Bald geht es wieder los!

Bald geht es wieder los

Blitzturnier in Wiesbach mit Licht und Schatten
Beim Blitzturnier in Wiesbach am Samstagnachmittag zeigte unsere Erste eine eher durchschnittliche Leistung. Ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage sprangen letztlich heraus. Hier die Ergebnisse der jeweils halbstündigen Begegnungen:

SV Humes (Landesligist) – SV Merchweiler: 0:0

Trotz deutlicher Feldüberlegenheit und vieler Chancen stand am Ende nur ein torloses Unentschieden.

SV Habach (Verbandsligist) – SV Merchweiler: 2:1

Nach der frühen Führung für Habach glichen wir mit Elfer Jostock aus. Kurz danach erneut ein Elfer, gleicher Schütze, der Keeper pariert aber. Der Siegtreffer kurz vor Schluss war unnötig.

SV Merchweiler – FC Hertha Wiesbach 2 (Landesligist): 2:1

Ein toller Distanzschuss brachte die Hertha in Führung. Felix Kessler glich mit starkem Kopfball aus. Alexander Jochum schloss die schönste Kombination des Tages über Zenner und Kleer in der letzten Minute mit Flachschuss souverän zum Sieg ab.

Zweite: Niederlage in Heiligenwald

SV Rohrbach 2 – SV Merchweiler 2: 7:1 (1:0)
Nach ausgeglichener erster Hälfte sorgten einige Umstellungen und Positionsfehler für die deutliche Niederlage. Es fehlten zudem sieben Stammspieler.

Ausblick auf die kommende Saison:
Wieder wichtige Rolle in der Spitze spielen

In einem Interview skizzierten Trainer Peter Müller (im dritten Jahr bei uns) und Thomas Bost vom Vorstand die Ziele für 2017/2018. Nach einem fünften Platz in der vorletzten Saison (auch damals beste Defensive der Liga) und einem unglücklichen dritten Platz 2016/2017 geht der Blick weiter zu den Spitzenteams der Verbandsliga. In der Offensive sollen die beiden Neuzugänge Gräsel und Fink sowie die in der Rückrunde verletzten Spieler Zenner und Bethscheider für Gefahr sorgen. Hornung und Kleer verstärken das defensive Mittelfeld, Rauber soll vor der Abwehr die Fäden ziehen. „Wir wollen eine ähnliche Rolle wie letztes Jahr spielen, uns gerne auch einen Tick verbessern. Schließlich haben wir uns selbst das Finish 2017 durch individuelle Patzer vermasselt, was mich etwas enttäuscht hat“, sagt Coach Peter Müller. „Das Zauberwort lautet auch dieses Mal Konstanz. Dann kannst du oben mitspielen. Dazu gehört aber auch Glück und möglichst wenige Ausfälle durch Verletzungen. Zum Teil hat man darauf ja wiederum keinen Einfluss“, so der Trainer. Thomas Bost sieht das Team aus Merchweiler in einer guten Entwicklung. „Menschlich passen unsere Neuen gut ins Gefüge, spielerisch arbeiten wir noch am Feinschliff. Die Vorbereitung verläuft sehr intensiv mit vielen Trainingseinheiten. Natürlich erwarten uns zum Saisonstart auch schwere Brocken, da müssen wir sofort präsent sein“, schränkt er ein. Zuerst kommt Marpingen/Urexweiler, dann geht es auswärts nach Lautenbach und Freisen.
„Unseren Fans möchte ich noch das Vorbereitungsspiel am kommenden Freitagabend in Heiligenwald gegen die A-Junioren der SV Elversberg, einem Regionalligist, ans Herz legen. Das wird sicher eine reizvolle Begegnung. Schließlich haben wir ja auch in unseren Reihen noch sehr viele junge Spieler“, freut sich Peter Müller.
Die zweite Mannschaft hat nun endlich einen „echten“ Torhüter und viele engagierte junge Spieler dazu bekommen. Trainer Mario Köbrich will mit dem vergleichsweise großen Team sofort in der Kreisliga Fuß fassen. Er hat bereits am Sonntag zu Hause gegen die Wemmatia 2 die Chance dazu. Denn dann startet schon die Saison 2017/2018.

Spieltermine:

SV Merchweiler 1

Vorbereitung
Diesen Freitag, 28. Juli, 19 Uhr, Sachsenkreuzstadion Heiligenwald gegen SV Elversberg/A-Jugend.

Saisonauftakt 2017/2018:
Sonntag, 6. August, 15 Uhr, Haldy, gegen SG Marpingen/Urexweiler

SV Merchweiler 2

Saisonauftakt 2017/2018:
Diesen Sonntag, 30. Juli 2017, 15 Uhr, Haldy, gegen SC Wemmetsweiler 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.