AH-B Vize-Saarlandmeister

Aktive:

SV Preußen Merchweiler – ASV Kleinottweiler 1:0  (0:0)

Im ersten Heimspiel 2011 konnte unsere Erste wichtige drei Punkte im Kampf um die Meisterschaft einfahren. Unser Team begann lauf-, kampf- und spielstark und dominierte den Gegner in der kompletten ersten Hälfte. Leider wurden die zahlreich herausgespielten Torchancen vergeben. Statt einer klaren Halbzeitführung musste man mit dem mageren 0:0 in die Pause.
Nach der Halbzeit verloren die Preußen dann etwas den Faden. Torchancen gab es kaum. Zum Glück konnte Kleinottweiler die wenigen Konterchancen nicht nutzen, sonst wäre das Spiel eventuell anders ausgegangen. In der 88. Minute, als viele schon mit einem Unentschieden rechnen, flankt Angelo „Buddy“ Rao aus dem Halbfeld vors Tor wo sich Kevin Niedermeier hochschraubt und zum umjubelten 1:0 Siegtreffer einköpft.
Da die DJK Bildstock  gegen unseren nächsten Gegner den TuS Wiebelskirchen nur 1:1 spielt liegen die Preußen nur noch 2 Punkte hinter dem Tabellenführer.

Aufstellung: Antonio Rossi – Björn Hilgert (Arber Krusha), Simon Zaffalon, Andreas Wolf, Mathias Denne – Michael Sahl, Filippo Tuttobene, Angelo Rao, Max Dörr (Kevin Niedermeier), Kai Hussong (Domenico Rao) – Ingo Heine

Hier einige Bilder aus der hart umkämpften Partie:

Kevin Niedermeier nach seinem Treffer zum 1:0

Hielt seinen Kasten „sauber“: Antonio Rossi

 

SV Preußen Merchweiler 2 – ASV Kleinottweiler 2 1:1  (0:1)

Torschütze: Dominik Schuh

Unsere dritte Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei.

Vorschau:

05.03.2011, 16:00 Uhr: TuS Wiebelskirchen – SV Preußen Merchweiler 1

Die Zweite Mannschaft bestreitet das Vorspiel ab 14:15 Uhr

05.03.2011, 14:30 Uhr: SV Preußen Merchweiler 3 – SV Furpach 2

 

AH-B

Die AH-B ist Vize-Saarlandmeister in der Halle 2010/11

Nur Auersmacher musste man sich im spannenden Finale nach Verlängerung geschlagen geben.

Aber alles der Reihe nach.

Am Sonntag, 27.02.11 fand in der Brebacher Halle die Hallen-Saarlandmeisterschaften der AH-B 2010/11 statt. Hierzu waren alle Kreis- und Vizekreismeister geladen.

Das erste Spiel musste man gegen die starke Siersburger Truppe bestreiten. Unterlag man auf dem Feld im Sommer noch deutlich, beherrschte unsere AH den Gegner nach Belieben und fegte Siersburg mit 3:0 vom Feld. Im zweiten Gruppenspiel wartete SV Limbach, die ihrerseits das erste Spiel gegen Schnappach souverän mit 4:1 gewann. Doch auch im Spiel Nr.2 konnten die Preussen vollends überzeugen und putzten auch Limbach mit 5:2 vom Feld. So hatte man sich schon vorzeitig als Gruppenerster fürs Halbfinale qualifiziert.

Im Halbfinale wartete der VFB Dillingen, der mit 3 Ex-Bundesliga-Spielern(Haas, Gerlach und Basenach) und etlichen Ex-Verbandsligaspielern gespickt war. Jeder dachte dieser Gegner ist eine Klasse für sich und zu übermächtig. Doch weit gefehlt. Merchweiler zwang den Gegner in die Verlängerung und konnte auch gegen Dillingen verdient mit 2:1 bestehen. Der SV Preussen Merchweiler stand im Finale gegen Auersmacher.

Da war die erwartet harte Nuss. Durch einen schönen Eckball, verwandelt durch Patte Kirsch gingen die Preussen sogar in Führung. Danach kam Auersmacher und man musste den Ausgleich hinnehmen. 7 Minuten vor Ende erzielte Kessler Thomas durch eine schöne Drehung das 2:1. Kurz danach traf Daniel Schöneberger nur das Lattenkreuz.

Und so kam es wie es kommen musste. 50 Sekunden vor Schluss erzielte Auersmacher den Ausgleich und rettete sich in die Verlängerung.

Nach einer Unachtsamkeit kurz nach Wiederanpfiff konnte man gegen die jetzt clever agierende Auersmacher Mannschaft den ersten Rückstand nicht verhindern. Auersmacher, besetzt mit vielen gestandenen Verbandsliga und Oberliga-Spielern erhöhte sogar noch auf 4:2. Die Preussen gaben sich nicht auf und konnten 2 Minuten vor Schluss das 3:4 erzielen. Doch als man in der letzten Minute alles auf eine Karte setzte kassierte man noch 2 Konter und die AH-B musste sich geschlagen geben.

Somit ist die AH-B HALLEN VIZESAARLANDMEISTER der AH-B 2010/11. Von unsere Seite dazu herzlichen Glückwunsch.

Aufstellung:
Daniel Schöneberger, Thomas Kessler, Fossy Müller, Uwe Schaum, Edde Kreutzer, Georg Deising, Patrik Kirsch, Jörg Schaum

Vorschau:

Mittwoch 02.03.11, 19:00h : SV Preussen Merchweiler – SG Reisbach (Saarlandpokal Achtelfinale)

Dienstag 08.03.11, 19:00h : SG Schiffweiler – SV Preussen Merchweiler

 

Jugend:

C-Jugend hat keine Chance gegen Elversberg – Am 12. März kommt die Borussia aus Neunkirchen

SV Elversberg 1 – SG Göttelborn: 10:1 (4:0)

Auch unser Dribbelkönig Kerim Acikgöz (rechts) konnte sich gegen die spielstarken Elversberger (hier der Kapitän) selten durchsetzen

Um eine Stunde früher wurde das erste Punktspiel der Staffel im Stadion an der Kaiserlinde angepfiffen. So recht aufgeweckt waren unsere Kicker um 13 Uhr wohl noch nicht, denn schon nach der ersten halben Stunde war das Match mit 0:4 gelaufen. Zu ängstlich, zu passiv, zu brav ließ unser Team den Elversbergern viel zu viel Platz im Spielaufbau. Die wenigen hohen Bälle nach vorne waren bei unseren kleinen Dribblern schlecht aufgehoben, zudem kämpfte kaum einer um die Lufthoheit – gutes Timing kann schließlich auch fehlende Körpergröße wett machen.

Zu schade, dass nach der Pause in nur neun Minuten weitere vier Treffer fielen und die Mannschaft zu früh aufgab. Den Ehrentreffer erzielte Robin Hager mit dem einzigen Torschuss unseres Teams; der gegnerische Keeper wurstelte sich dabei den Ball zwischen den eigenen Beinen ins Netz. 10:1 hieß es am Ende. Eine echte Packung, aber Elversberg war einfach in allen Belangen – spielerisch, technisch und mit einer großen Bank von sechs Auswechselspielern – überlegen.

Kopf hoch, beim nächsten Mal wird schließlich später angepfiffen …

Erst am Samstag, 12. März 2011, 16.30 Uhr empfängt unsere SG Göttelborn zu Hause in Göttelborn die Borussia aus Neunkirchen. Die Jungs freuen sich über jeden Zuschauer.

Letzte Testspiele und Vorbericht zur E-Jugend Kreismeisterschaft

Aktive

SV Altenwald – SV Merchweiler 1          5:5  (2:3)

Nach völlig verschlafenen ersten zwanzig Minuten und zwei Gast(geber)geschenken führte der Kreisligist aus Altenwald nicht unverdient mit 2:0. In der zweiten Hälfte der ersten 45 Minuten konnte sich unsere erste Mannschaft steigern und führte zur Pause dann mit 3:2.
In der zweiten Hälfte wurde schnell der Treffer zum 4:2 markiert und man hatte wohl allgemein das Gefühl, das Spiel sei gelaufen. Allerdings konnte Altenwald zum 4:4 ausgleichen. Auch die erneute 5:4 Führung konnte nicht gehalten werden. Altenwald konnte wieder Ausgleichen und hatte im Anschluss sogar die Möglichkeit wieder in Führung zu gehen. Allerdings blieb es dann bis zum Ende beim 5:5.

SV Merchweiler 3 – FC Kutzhof          3:0  (0:0)

Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte in der unsere Dritte optisch überlegen war, wurde die zweite Halbzeit dann unterhaltsamer. Durch zahlreiche schöne Kombinationen konnte man einen nie gefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Für ein Kuriosum sorgte der Schiedsrichter, der nach ca. 70 Minuten den Platz verließ und nicht mehr weiterpfeifen wollte. Danke an Michael Sahl, der das Spiel die restlichen 20 Minuten leitete, jedoch die ein- oder andere fragwürdige Abseitsentscheidung traf 😉

Vorschau:
Am kommenden Wochenende starten unsere aktiven Mannschaften in die Rückrunde, beide auf fremdem Platz:

Sonntag 13.02.2011, 14:30 Uhr:     SV Hellas Bildstock – SV Preußen Merchweiler 1

Sonntag 13.02.2011, 14:30 Uhr:     SC Ludwigsthal – SV Preußen Merchweiler 3

Die zweite Mannschaft ist spielfrei

E-Jugend

Teilnehmerliste der Hallen-Kreismeisterschaft komplett

Nachdem die jeweils Gruppenersten der Qualifikation das Ticket für die Teilnahme an der Hallen-Kreismeisterschaft bereits gelöst hatten, ging es am vergangenen Samstag für die 6 Gruppenzweiten noch darum die beiden letzten noch freien Plätze zu ergattern. Letztendlich konnten sich bei dem hochklassig besetzten Turnier in Wemmetsweiler die Mannschaften des VfL Primstal 1 sowie des VfB Hüttigweiler 1 durchsetzen und komplettieren nun das Starterfeld.
Somit stehen für das Turnier am kommenden Sonntag in Merchweiler folgende Mannschaften als Teilnehmer fest:

–  SV Preußen Merchweiler
– VfB Theley 1
–  FC Freisen 1
–  SG FC St.Wendel 1
–  FC Marpingen
–  SC Alsweiler
– VfB Hüttigweiler 1
– VfL Primstal 1

Die Mannschaften werden am Spieltag in 2 Gruppen gelost und werden ihren Kreismeister im Turnier-Modus über Halbfinale und Finale ermitteln. Das erste Spiel findet um 9uhr30 statt. Zuvor die Vorstellung der Mannschaften und Auslosung der Gruppen.

Wir wünschen unseren Jungs schon mal auf diesem Weg ein erfolgreiches abschneiden!

Trikotspende des KiK Textil Diskont

Trikotspende des KiK Textil Diskont an den SV Preußen Merchweiler

„Kleidung clever kaufen bei KiK“ ist in 2900 Filialen in sechs Ländern und nun auch in Merchweiler möglich. Anlässlich der Filialeröffnung der KiK Textilien & Non-Food GmbH in Merchweiler, Im Solch 2, Mitte Dezember 2010 ließen es sich die Verantwortlichen des Unternehmens nicht nehmen, dem SV Preußen Merchweiler 2 Trikotsätze zu spendieren. Die stellvertretende Filialleiterin Stephanie Hoffmann überreichte an die Abteilungsleiterin Frauenfußball beim SV Preußen Merchweiler Nadine Petri 2 Trikotsätze in den Vereinsfarben und einer Alternativfarbe. Der Verein bedankt sich bei dem Unternehmen und wünscht gute Geschäfte.

Foto Trikotübergabe KiK